[ Quelle: Wikipedia ]

Suchen Sie noch ein guten Reisetipp für Bad Kissingen? Fragen Sie einfach einen Einheimischen für interessante Bad Kissingen Insider Reisetipps ...

Falls Sie z.B. bald planen einmal Bad Kissingen zu besuchen oder sind an ein paar Bad Kissingen Insider Reisetipps von unseren Vermietern interessiert, die dort wohnen und sich sehr gut in Bad Kissingen und Umgebung auskennen, einfach Ihre Frage hier stellen. Wir leiten diese dann sofort an unsere Vermieter weiter per Email. Die Antwortzeit ist relativ schnell, meistens in weniger als 24 Stunden! Dabei geben wir Ihre Email Adresse nicht an Dritte weiter. Stattdessen senden wir Ihnen dann wieder die Antwort der Vermieter direkt zu.

Ich möchte auch gerne den Live Like a German Email Nwsletter erhalten. Wir senden diese höchstens einmal pro Monat. Dieser enthält interessante Deutschland Reisetipps und attraktive Last-Minute Angebote für unser ausgesuchten Ferienwohnungen in Deutschland.
danke für das Absenden Ihrer Frage über Bad Kissingen.
Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan einen lokalen Experten zugeordnet für Bad Kissingen.

Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan mehr als lokale Experten zugeordnet für Bad Kissingen.

Existierende Fragen zu Bad Kissingen und dazugehörige Antworten:

Here ist eine Ansammlung von Fragen über Bad Kissingen , die bereits durch unsere einheimischen Vermieter beantwort wurden. Bitte schauen Sie mal drüber. Falls Sie ein Fragen haben, welche hier noch nicht aufgelistet ist, können Sie diese gerne oben im Formular eingeben und abschicken.

Wo kann man morgens frische Brötchen kaufen oder gut frühstücken gehen?

Kultur und Geschichte: Irgendwelche historischen Sachen von Interesse (z.B. Schloss, Museum)?

Gibt es 2-3 Aktivitäten was man so unternehmen kann in der Nähe, Ideen für Tagesausflüge?

"Ich komme zum ersten Mal mit einer Gruppe von pensionierten alten Menschen, möchte mehr über die Attraktionen in einem Umkreis von 200 km, wie mittelalterliche Orte, bedeutende Städte, historische Stätten, schöne Märkte, Feste (2 erste Wochen im August), große botanischen Gärten usw. wissen" (am 09.05.2014)

Bad Kissingen ist für ältere Leute sehr interessant und bietet zahlreiche Attraktionen. Für alle anderen Städte in der Region bietet sich eine Internetsuchmaschine wie Google an. Mit freundlichen Grüßen S. Wiedamann
Beantwortet von Sabrina Wiedamann-Lenz am 10.05.2014
Diese Antwort ist gut
Hallo, Sie können auf meiner Homepage: www.ferienwohung-privat.com unter " BAD KISSINGEN U. UG." und " SEHENSWERTES " sich informieren. In diesen Seiten sind auch viele Links eingebaut. Viel Spaß beim Lesen. Mfg. Inge Radtke
Beantwortet von Inge Radtke am 11.05.2014
Diese Antwort ist gut
Sehenswürdigkeiten in einem Umkreis von 200km um Bad Kissingen: Bamberg 90km mittelalterliche Stadt Nürnberg 150km, Kaiserburg und mittelalterliche Stadt mit Stadtmauer Würzburg 60 km Schweinfurt, Kunstmuseen 25 km Fulda 60km, Barockstadt Rothenburg o.d.T., 120km, mittelalterliche Stadt Meiningen, 80km Erfurt, mittelalterliche Stadt, 150km Coburg, 100km, mittelalterliche Stadt Weimar, 160km, Goethe und Schillerstadt Eisenach, Lutherstadt, 120km Festivals: Kissinger Sommer, Klassische Konzertfestival Klassik OpenAir, Nürnberg, Weindorf, Rothenburg Mondscheinweinfest Ingolstadt in Sugenheim Würzburg - Barbarossa Spectaculum auf der Festung Marienberg vom 08. bis 10. und 14. bis 17. August Botanische Gärten Veitshöchheim, Schlosspark (Lehr- u. Versuchsgärten in der ehemaligen Sommerresidenz) Erlangen, Aromagarten u. Botan. Garten Universität Würzburg, Botanischer Garten und noch viele viele mehr mit unterschiedlicher Themengebung. Link: http://www.frankens-paradiese.de/parks-und-gaerten/ Kreuzberg,30km, das bekannte und beliebte Klosterbier, schöne Wanderungen Wasserkuppe,60km, höcghster Berg der Rhön Tolle Wandermöglichkeiten in der Rhön Thermalbad in Bad Kissingen Golfplatz Bad Kissingen, der älteste Deutschlands
Beantwortet von Kristina Albrecht am 10.05.2014
Diese Antwort ist gut

Wo kann man gut essen gehen abends?

Gibt es typische Touristen Aktivitäten oder Attraktion, die man sich NICHT anschauen oder vermeiden sollte, da diese komplett uninteressant sind?

Wo kann man Abends was unternehmen, Bistros, Discos oder Bars?

Wie kann man sich am besten fortbewegen, öffentlich Verkehrsmittel, Züge, oder andere Tipps?

"War 1956 in Bad Kissingen stationiert. Wie komme ich vom Busbahnhof zum alten Lager? Wie kann ich die alten Daley-Barracken und die Umgebung besichtigen?" (am 25.05.2014)

Vom Busterminal aus nehmen Sie Bus Nr. 1. Sie müssen entweder aussteigen bei Kasernenstraße oder Steubenstraße oder Peter-Heil-Straße. In der ehemaligen Kaserne sind nun die Polizei, Jugendzentrum, das Kino, viele Geschäfte und Wohnungen untergebracht.
Beantwortet von Kristina Albrecht am 25.05.2014
Diese Antwort ist gut
Das alte Eingangstor und mehrere Gebäude stehen noch, im ehemaligen Offiziersclub ist heute die deutsche Polizei untergebracht ansonsten ist vieles weg, ebenso wird Housing area anders genutzt, es hat sich sehr viel verändert. Aber man geht vom Bus Terminal zur Polizei in gut 5 Minuten fast geradeaus zu Fuß und es ist ganz einfach zu erreichen!
Beantwortet von Norbert Borst am 25.05.2014
Diese Antwort ist gut
Um vom Berliner Platz zu den ehemaligen Daley Barracks zu gelangen, müssen Sie nur über die Groppstraße und Valentin-Weidner-Platz zur Kasernen Straße laufen. Mittlerweile sind die Daley Barracks ein Gewerbegebiet mit Kino, Musikschule, Jugendzentrum, Supermarkt, Polizei, usw. Nur das Eingangstor erinnert an die ehemalige Kaserne.
Beantwortet von Sabrina Wiedamann-Lenz am 25.05.2014
Diese Antwort ist gut
"Transport von Schweinfurt zur Daley-Kaserne mit Hotel-Empfehlungen in der Nähe der Kaserne. Auch, Transport von der Daley-Kaserne nach Bamberg." (am 31.05.2014)

Sie können mit der Eisenbahn von Schweinfurt Hbf nach Bad Kissingen fahren, von dort mit dem Taxi oder Bus Linie 1 (Haltestelle Stögerstraße/Kasernenstraße oder Steubenstraße). Bitte beachten Sie: in der ehemaligen Kaserne ist heute eine Wohnsiedlung und ein Einkaufszentrum. In einem ehemaligen Wohnhaus in der Kaserne untergebracht ist das afz campus Hotel (eine Hotelfachschule), Schurzstr.2-6, Bad Kissingen, ein modern eingerichtetes Haus, in dem man günstig übernachten kann. Die anderen Hotels sind 2km von der ehemaligen Kaserne entfernt:Hotel Frankenland, Hotel Astoria, Hotel Bayrischer Hof. Außerdem gibt es verschiedene Ferienwohnungen, die näher bei der Kaserne sind. Von der ehemaligen Kaserne nach Bamberg wieder entweder mit Bus Linie 1 oder Taxi zum Bahnhof, von dort mit der Eisenbahn über Schweinfurt nach Bamberg.
Beantwortet von Kristina Albrecht am 31.05.2014
Diese Antwort ist gut
Ferienwohnungen und Hotels gibt es in Bad Kissingen, Schweinfurt und Bamberg sehr viele. Alle Städte sind ganz gut mit dem Zug zu erreichen. Viele Grüße aus Bad Kissingen S. Wiedamann-Lenz
Beantwortet von Sabrina Wiedamann-Lenz am 31.05.2014
Diese Antwort ist gut
Hallo,- Bad Kissingen, Schweinfurt und Bamberg sind jeweils gut mit dem Zug zu erreichen, Schweinfurt / Bad Kissingen geht auch mit dem Taxi (ca. 50 €). Vom Bahnhof zu Daley-, Conn- oder Ledwardbarraks geht mit dem Bus oder wiederum mit Taxi oder auch mal zu Fuß! Wie lange wollen Sie in Bad Kissingen bleiben,- ca. 1 Woche,- dann ist unsere Ferienwohnung Salinenstrasse 40 nur 10 Gehminuten von Daley entfernt, bis zur nächsten Bushaltestelle sind es gerade mal 300 Meter und bis zum Bahnhof mit dem Taxi 5 - 6 Minuten. Bei nur einer Übernachtung empfehle ich das Hotel Frankenland (ca. 350 Betten) in Bad Kissingen Innenstadt. Freundliche Grüße Norbert Borst
Beantwortet von Norbert Borst am 01.06.2014
Diese Antwort ist gut
"Entfernung und Richtung von Bad Kissingen Konferenzzentrum von den Geschäftsvierteln kaserne" (am 12.04.2015)

Hallo, in Bad Kissingen gibt es kein Konferenzzentrum. Von der Innenstadt zur ehemaligen US-Kaserne jetzt Einkaufsgelände sind es ca. 1-2 km. 5 Minuten Fußweg. Gruß
Beantwortet von Sabrina Wiedamann-Lenz am 13.04.2015
Diese Antwort ist gut
Ich kenne in Bad Kissingen kein Konferenzzentrum. Es gibt eines in Schweinfurt: Konferenzzentrum Maininseln. Dort gibt es auch mehrere ehemalige Kasernen.
Beantwortet von Charlotte Wahler am 13.04.2015
Diese Antwort ist gut
Wenn der Gast von der ehemaligen Kasserne bis zu den Konferenzräumen im Regentenbau Innenstadt meint, dann sind es ca, 1,6 km bei 18 Min Fußweg. Untenstehenter Link zeigt die Strecke an. Mfg. Inge Radtke https://www.google.de/maps/dir/Gewerbegebiet+Ehemalige+Kaserne/Regentenbau,+Ludwigstraße+2,+97688+Bad+Kissingen/@50.2029029,10.0737827,16z/data=!3m1!4b1!4m14!4m13!1m5!1m1!1s0x47a2e2dafdb57503:0xf0d9ecfc01a1f4b8!2m2!1d10.078834!2d50.207358!1m5!1m1!1s0x47a2e320d568824f:0x8fe2cd648121595f!2m2!1d10.074568!2d50.198092!3e2
Beantwortet von Inge Radtke am 13.04.2015
Diese Antwort ist gut
"Wie weit ist der Bahnhof in Bad Kissingen Deutschland zu daley Kaserne" (am 15.04.2015)

ca. 3 - 4 km,- etwa 3 - 4 min. mit dem Taxi (etwa 8 €) Grüße aus KG, N. Borst
Beantwortet von Norbert Borst am 16.04.2015
Diese Antwort ist gut
Vom Bahnhof Bad Kissingen bis Kaserne sind es ca, 2,2 km ca, 26 Min. Fußweg. Es fahren ab Bahnhof auch Busse.
Beantwortet von Inge Radtke am 16.04.2015
Diese Antwort ist gut

Wo kann man gute Lebensmittel kaufen?

Gibt es lokale Events, Kirmes, Fest, Weinfeste etc. anderes kulturelles Highlights?

Was gibt es für lokale Spezialitäten, die der Urlauber mal unbedingt ausprobieren sollte?

Was ist das besondere an diesem Ferienort? Warum sollte man hier Urlaub machen?

"Warum sollte man denn in Bad Kissingen Urlaub machen? Können Sie mir 2-3 Bad Kissingen Reisetipps geben, was sich jeder Urlauber in Bad Kissingen auf jeden Fall ansehen sollte? Was sind 2-3 Insider-Reisetipps für Bad Kissingen, die Sie empfehlen können und die evtl. weniger bekannt sind für Touristen, aber dafür unbedingt sehenswert sind? Danke!" (am 02.09.2014)

Bad Kissingen ist eine bekannte und berühmte Kurstadt. Man sollte sich unbedingt die wunderschönen Gebäude aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert in und um den Kurpark ansehen, in dem berühmte Künstler aus aller Welt Konzerte geben, einen Besuch im neugestalteten Thermalbad einplanen und die eindrucksvolle Burgruine Botenlaube aus dem 13. Jahrhundert mit ihrem beeindruckendem Ausblick auf Stadt und Umgebung nicht vergessen. In Bad Kissingen kann man wunderbar wandern, es gibt viele Kilometer gut ausgeschilderte Wanderwege in allen Schwierigkeiten, einen weitläufigen Tierpark mit einheimischen Wildtieren und den ältesten Golfplatz Deutschlands, wunderschön an der Saale gelegen. Bad Kissingen ist ein Ort, an dem man Kultur und Sport genießen kann und sich ebenso wunderbar entspannen.
Beantwortet von Kristina Albrecht am 02.09.2014
Diese Antwort ist gut
Hallo, Wir haben sehr viele Sehenswürdigkeiten in Bad Kissingen, wie z.B. der Regentenbau, der Gradierbau mit seiner heilenden Luft der Sole, der Rosengarten, die historische Altstadt. Eine Fahrt mit der Postkutsche ist auf jeden Fall empfehlenswert. Die Heilquellen von Bad Kissingen. Für eine Wellnesstag sollten sie unbedingt die Kissalis Therme besuchen. Ca. 40 km entfernt liegt die Rhön mit ihrem Kreuzberg, auf dem es das leckere Kreuzbergbier gibt. Das ist nur ein kleiner Teil den man hier in Bad Kissingen anschauen sollte. Insidertipps kenne ich keine und ich glaube es gibt auch keine. Ich hoffe ich konnte ihnen weiterhelfen. Herzliche Grüße aus Bad Kissingen Sabrina Wiedamann-Lenz
Beantwortet von Sabrina Wiedamann-Lenz am 02.09.2014
Diese Antwort ist gut
In Bad Kissingen sollte man sich auf jeden Fall ansehen: Den Rosengarten mit seinen prachtvollen in unzähligen Farben angelegten Rosenstöcken, den Kurpark mit all seinen weitläufigen Parkanlagen bis zum Tenniscafe, die Wandelhalle und alle für Kurgäste geöffneten Sääle, wer es mag, sich beim täglichen Kurkonzert entspnnen, im Kurgarten Cafe mal zum Caffe trinken oder tanzen gehen. Das Kurtheater besuchen und die Salinenpromenade bis zur Saline laufen oder im Sommer mit dem Dampferle fahren. Kultur im Sommer ist der "Kissinger Sommer" Kultur im Winter ist der "Kissinger Winterzauber". Das Rakoyfest das alljählich am letzten Wochende im Juli stattfindet sollte man auf jeden fall einmal erlebt haben.(aber vorsicht man kann süchtig danach werden. Um Bad Kisssingen herum gibt es auch Weinorte wie Ramsthal, Wirmsthal und Hammelbug
Beantwortet von Inge Radtke am 02.09.2014
Diese Antwort ist gut
Auf jeden Fall sind unsere gesamten Kuranlagen eine echte Sehenswürdigkeit, ebenso der Regentenbau mit seinem großen Festsaal mit hochkarätigen Veranstaltungen, die Wandelhalle mit Trinkbrunnen, unsere wunderbare Therme KissSalis, das Bismarkmuseum an der unteren Saline, das Rakoczy Fest am letzten Juli Wochenende, das Reitturnier 1 Woche später, das Salinenfest zum Sommerende, das Burgfest Botenlauben, die herrlich restaurierte Russisch-orthodoxe Kirche, das einzigartige Terrassenschwimmbad und und und! MfG Norbert Borst
Beantwortet von Norbert Borst am 03.09.2014
Diese Antwort ist gut

Wo gibt es eine gute Metzgerei? Mittagstisch?

Landschaftlich interessante Optionen oder Attraktionen in der Nähe und Umgebung?

Wo kann man gut shoppen gehen?

Was gibt es für Sport Möglichkeiten für den Aktivurlauber?

Fragen rund um das Wetter



Populäre Ausflugsziele in und um Bad Kissingen

  • Wittelsbacher Turm (Bad Kissingen)
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Wittelsbacher Turm (Bad Kissingen)

    Der Wittelsbacher Jubiläumsturm ist ein Aussichtsturm auf dem 400 m hohen Scheinberg in Arnshausen, einem Stadtteil des unterfränkischen Kurorts Bad Kissingen. Er gehört zu den Bad Kissinger Baudenkmälern und ist unter der Nummer D-6-72-114-168 in der Bayerischen Denkmalliste registriert.

    Das Bauwerk

    Der Wittelsbacher Jubiläumsturm ist insgesamt 33 m hoch, die Aussichtsplattform liegt auf einer Höhe von 25 m und damit rund 245 m über dem Saaletal, das vom Turm aus überblickt werden kann. Auf der Spitze des Turmes ist ein Löwe, der eine Krone trägt, angebracht. Der Turm ist aus Muschelkalk gebaut, der Löwe sowie das Portal, die Brüstung und die Kuppel bestehen jedoch aus grünem Sandstein.

    Ab 1930 bestand neben dem Turm auch eine Gaststätte. Das erste, in Blockbauweise errichtete Gasthaus brannte jedoch 1933 - vermutlich nach einer Brandstiftung - nieder. Es wurde noch im gleichen Jahr durch einen Massivbau ersetzt. Später folgten umfangreiche Sanierungen und Erweiterungen, auch um eine Hausbrauerei und einen Saal.

  • Ludwigsturm (Bad Kissingen)
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Ludwigsturm (Bad Kissingen)

    Der Ludwigsturm von Bad Kissingen befindet sich auf dem Staffelsberg in der bayerischen Kurstadt. Der Turm ist im Gedenken an die Wittelsbacher nach König Ludwig I. benannt. Er gehört zu den Bad Kissinger Baudenkmälern und ist unter der Nummer D-6-72-114-21 in der Bayerischen Denkmalliste registriert.

    Architektur

    Der aus Sandstein gebaute Turm hat eine quadratische Grundfläche und ist quaderförmig gebaut.

  • Bismarckturm (Bad Kissingen)
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Bismarckturm (Bad Kissingen)

    Der Bismarckturm auf dem Bad Kissinger Sinnberg wurde 1914 nach Plänen des Architekten Wilhelm Kreis vom heimischen Bismarckturmverein unter Vorsitz seines Gründers, des Apothekers Oscar Ihl, begonnen. Dieser Verein favorisierte Bismarck und das Kaisertum und stand in gewisser Konkurrenz zum Wittelsbacher-Verein, der Bayern auch nach der Reichsgründung als souveränes Königreich betrachtete und im Jahr 1907 den Wittelsbacher Turm errichtete.

    Der Architekt des Turmes, Wilhelm Kreis, hatte bis dahin bereits verschiedene Bismarcktürme entworfen, allein nach seinem 1899 entstandenen Typenentwurf „Götterdämmerung“ wurden 47 Türme mit nur geringfügigen Abweichungen ausgeführt. Der Bad Kissinger Bismarckturm entstand aber nach einem neuen, individuellen Entwurf.

    Der Beginn des Ersten Weltkriegs verhinderte den Abschluss der Bauarbeiten. Erst am 2. Dezember 1926 konnte, gefördert von der Bewegung für die Vollendung des Turmes unter Vorsitz von Kurgartendirektor Wolfgang Singer, das Richtfest gefeiert werden. Die äußere Fertigstellung dauerte, verzögert von der Weltwirtschaftskrise, bis zum Jahr 1930. Im Jahr 1934 entstand durch die Hand von Wolfgang Singer in zum Turm führender Serpentinenweg.

    Im Zweiten Weltkrieg diente der Turm zur Luftraumbeobachtung. Erst 1985 begann man mit dem Innenausbau. So konnte der Turm am 21. Juni 1986 für die Öffentlichkeit freigegeben werden. Es wurden eine Treppe, Toiletten und eine Aussichtsplattform eingebaut.

  • Bismarck-Denkmal (Bad Kissingen)
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Bismarck-Denkmal (Bad Kissingen)

    Das Bismarck-Denkmal in Bad Kissingen befindet sich in dem heutigen Bad Kissinger Stadtteil Hausen, wo Reichskanzler Otto von Bismarck zwischen 1876 und 1893 14 Kuraufenthalte verbrachte. Das Denkmal entstand noch zu seinen Lebzeiten im Jahr 1877. Es stellt das erste Denkmal zu Ehren des Reichskanzlers in Deutschland dar.

  • Burgruinen Botenlauben
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Burgruinen Botenlauben

    Von Anfang an war es Ziel, aus der Burg eine Touristenattraktion zu machen, wie es dem historischen Interesse, das Anfang des 20. Jahrhunderts stärker wurde, entsprach. In der zweiten Hälfte des Jahrhunderts wurde die Burg etwas restauriert. Heute wird hier jedes Jahr im September das Burgleben während des Mittelalters beim Burgfest wiederaufgeführt.
  • Kurgarten und Luitpoldpark
    [ Quelle: Wikimedia ]

    Kurgarten und Luitpoldpark

    Der Kurgarten war und ist ein zentraler Treffpunkt. Es ist wohl nicht mehr so viel blaues Blut unterwegs wie zu Zeiten König Ludwig I., aber der Kurgarten ist immer noch im von ihm gewünschten Stil gehalten. Der Besucher findet hier Blumenrabatten, die sich während der Frühlings- und Sommermonate stetig verändern.

    Der Luitpoldpark ist ein Landschaftsgarten englischen Stils mit wunderbarem Rasen. Heimische wie exotische Pflanzen, frische Sämlinge wie hundertjährige Bäume verleihen dem Park Eleganz und Flair.

  • Therapiezentrum Kurhausbad

    Therapiezentrum Kurhausbad

    Das Kurhausbad wurde 1927 eröffnet und war das modernste Kurbad seiner Zeit. Der Architekt Max Littmann wählte dafür neoklassisches Design und verzierte das Gebäude mit vielen wunderbaren Details wie den Buntglasfenstern, Wandfliesen aus Nymphenburg-Porzellan und Details aus rotem Terrakotta. Die wahrscheinlich größte Attraktion aber sind wohl die römisch-irischen Dampfbäder im Untergeschoss des Gebäudes. Die heißen Räume und Saunas sind mit Fliesen von Villeroy & Boch dekoriert und wohl gepflegt worden.

    Mit seinem nostalgischen Flair bildet das Kurhausbad einen interessanten Kontrast zur neuen und modernen Therme Kiss Salis und bietet eine Reihe außergewöhnlicher Behandlungen - Powerbad für Männer, Sissi-Bad für die Damen - wie auch zahlreiche traditionelle Behandlungen - Massage, Hydrotherapie, Schlammpackungen, Salzwasserbäder, Sprudelbäder, um nur einige zu nennen. Das Kurhausbad liegt nahe am Stadtzentrum in der Prinzregenten-Straße und lässt sich leicht zu Fuß erreichen. Auch wenn Sie sich keine Behandlung hier angedeihen lassen wollen, ist es einen Blick wert.

  • Zug- und Dampfschifffahrten, Hirschpark

    Zug- und Dampfschifffahrten, Hirschpark

    Das Kurbähnle, Bad Kissingens kleiner Zug, ist schon seit vielen Jahren ein fixer Teil der Einrichtungen des Ortes. Den Zug kann man regelmäßig im Kreis nahe dem Kurgarten besteigen und sich einer angenehmen Fahrt zum Hirschpark Klaushof sicher sein, wo man viele einheimische, europäische wie auch exotischere Wildtiere sehen kann, manche davon vom Aussterben bedrohte Arten. Zu den Favoriten gehören die Wildschweine, Luchse und natürlich die Hirsche, die dem Besucher sogar aus der Hand fressen werden - wenn er sie denn lässt. Im Klaushof Restaurant nächst des Parks kann man eine Mahlzeit oder Erfrischung genießen; die anschließenden Wälder sind auch wunderbar für einen Spaziergang.

    Am 7. Juli 1877 wurde per Zug das erste Dampfschiff, passend Kissingen getauft, in den Kurort geliefert. Der Anblick des Schiffes, wie es auf seinen stündlichen Fahrten zwischen Rosengarten und Saline die Mitte des majestätischen Flusses Saale hinauffährt, ist ganz wunderbar. Eine Fahrt die Saale hinauf zum Seitenblick Café, wo dem Besucher auf der Außen Terrasse nicht nur eine wunderbare Vielfalt an Mahlzeiten und Snacks zu vernünftigen Preisen angeboten werden, sondern man auch an einer Runde verrücktes Golf teilnehmen kann, ist ein wunderbarer Nachmittagsausflug für Familien mit Kindern.

  • KissSalis-Therme
    [ Quelle: Spa website ]

    KissSalis-Therme

    Die Kiss Salis-Therme steht am neuesten Stand der Technik und bildet einen eindrucksvollen Kontrast zu den historischen Gebäuden der Stadt. Sie wurde der Öffentlichkeit nach Fertigstellung der Bauarbeiten im Jahr 2004 vorgestellt und zeigt das Motto des Kurbads, eines der allerbesten in Europa sein zu wollen. Den Besucher erwarten 1000 Quadratmeter Wasserfläche frisch von den Schönborn-Quellen in zwei Pools innen und außen, einem stark salzigen Becken, Heiß- und Kaltwassergrotte, Salzwasser-Hydrotherapieraum, Pool für Gymnastik und Bewegungstherapie, Schlammtherapieraum und Dampfraum, alles kombiniert und mit Blick auf die wunderbare Szenerie der Umgebung. An die Therme schließt der bezaubernde Sauna Park an, der fünf Saunas mit Temperaturen von 55 bis 90 Grad Celsius und drei alpinen Saunakabinen im Freien sowie ein Schwimmbecken zum Abkühlen bietet.

    Die Kiss Salis-Therme liegt am Außen Rand des Ortes und lässt sich per Bus oder Kiss Salis-Shuttlebus (der vom Kurgarten-Kreisverkehr halbstündig abfährt) erreichen. Es gibt auch ausreichend Parkflächen.



Was ist Ihr Insider-Reisetipp für Bad Kissingen?

Reise Insidertipps für Bad Kissingen

Mehr Infos über Bad Kissingen

Die südlich der Rhön gelegene Kurstadt wird von der Fränkischen Saale durchflossen. Bedingt durch die Saale, den Bad Kissinger Mischwald und die Lage im Windschatten der Rhön ist das Bad Kissinger Klima sommerkühl und mild.

Kultur und Sehenswürdigkeiten in Bad Kissingen

Bismarck-Museum in der Oberen Saline

Kardinal-Döpfner-Museum in Bad Kissingen-Hausen

Jüdisches Gemeindehaus: Dauerausstellung Jüdisches Leben

Baumeister Balthasar Neumann zeichnete 1738 die Gesamtansicht vom spätmittelalterlichen Kissingen mit einer dicken Stadtmauer und 14 Türmen auf einem Geviert von 240 mal 240 Metern. Von der Stadtmauer, die um 1350 errichtet wurde, sind noch der Feuerturm und die Mauer am Eisenstädter Platz zu sehen.

Zu den bedeutenden Gebäuden der Stadt gehört das Alte Rathaus, ein Renaissancebau aus dem Jahr 1577. Zwischen 1838 und 1913 entstanden rund um den heutigen Kurgarten der Arkadenbau von Friedrich von Gärtner und nach Plänen von Max Littmann die Wandelhalle und die Brunnenhalle. Ein weiteres Gebäude von Max Littmann ist der Regentenbau. Von ihm stammt auch das bereits 1905 fertiggestellte Jugendstil-Kurtheater. Das Bahnhofsgebäude mit seiner klassizisierten Neurenaissance-Fassade wurde 1874 unter der Leitung von Friedrich Bürklein fertiggestellt. Über der Stadt thront die um 1180 entstandene Burgruine Botenlauben im Stadtteil Reiterswiesen. Einen modernen Akzent setzt die 2004 eröffnete KissSalis Therme, eines der größten europäischen Wellnessbäder und das größte städtische Bauprojekt nach dem Zweiten Weltkrieg.

Weitere Anziehungspunkte sind das Luitpold-Spielcasino im Kurpark, errichtet 1878-1880 von Heinrich von Hügel in Zusammenarbeit mit Wilhelm Carl von Doderer. Seitdem bildet es den Nordflügel des Luitpoldbades. Um 1900 war das inzwischen seit Ende der 1970er Jahre leerstehende Luitpoldbad mit seinen 236 Badekabinen das größte Bad Europas. Auch der Bismarckturm, der Wittelsbacher Turm sowie der Ludwigsturm sind bekannte Wahrzeichen der Kurstadt.

Kirchen

  • Katholische Stadtpfarrkirche Heiligstes Herz Jesu. Im neugotischen Stil 1882 erbaut von Andreas Lohrey. Der Turm ist 67 Meter hoch.
  • Katholische Kirche St. Jakobus. Das im Volksmund Jakobi-Kirche genannte Gotteshaus war die alte katholische Pfarrkirche Bad Kissingens. Der Turm stammt aus dem 14. Jahrhundert, das quadratische Langhaus wurde von 1772 bis 1775 von Johann Philipp Geigel im klassizistischen Stil erbaut. Die Innenausstattung stammt von Materno Bossi und Anton Petrol(l)i, das Hochaltarfresco von Joseph Ignaz Appiani.
  • Marienkapelle mit Kapellenfriedhof. Die Marienkapelle ist dem Heiligen Burkhard geweiht. Chor und Turmuntergeschoss stammen aus dem 15. Jahrhundert. Das Langhaus wurde nach Plänen Balthasar Neumanns im 18. Jahrhundert errichtet. Die barocke Innenausstattung stammt von Benedikt Lux aus Bad Neustadt.
  • Evangelisch-lutherische Erlöserkirche, 1847 nach Plänen des Architekten Friedrich von Gärtner errichtet und 1891 nach Plänen von August Thiersch neoromanisch erweitert.
  • Russische orthodoxe Kirche Heiliger Sergius von Radonesch. Die 1901 eingeweihte Kirche im neobyzantinischen Stil wurde von Viktor Schröter (St. Petersburg) geplant und von dem Kissinger Architekten Carl Krampf für die damals sehr zahlreichen russischen Kurgäste errichtet. Träger der Kirche ist die Bruderschaft des heiligen Fürsten Wladimir.
  • Jüdischer Betsaal im ehemaligen jüdischen Gemeindehaus sowie Jüdischer Friedhof.
  • Abgerissen 1968: Anglikanische Kirche
  • Zerstört 1938: Neue Synagoge von 1902

Parks

  • Wildpark Klaushof, vier Kilometer nordwestlich
  • Bildeiche bei Albertshausen
  • Luitpold-Park
  • Rosengarten

[ source: Wikipedia ]

Mehr über die Geschichte von Bad Kissingen

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Bad Kissingen am 21. Juni 801 als chizzicha in einer inzwischen verschollenen Schenkungsurkunde, in der ein Adeliger namens Hunger seinen Besitz zu Kissngen dem Kloster Fulda (Fulda Ferienwohnungen | Fulda Reisetipps) übereignet. Im 9. Jahrhundert entstand eine Abschrift der Urkunde in ein Kartular durch den Abt Rabanus Maurus. Auch diese Abschrift ist (seit dem Dreißigjährigem Krieg) verschollen, jedoch hat sich der Inhalt des Kartulars erhalten, da der Mönch Eberhardus vom Kloster Fulda diesen in seinen „Codex Eberhardi“ aufnahm.

Bekannt wurde Bad Kissingen vor allem durch seine Heilquellen, die bereits im Jahre 823 nachgewiesen wurden. Im Jahre 1279 wurde Kissingen erstmals als „oppidum“ (Stadt) erwähnt. Der erste nachweisbare Kurgast wurde schon 1520 verzeichnet, im selben Jahrhundert festigte sich der Ruf als Heilort. Im 19. Jahrhundert avancierte Kissingen zum mondänen Badeort und wurde in der Regierungszeit Ludwigs I. von Bayern gezielt ausgebaut.

Im 20. Jahrhundert wandelte sich das Gästepotenzial der Kurstadt. Statt Adel und gehobenem Bürgertum besuchten immer mehr „Sozialgäste“ die Stadt, wie die von Krankenkassen eingewiesenen Kurgäste genannt wurden. Das Jahr 1945 blieb als einziges Jahr gänzlich ohne Kurbetrieb. Danach errichteten Sozialversicherungsträger in der Stadt Kliniken. In den neunziger Jahren, beginnend mit der Gesundheitsstrukturreform von 1996, führten Änderungen im Bereich der Gesundheitsgesetzgebung zu Arbeitsplatzverlusten. Die Zahl der Übernachtungen sank von 1,9 Millionen (1995) auf nur noch 1,4 Millionen (1997 und 1998) bei 140.000 Gästeankünften.

Nach Umwandlung der vormals staatlichen Kurverwaltung und des kommunalen Bäderbetriebs in die privatwirtschaftlich ausgerichtete Bayerisches Staatsbad Bad Kissingen GmbH gelang es, neue Gästepotenziale zu erschließen. Im Jahr 2003 zählte man als neuen Rekord 1,55 Millionen Übernachtungen bei knapp 190.000 Gästen, 2008 fiel der Wert wieder auf 1,48 Millionen Übernachtungen bei 220.000 Gästen. Nach den Ergebnissen mehrerer repräsentativer Emnid-Umfragen (jährlich seit 1999) darf sich Bad Kissingen „bekanntester Kurort Deutschlands“ nennen.

[ source: Wikipedia ]

Bad Kissingen ist Große Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im bayerischen Regierungsbezirk Unterfranken und liegt an der Fränkischen Saale südlich der Rhön. Der weltberühmte Kurort ist bayerisches Staatsbad.

Wo kann man gut übernachten in Bad Kissingen?

Hier ist eine Auswahl von hand-selektierten und qualitativ hochwertigen Bad Kissingen Ferienwohnungen.