[ Quelle: Flickr ]

Suchen Sie noch ein guten Reisetipp für Aachen? Fragen Sie einfach einen Einheimischen für interessante Aachen Insider Reisetipps ...

Falls Sie z.B. bald planen einmal Aachen zu besuchen oder sind an ein paar Aachen Insider Reisetipps von unseren Vermietern interessiert, die dort wohnen und sich sehr gut in Aachen und Umgebung auskennen, einfach Ihre Frage hier stellen. Wir leiten diese dann sofort an unsere Vermieter weiter per Email. Die Antwortzeit ist relativ schnell, meistens in weniger als 24 Stunden! Dabei geben wir Ihre Email Adresse nicht an Dritte weiter. Stattdessen senden wir Ihnen dann wieder die Antwort der Vermieter direkt zu.

Ich möchte auch gerne den Live Like a German Email Nwsletter erhalten. Wir senden diese höchstens einmal pro Monat. Dieser enthält interessante Deutschland Reisetipps und attraktive Last-Minute Angebote für unser ausgesuchten Ferienwohnungen in Deutschland.
danke für das Absenden Ihrer Frage über Aachen.
Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan einen lokalen Experten zugeordnet für Aachen.

Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan mehr als lokale Experten zugeordnet für Aachen.

Existierende Fragen zu Aachen und dazugehörige Antworten:

Here ist eine Ansammlung von Fragen über Aachen , die bereits durch unsere einheimischen Vermieter beantwort wurden. Bitte schauen Sie mal drüber. Falls Sie ein Fragen haben, welche hier noch nicht aufgelistet ist, können Sie diese gerne oben im Formular eingeben und abschicken.

Wo kann man morgens frische Brötchen kaufen oder gut frühstücken gehen?

"Wo kann man morgens in Aachen frische Brötchen kaufen oder gut frühstücken gehen?" (am 01.07.2014)

Aachen ist bekannt für seine zahlreichen Bäckereien, die es überall in der ganzen Stadt gibt. Viele Bäckereien und Cafe's bieten auch Frühstück an. In der Innenstadt ist besonders das Cafe van Daele berühmt (http://www.van-den-daele.de/de/aachener-printen.php). In der Nähe unserer Wohnung befindet sich das Cafe Müller, das verschiedene gute und preiswerte Frühstücksmöglichkeiten anbietet (http://www.aachenerprinten.com/).
Beantwortet von Rita Wiese am 02.07.2014
Diese Antwort ist gut
In Aachen gibt es zahlreiche Bäckereien, von denen manche auch Frühstück anbieten. Sicherlich finden Sie leicht eine Bäckerei in Ihrer Nähe.
Beantwortet von Renate Weckler am 01.07.2014
Diese Antwort ist gut 1
In jeder Bäckerei kann man morgens Brötchen kaufen und frühstücken. Natürlich auch in Hotels, aber oder ist es teurer. Ein super Frühstück bekommt man in der Konditorei Middelberg oder im Café Van den Deal in der Innenstadt.
Beantwortet von Margret Hüllenkremer am 01.07.2014
Diese Antwort ist gut

Kultur und Geschichte: Irgendwelche historischen Sachen von Interesse (z.B. Schloss, Museum)?

Gibt es 2-3 Aktivitäten was man so unternehmen kann in der Nähe, Ideen für Tagesausflüge?

Wo kann man gut essen gehen abends?

Gibt es typische Touristen Aktivitäten oder Attraktion, die man sich NICHT anschauen oder vermeiden sollte, da diese komplett uninteressant sind?

Wo kann man Abends was unternehmen, Bistros, Discos oder Bars?

Wie kann man sich am besten fortbewegen, öffentlich Verkehrsmittel, Züge, oder andere Tipps?

"Ich plane eine Bahnfahrt von Dormagen (nahe Düsseldorf) nach Brüssel, kann mir aber gar nicht vorstellen, dass ohne einen Stopp in Aachen zu tun. Können Sie mir eine Karte schicken, die zeigt, welche Strassen ich nehmen muss um vom Bahnhof Aachen zum Dom zu gehen? Stimmt es, dass vor 11 Uhr an Wochentagen keine Besucher eingelassen werden?" (am 27.07.2014)

Hallo die Fußstrekce zum Dom ist ca. 2 km. Die Straßen sehen sie am besten über Google maps. Der Dom ist täglich ab 07.00 h geöffnet, aber tourischtische Besichtigungen sind erst ab 11.00 h möglich. Viel Spaß
Beantwortet von Margret Hüllenkremer am 28.07.2014
Diese Antwort ist gut
Wegen der stattfindenden Gottesdienste ist der Dom werktags ab 11.00 Uhr und am Wochenende erst ab 12.00 Uhr zu besichtigen. Entfernung: 1,1km, 13 Minuten Aachen Hbf Deutschland 1. Nach Nordwesten 44 m 2. Scharf rechts Richtung Bahnhofstraße 85 m 3. Rechts abbiegen auf Bahnhofstraße 200 m 4. Links abbiegen auf Theaterstraße 350 m 5. Leicht rechts abbiegen auf Theaterplatz 150 m 6. Rechts abbiegen auf Kapuzinergraben 76 m 7. Links abbiegen auf Friedrich-Wilhelm-Platz 52 m 8. Weiter auf Hartmannstraße 120 m 9. Links abbiegen auf Münsterplatz 28 m 10. Rechts abbiegen auf Krämerstraße 7 m Aachener Dom,Domhof 1
Beantwortet von Rita Wiese am 28.07.2014
Diese Antwort ist gut
Öffnungszeiten Dom: April - Dezember: täglich 07.00 bis 19.00 Uhr Januar - März: täglich 07.00 bis 18.00 Uhr. Führungen ab 11.00 Uhr. Weg Hauptbahnhof - Dom Vom Hauptbahnhof aus links bis Marschiertor (= Teil der alten Stadtmauer, sehenswert!), rechts die Franzstraße hinunter, immer geradeaus - Kleinmarschierstraße bis zum Dom. Am besten vorher auf google maps den Weg suchen!
Beantwortet von Renate Weckler am 28.07.2014
Diese Antwort ist gut

Wo kann man gute Lebensmittel kaufen?

Gibt es lokale Events, Kirmes, Fest, Weinfeste etc. anderes kulturelles Highlights?

Was gibt es für lokale Spezialitäten, die der Urlauber mal unbedingt ausprobieren sollte?

Was ist das besondere an diesem Ferienort? Warum sollte man hier Urlaub machen?

"Warum sollte man denn in Aachen Urlaub machen? Können Sie mir 2-3 Aachen Reisetipps geben, was sich jeder Urlauber in Aachen auf jeden Fall ansehen sollte? Was sind 2-3 Insider-Reisetipps für Aachen, die Sie empfehlen können und die evtl. weniger bekannt sind für Touristen, aber dafür unbedingt sehenswert sind? Danke!" (am 30.04.2014)

Aachen ist Krönungsstadt der Kaiser von Deutschland. Karl der Große hat hier gelebt und seine Spuren hinterlassen. Neben dem Dom, dem Rathaus, der Domschatzkammer, der wundervollen Altstadt und diversen anderen historisch wertvollen Sehenswürdigeiten, befindet sich Aachen im Dreiländereck. Das heisst, sowohl Holland (Maastricht zBsp) und auch Belgien (Brüssel zBsp) sind nur einen Steinwurf entfernt. In Aachen findet man ebenso das weltgrößste Spring- und Dressurstadion. Naja, und die Printen gibt es natürlich nur hier :-) Regards from Oche
Beantwortet von Sandra Bock am 30.04.2014
Diese Antwort ist gut
Reisetipps: - heiße Quellen und Carolusthermen - UNESCO Welkulturerbe Aachener Dom - Rathaus mit historischer Altstadt und den Funden aus der Römerzeit Generell sollte man sich mit der Geschichte der Stadt beschäftigen, die mit den ersten Funden aus der Steinzeit (3000-2500 v. Chr) beginnt. Insider Tipps: - Lousberg und die Sage zu seiner Entstehung - Dreiländerpunkt - zu Aachen gehört unbedingt auch ein Besuch der Niederlande und Belgiens
Beantwortet von Renate Weckler am 30.04.2014
Diese Antwort ist gut
"Wo ist der beste Ort, um in Aachen zu leben? Ich versuche mehr darüber zu erfahren, wie die verschiedenen Bezirke von Aachen so sind und wie es ist, in ihnen zu leben. Ich bin gerade für 4 Jahre nach Aachen gezogen und möchte mich für diese Zeit in einer Gegend niederlassen. Danke!" (am 10.09.2014)

das hängt davon ab, welche Kriterien wichtig sind. Spielt die Entfernung zum Arbeitsplatz eine Rolle? Wo befindet sich der Arbeitsplatz? Will man öffentliche Verkehrsmittel oder einen eigenen PKW benutzen? Wird eine ruhige und naturnahe Lage bevorzugt oder möchte man im Stadtzentrum leben, wo man alles zu Fuß erledigen kann, es aber nicht so ruhig ist? Ist die Nähe von Schulen (wenn ja, welche) bzw. Kindergärten wichtig? Erst wenn man weitere Informationen dieser Art hat, kann man Ratschläge geben. Mit freundlichen Grüßen
Beantwortet von Rita Wiese am 10.09.2014
Diese Antwort ist gut

Wo gibt es eine gute Metzgerei? Mittagstisch?

Landschaftlich interessante Optionen oder Attraktionen in der Nähe und Umgebung?

"Ich mag, um die Adresse der heißen Quellen in Aachen kennen. Danke Shon" (am 29.03.2015)

The "Elisenbrunnen" is at the Peterstraße in Aachen. The Hot Spa Therm (Carolus Therme) is at the Passstraße in Aachen https://www.carolus-thermen.de/go/bad_aachen/english.html The hot spring is under a big store, called "lust for live". Regards from Aachen
Beantwortet von Sandra Bock am 30.03.2015
Diese Antwort ist gut

Wo kann man gut shoppen gehen?

Was gibt es für Sport Möglichkeiten für den Aktivurlauber?

"Meine Frau und ich warden im Oktober Aachen besuchen. Wir suchen nach einem Reiseführer für Spaziergänge/Wanderungen in und um Aachen. Können Sie uns helfen?" (am 25.08.2014)

Natürlich machen wir mit unseren Mietern auch kleine Stadtführungen/Besichtigungen. Leider ist es uns nicht möglich dies auch für andere Mieter anzubieten, da diese zeitlich sehr aufwendig sind. Tipps und Hinweise sind bei uns immer möglich, da auch wir gerne wandern gehen und unsere Heimat gut kennen. Stadtführungen in Aachen sind über den Tourismus Verband Aachen zu buchen, dies geht auch kurzfristig im Büro in Aachen-Elisenbrunnen.Geführte Wanderungen werden nach meinem Wissen nur im Naturpark Eifel von Rangern angeboten und können auch nur dort gebucht werden. Ich hoffe etwas geholfen zu haben und wünsche ihnen viel Spass.
Beantwortet von Margret Hüllenkremer am 26.08.2014
Diese Antwort ist gut
Es gibt in Aachen so genannte "Waldpädagogen", die Führungen für Kinder und interessierte Erwachsene machen. Bei Bedarf kann ich einen Kontakt herstellen. Alternativ würde ich beim Fremdenverkehrsbüro anfragen.
Beantwortet von Renate Weckler am 26.08.2014
Diese Antwort ist gut

Fragen rund um das Wetter



Populäre Ausflugsziele in und um Aachen

  • Bistum Aachen
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Bistum Aachen

    Das Bistum Aachen (lat.: Dioecesis Aquisgranensis) ist eine römisch-katholische Diözese in der deutschen Kirchenprovinz Köln. Bischofssitz ist die Stadt Aachen und Kathedralkirche der Hohe Dom zu Aachen, der 1978 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Amtierender Diözesanbischof ist seit 1994 Heinrich Mussinghoff.

    Das Bistum Aachen liegt im äußersten Westen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Es grenzt auf deutscher Seite an das Erzbistum Köln sowie an die Bistümer Münster, Essen und Trier. Auf niederländischer Seite bestehen gemeinsame Grenzen mit dem Bistum Roermond, auf belgischer Seite mit dem Bistum Lüttich.

  • Aachener Dom
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Aachener Dom

    Der Aachener Dom ist eines der bekanntesten Beispiele okzidentaler Architektur. Er ist die Krönungskirche von mehr als 30 deutschen Königen, Grabstätte von Karl dem Großen, eine wesentliche Wallfahrtskirche und seit 1930 Kathedrale der Diözese Aachen. Der Dom war das erste Gebäude in Deutschland das (1978) auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Eine Führung ist dementsprechend ein absolut notwendiger Teil jedes Aachen-Besuchs und ein Muss für jeden, der historische Bauwerke und Kirchen liebt.

    April-Oktober: täglich 7:00-19:00 Uhr. November-März: täglich 7:00-18:00 Uhr. Keine Besuche während der Messe, daher z.B. keine Führungen vor 11:00 bzw. sonntags vor 13:00 Uhr. Juni, Juli, September und Oktober findet jeden Mittwoch um 19:00 Uhr eine Reihe an Abendkonzerten statt; Eintritt dazu €5.

  • Ludwig Forum für Internationale Kunst
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Ludwig Forum für Internationale Kunst

    Das Ludwig Forum für Internationale Kunst ist ein Museum für moderne Kunst in Aachen. Es gründet auf der Sammlung Ludwig, die das Ehepaar Irene und Peter Ludwig zusammentrug.



Was ist Ihr Insider-Reisetipp für Aachen?

Reise Insidertipps für Aachen

Mehr Infos über Aachen

Aachen liegt auf deutscher Seite im Grenzgebiet zu den Niederlanden und Belgien (Euregio Maas-Rhein) am Nordrand der Eifel bzw. des Rheinischen Schiefergebirges. Die Eifel (siehe auch Nationalpark Eifel) und das Hohe Venn im Süden, weite Gebiete zwischen Niederrhein und Nedermaas sowie die Ardennen sind an Aachen angrenzende Landschaften. Nahe (Nahe Ferienwohnungen | Nahe Reisetipps) gelegene größere Städte sind Köln (Köln Ferienwohnungen | Köln Reisetipps), Düsseldorf (Düsseldorf Ferienwohnungen | Düsseldorf Reisetipps), Bonn (Bonn Ferienwohnungen | Bonn Reisetipps), Mönchengladbach (Mönchengladbach Ferienwohnungen | Mönchengladbach Reisetipps), Krefeld (Krefeld Ferienwohnungen | Krefeld Reisetipps), Leverkusen (Leverkusen Ferienwohnungen | Leverkusen Reisetipps), Lüttich (Belgien), Maastricht, Heerlen und Roermond (alle Niederlande). Außerdem grenzt Aachen im Norden und Osten an einen städtischen Verdichtungsraum, zu dem die Städte Herzogenrath, Übach-Palenberg (Übach-Palenberg Ferienwohnungen | Übach-Palenberg Reisetipps), Alsdorf, Baesweiler und Würselen nördlich, Eschweiler (Eschweiler Ferienwohnungen | Eschweiler Reisetipps) nordöstlich und Stolberg (Stolberg Ferienwohnungen | Stolberg Reisetipps) östlich von Aachen gehören.

Kultur und Sehensürdigkeiten in Aachen

Aachener Dom- Der ursprünglich als Pfalzkapelle Karls des Großen errichtete Aachener Dom ist das Wahrzeichen der Stadt Aachen. Der oktogonale Kuppelbau wurde etwa im Jahr 800 vollendet und war rund 400 Jahre der größte freischwebende Kuppelbau nördlich der Alpen. Architektonisches Vorbild war die Basilika San Vitale in Ravenna, die 526 unter Erzbischof Ecclesius noch unter gotischer Herrschaft begonnen und 547 unter Bischof Maximian unter byzantinischer Herrschaft vollendet wurde. Der Marmorthron Karls des Großen steht noch heute im Obergeschoss des Aachener Oktagons, 30 deutsche Könige „besaßen“ ihn in der Zeit zwischen 936 und 1531.

Die Schatzkammer des Aachener Doms birgt den bedeutendsten Kirchenschatz nördlich der Alpen. Neben dem Lotharkreuz (um 1000) und der silbernen, teils vergoldeten Karlsbüste (etwa 1349) wird hier der Marmorsarkophag ausgestellt, in dem Karl der Große 814 vermutlich bestattet wurde.

Aachener Rathaus auf den Grundmauern der Palastaula der karolingischen Kaiserpfalz wurde im 14. Jahrhundert von der Aachener Bürgerschaft unter Leitung ihres amtierenden Bürgermeister Gerhard Chorus das gotische Rathaus erbaut. Nur der Granusturm zeugt von der ursprünglichen Bebauung aus der Zeit Karls des Großen.

Am Fischmarkt steht das sogenannte Grashaus, dessen Fassade vom ältesten Rathaus der Stadt stammt und auf das Jahr 1267 datiert wird, aber vermutlich auf noch älteren Grundmauern steht.

Das Haus Löwenstein (Löwenstein Ferienwohnungen | Löwenstein Reisetipps) am Markt wurde etwa zur gleichen Zeit errichtet wie das Aachener Rathaus und vermutlich 1345 fertiggestellt. Es ist neben Dom und Rathaus eines der wenigen gotischen Bauwerke, die den großen Stadtbrand von 1656 überstanden.

Der Büchelpalais am Büchel 10 wurde um 1338 erbaut. Im Grafschaftsbuch aus dem Jahre 1460 wird es als „die Wollkuchen“ („Wollküche“) verzeichnet. Im Jahr 1685 wurde das Haus erstmals als Kornhaus aufgeführt und wurde bis 1752 als städtische Kornhalle genutzt. Das gesamte Anwesen sowohl der Wollküche als auch des Kornhauses war allerdings deutlich größer als das jetzige Gebäude. Im 19. Jahrhundert entstand auf dem Grundstück die Markthalle (bis 1857 Adresse „Litera A.1165“). Im Jahr 1855 wurde diese bestehende Halle (Halle Ferienwohnungen | Halle Reisetipps) vom Stadtbaumeister Friedrich Ark durch eine neue Markthalle ersetzt. 1857 erhielt das Haus die Hausnummer 10. Nach Durchbruch der Rethelstraße wurde die Halle im Jahr 1885 abgerissen und 1889 das jetzige Gebäude errichtet.

Am Friedrich-Wilhelm-Platz finden sich die Wandelhallen des Elisenbrunnens. Der klassizistische Bau des Landesbauinspektors Johann Peter Cremer und des Berliner Baumeisters Karl Friedrich Schinkel wurde 1827 fertiggestellt und ist neben Rathaus und Dom eines der Wahrzeichen der Stadt. Im Zweiten Weltkrieg vollständig zerstört, wurde er 1953 originalgetreu wieder aufgebaut. Die alten, ursprünglichen Säulen sollen lange Zeit am Lousberg gelagert haben und zieren heute das Außengelände der Carolus Thermen.

Das Ponttor am Ende der Pontstraße ist eines der wenigen noch erhaltenen mittelalterlichen Doppeltoranlagen des Rheinlands. Gebaut wurde es in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts als Teil des äußeren Mauerrings.

Vor dem Rathaus befindet sich der Karlsbrunnen, der Karl den Großen mit Reichsapfel und Zepter zeigt.

Der Elisengarten ist durch seine Lage direkt hinter der Trink- und Wandelhalle des Elisenbrunnens erwähnenswert. Er ist der einzige Park innerhalb des Alleenrings und wird derzeit umgestaltet. Nachdem man bei den Vorarbeiten auf archäologisch interessante Funde aus Römerzeit und Mittelalter gestoßen ist, hat sich die Stadtverwaltung entschlossen, dort Ausgrabungen stattfinden zu lassen, handelt es sich doch um die einzige Fläche der Innenstadt, die in der Neuzeit nie bebaut wurde. Neben dem Elisengarten existieren in der stark bebauten Innenstadt von Aachen nur vereinzelt größere Grünflächen, wie der Lindenplatz und der Sandkaulpark.

Der Kurpark Monheimsallee liegt im Nordosten den Stadt hinter dem Casino Aachen, Quellenhof und Eurogress. Auf dem großzügig angelegten Gelände befindet sich reichlich Raum für sportliche Aktivitäten, ein Grillplatz, die Carolus Thermen mit Biergarten, das Observatorium und ein kleiner Weinberg mit exakt 99 Weinstöcken. Direkt an den Kurpark grenzt der Farwickpark.

In der Burg Frankenberg, einer bereits im 13. Jahrhundert vor den Toren der Stadt Aachen erbauten Wasserburg, befindet sich das Heimatmuseum der Stadt Aachen. Es dokumentiert den geschichtlichen Werdegang der Stadt, angefangen mit dem Feuersteinbergbau der Jungsteinzeit und der Zeit als römisches Militärbad über die romanischen Bauten Karls des Großen, die Zeit als Krönungsort deutscher Könige und späterer Kur- und Badestadt bis hin zur Industrialisierung.

Das Suermondt-Ludwig-Museum ist nach seinen größten Stiftern Barthold Suermondt und dem Ehepaar Irene und Peter Ludwig benannt und wurde bereits 1883 vom Aachener Museumsverein gegründet.

Seit mehr als 20 Jahren findet jedes Jahr im Juli der 5555 Meter lange Lousberglauf mit mehr als 2000 Teilnehmern statt, der um den Lousberg herumführt mit einer Höhenamplitude von etwa 75 m. Ein weiterer Lauf ist der 18 km lange ATG Winterlauf der Aachener Turngemeinde, der immer am dritten Sonntag im Dezember stattfindet. Mit über 2000 Läufern ist er einer der größten Volksläufe in der Region.

Zwei große Ordensverleihungen gibt es jährlich in Aachen: Der Internationale Karlspreis zu Aachen wird an Christi Himmelfahrt für besondere Verdienste um die Europäische Einigung vergeben. Am Antikriegstag werden Persönlichkeiten, die von „unten her“ dazu beigetragen haben, die Verständigung der Völker und der Menschen untereinander zu verbessern, mit dem Aachener Friedenspreis ausgezeichnet.

Wohntipps:

  • Stadt Aachen
  • "Euregio" (Niederlande und Belgien)
  • Interessant sind auch Ziele in der Eifel, z.B. Besuch des neu geschaffenen Naturpark Eifel und der Eifelorte (Monschau, etc.).
  • Brunnenhof Aachen
  • Relais Koenigsberg
  • Bistro Blausztein in Walheim
  • Eiscafes, Cafes, Bistros findet man im Umkreis von ca. 1000 Metern und natürlich in Kornelimünster (3km) und in der City (12 km), in Walheim gibt es zwei Cafes, die auch Frühstück anbieten
  • Besichtigung der Aachener Innenstadt (Dom, Dom-Schatzkammer, historisches Rathaus, Museen, Kornelimünster)
  • Carolus Therme
  • Ausflügezum Dreiländereck
  • Ausflüge in die Eifel zum Rursee (Wandern, Strandbad, Segeln, Fahrten mit Ausflugsschiffen)
  • Ausflug zur Greifvogelstation Hellenthal
  • Ausflug zum Freilichtmuseum nach Kommern
  • Wandern auf dem Eifelsteig (führt an unserem Haus vorbei) Etappen1-3
  • Freizeitgelände Walheim (500 Meter) für Kinder
  • REWE, PENNY, vier Bäckereien (1000 m)
  • Aachener Golf Club
  • Reiten
  • Tennis
  • Schwimmen
  • Kletterwald
  • Radfahren auf dem Vennbahnradweg
  • Shopping, Ausflüge, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr
  • Shopping in Aachen City
  • Werksverkäufe Lindt&Sprüngli
  • Designer Outlet Roermond

[ source: Wikipedia ]

Mehr über die Geschichte von Aachen

Der fränkische König Pippin der Jüngere baute in Aachen einen Hof und sorgte für die erste schriftliche Erwähnung Aachens 765 als Aquis villa. Pippins Sohn Karl, später Karl der Große genannt, erbte das Fränkische Reich und den Aachener Hof, den er zu seiner Residenz wählte und zu einer Kaiserpfalz mit Palast (an dieser Stelle steht heute das Rathaus) und Kapelle, der so genannten Pfalzkapelle, ausbaute (heute der Aachener Dom).

Der Bau der inneren Stadtmauer geht auf Kaiser Barbarossa zurück und wird deshalb bis heute "Barbarossa-Mauer" genannt. Mit ihrem Bau wurde 1171 n. Chr. begonnen und sie verläuft in etwa entlang dem heutigen "Grabenring". 86 Jahre später wurde der äußere Mauerring angelegt, der von Richard von Cornwall anlässlich seiner Krönung im Jahre 1257 gefördert wurde und dessen Bauzeit ca. 100 Jahre dauerte. Diese verläuft entlang des "Alleenringes" und wies 11 Stadttore und 22 Türme auf. Erst 1841 wurde die erste Wohnbebauung außerhalb dieses Stadtwalls errichtet; das Bahnhofsviertel und die Theaterstraße entstanden.

Nach dem Ersten Weltkrieg fiel 1918 ein Teil des Aachener Hinterlandes mit dem Kreis Eupen und Teilen der damaligen Kreise Monschau (Monschau Ferienwohnungen | Monschau Reisetipps) und Schleiden (Schleiden Ferienwohnungen | Schleiden Reisetipps) an Belgien. Aachen blieb elf Jahre lang von belgischen Truppen besetzt.

Bei der Gebietsreform von 1972 (erstes Aachen-Gesetz) wurde das Stadtgebiet Aachens durch die Eingemeindung von sieben Gemeinden (Brand, Eilendorf, Haaren, Kornelimünster, Laurensberg, Richterich und Walheim) mehr als verdoppelt, die Einwohnerzahl stieg auf 237.108. Der Kreis Aachen erhielt seine heutige Ausdehnung. Der Regierungsbezirk Aachen wurde jedoch aufgelöst und dem Regierungsbezirk Köln (Köln Ferienwohnungen | Köln Reisetipps) angegliedert. Im gleichen Jahr feierte das neue Klinikum Aachen Richtfest, das im Jahr 1985 vom damaligen Ministerpräsidenten Johannes Rau offiziell an die RWTH Aachen übergeben wurde.

[ source: Wikipedia ]

Aachen oder auch Bad Aachen ist eine nordrhein-westfälische kreisfreie Stadt und Kurstadt im Regierungsbezirk Köln, Mitglied des Landschaftsverbandes Rheinland und gehört nach dem Aachen-Gesetz mit Wirkung vom 21. Oktober 2009 als kreisfreie Stadt zur Städteregion Aachen. 1890 überschritt Aachen erstmals die Einwohnerzahl von 100.000 und ist seitdem die westlichste deutsche Großstadt. Es zählt heute zu den Verdichtungsräumen Nordrhein-Westfalens mit mehr als 250.000 Einwohnern. Die Stadt ist bekannt für ihre bis in die Jungsteinzeit zurückreichende Geschichte und ihr damit verbundenes kulturelles und architektonisches Erbe. Darüber hinaus richtet Aachen jährlich das internationale Pferdesportturnier CHIO aus und verleiht überdies den internationalen Karlspreis.

Wo kann man gut übernachten in Aachen?

Hier ist eine Auswahl von hand-selektierten und qualitativ hochwertigen Aachen Ferienwohnungen.