[ Quelle: Flickr ]

Suchen Sie noch ein guten Reisetipp für Freising? Fragen Sie einfach einen Einheimischen für interessante Freising Insider Reisetipps ...

Falls Sie z.B. bald planen einmal Freising zu besuchen oder sind an ein paar Freising Insider Reisetipps von unseren Vermietern interessiert, die dort wohnen und sich sehr gut in Freising und Umgebung auskennen, einfach Ihre Frage hier stellen. Wir leiten diese dann sofort an unsere Vermieter weiter per Email. Die Antwortzeit ist relativ schnell, meistens in weniger als 24 Stunden! Dabei geben wir Ihre Email Adresse nicht an Dritte weiter. Stattdessen senden wir Ihnen dann wieder die Antwort der Vermieter direkt zu.

Ich möchte auch gerne den Live Like a German Email Nwsletter erhalten. Wir senden diese höchstens einmal pro Monat. Dieser enthält interessante Deutschland Reisetipps und attraktive Last-Minute Angebote für unser ausgesuchten Ferienwohnungen in Deutschland.
danke für das Absenden Ihrer Frage über Freising.
Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan einen lokalen Experten zugeordnet für Freising.

Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan mehr als lokale Experten zugeordnet für Freising.

Existierende Fragen zu Freising und dazugehörige Antworten:

Here ist eine Ansammlung von Fragen über Freising , die bereits durch unsere einheimischen Vermieter beantwort wurden. Bitte schauen Sie mal drüber. Falls Sie ein Fragen haben, welche hier noch nicht aufgelistet ist, können Sie diese gerne oben im Formular eingeben und abschicken.

Wo kann man morgens frische Brötchen kaufen oder gut frühstücken gehen?

Kultur und Geschichte: Irgendwelche historischen Sachen von Interesse (z.B. Schloss, Museum)?

Gibt es 2-3 Aktivitäten was man so unternehmen kann in der Nähe, Ideen für Tagesausflüge?

Wo kann man gut essen gehen abends?

Gibt es typische Touristen Aktivitäten oder Attraktion, die man sich NICHT anschauen oder vermeiden sollte, da diese komplett uninteressant sind?

Wo kann man Abends was unternehmen, Bistros, Discos oder Bars?

Wie kann man sich am besten fortbewegen, öffentlich Verkehrsmittel, Züge, oder andere Tipps?

Wo kann man gute Lebensmittel kaufen?

Gibt es lokale Events, Kirmes, Fest, Weinfeste etc. anderes kulturelles Highlights?

"Ich werde für die Weihnachtsmärkte in München kommen und im Marriott Hotel. Gibt es einen Weihnachtsmarkt zu in Freising?" (am 14.11.2016)

Hallo, www.altstadtchristkindlmarkt.de www.christkindlmarkt-bayern.de/christkindlmarkt-erding/ Beste Grüße Jörg Herrmann
Beantwortet von Joerg Herrmann am 15.11.2016
Diese Antwort ist gut

Was gibt es für lokale Spezialitäten, die der Urlauber mal unbedingt ausprobieren sollte?

Was ist das besondere an diesem Ferienort? Warum sollte man hier Urlaub machen?

"Wir werden vor einem Flug nach Hause in Freising wohnen. Was hat an einem Sonntag im Oktober offen und kann getan werden?" (am 07.06.2014)

Hallo, Wenn es zufällig der 13.10.14 ist dann findet die Kirchweihdult mit vielen kleinen Ständen und verkaufsoffenen Geschäften statt. Was immer geht ist die Altstadt oder ein Besuch auf dem Domberg. Je nach Wetterlage ist auch der Walderlebnispfad zu empfehlen. Die Innenstadt bietet zudem auch einiges an Restaurants. Ich hoffe das hilft ihnen weiter. Beste Grüße aus dem sonnigen Bayern Jörg Herrmann
Beantwortet von Joerg Herrmann am 08.06.2014
Diese Antwort ist gut

Wo gibt es eine gute Metzgerei? Mittagstisch?

Landschaftlich interessante Optionen oder Attraktionen in der Nähe und Umgebung?

"Meines Wissens nach gab es in Friesing in den 1940er Jahren ein Flüchtlingslager. Kann mir jemand sagen, WO es war?" (am 14.07.2014)

Hallo, ich habe folgende Anschriften bzw Adressen gefunden, die vielleicht bei dieser Frage weiterhelfen könnten. Ein jüdisches DP Camp befand sich wohl in der Capitain-Snow-Straße 10 in Freising siehe folgenden Anhang. Viele Grüße aus Erding Renate Müller Apartment Oberhaus-Erding Landeshauptstadt Munchen Kreisverwaltungsreferat Standesamt Ruppertstr. 1 München Tel: 089/233-44344 Fax: 089/233-44320 Archiv des Erzbistums Munchen und Freising Archives of the Archbishops of Munchen and Freising Karmeliterstr. 1 80333 München Germany Freising - Jüdische DP-Gemeinde Jewish DP Community Adresse | Address: Captain-Snow-Straße 10 Vorsitzende | Leader: Gil Eisenberg, Osiacz Kaufstädter, Abraham Szylit Bewohner | Population: 52 März/March 1946 96 Mai/May 1946 179 September 1946 193 Februar/February 1947 240 August 1947 (mit/incl. Nandlstadt) 234 Januar/January 1948 (mit/incl. Nandlstadt) 148 März/March 1949 56 Februar/February 1951 Eröffnet | Opened: 1946 Geschlossen | Closed: 1951 Sport-/Fußballvereine | Sports Clubs/Soccer Clubs: Hakoach Freising Kultureinrichtungen | Cultural Institutions: Volksschule/Elementary School Religiöse Einrichtungen | Religious Institutions: Sonstiges | Miscellaneous: Ab Sommer 1947 wurde die DP-Gemeinde Nandlstadt von Freising aus mitverwaltet. /From the summer of 1947 onwards, Freising was also responsible for managing the DP community in Nandlstadt. Bildunterschriften | Captions: Bild | image 1: Blick in die Captain-Snow-Straße (früher Adolf-Hitler-Straße): Die jüdische Verwaltung war im Haus mit der Nummer zehn (2. Haus v. l.) untergebracht. /View of Captain Snow St. (formerly Adolf Hitler St.): The Jewish administration was housed in number 10 (2nd building from the left). (Quelle/Source: Stadtarchiv Freising, Fotosammlung # 281) Bild | image 2: - Impressum | Imprint Angaben gemäß § 5 TMG: Nürnberger Institut für NS-Forschung und jüdische Geschichte des 20. Jahrhunderts e. V. Postfach 211312 90121 Nürnberg Vertreten durch: Jim G. Tobias c/o Nürnberger Institut für NS-Forschung und jüdische Geschichte des 20. Jahrhunderts e. V. Kontakt: Telefon: +49 (0) 911 519-37 37 E-Mail: info@nurinst.org www.nurinst.org Registereintrag: Eintragung im Vereinsregister. Registergericht: Amtsgericht Nürnberg Registernummer: 3467 Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Jim G. Tobias c/o Nürnberger Institut für NS-Forschung und jüdische Geschichte des 20. Jahrhunderts e. V.
Beantwortet von Ulf Müller am 15.07.2014
Diese Antwort ist gut
"Wir sind in Freising Ankunft für eine Nacht und wollten wissen, wie spät die älteste Brauerei geschlossen." (am 07.02.2015)

Hallo, Brauereiführungen finden nur Mo-Mi um 10.00 Uhr statt und Dienstags auch 13.30 Uhr. Das Bräustüberl Weihenstephan (Weihenstephaner Berg 10,85354 Freising, Tel: 08161/13004) hat aber täglich geöffnet von 10:00-24:00 Uhr. Beste Grüße Jörg Herrmann
Beantwortet von Joerg Herrmann am 08.02.2015
Diese Antwort ist gut
"Hallo, Mein Mann und ich haben eine 5 1/2 Stunden Aufenthalt am Flughafen München. Wir freuen uns auf die Brauerei in Freising besuchen, und wir fragten uns, ob 5 1/2 Stunden ist genug Zeit. Wenn ja, können Sie die besten Transport vom Flughafen München nehmen Sie vor?" (am 14.04.2015)

Hallo, Wenn die 5 1/2 h der Netto Aufenthalt sind, dann können Sie mit der S-Bahn direkt vom Flughafen nach Freising fahren und dort die Brauerei besuchen. Alternativ auch sehr schnell mit einem Taxi direkt zur Brauerei. Ob die Zeit auch für eine Führung dort ausreicht kann ich nicht einschätzen weil diese Führungen mit Anmeldung laufen. http://us.weihenstephaner.com/en/age-check?redirect=Lw== Beste Grüße aus Erding der Stadt des Erdinger Weißbier Jörg Herrmann
Beantwortet von Joerg Herrmann am 16.04.2015
Diese Antwort ist gut

Wo kann man gut shoppen gehen?

Was gibt es für Sport Möglichkeiten für den Aktivurlauber?

Fragen rund um das Wetter



Populäre Ausflugsziele in und um Freising

  • Freisinger Dom
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Freisinger Dom

    Der Freisinger Dom (auch: Mariendom) ist eine romanische Basilika und der sogenannte Ko-Dom der katholischen Erzdiözesen München und Freising. Das Grabmal des Heiligen Korbinian, des Schutzheiligen des Bistums liegt in der vier-schiffigen Krypta des Doms. Im Zentrum dieser Krypta befindet sich eine der meistbeachteten Skulpturen in Europa: die sogenannte Bestiensäule, die im Hochmittelalter aus Stein gehauen wurde. Die Rokoko-Dekoration im Innenraum ist eine Arbeit von Cosmas Damian Asam und Egid Quirin Asam die 1724 geschaffen wurde. Nachdem ein Feuer den alten Dom zerstört hatte, wurde diese Kirche ab 1159 gebaut und 1250 eingeweiht. Der Mariendom war die erste Ziegelkonstruktion nördlich der Alpen seit der Antike.

    Öffnungszeiten: täglich 8:00-12:00 und 14:00-17:00 (im Sommer bis 18:00) Uhr.

  • Sichtungsgarten Weihenstephan
    [ Quelle: Garden website ]

    Sichtungsgarten Weihenstephan

    Der Sichtungsgarten Weihenstephan dient gartenbaulicher Forschung; er wird betrieben vom Gartenbaulichen Forschungsinstitut der Fachhochschule Weihenstephan. Er ist von April-Oktober täglich außer Sonntag geöffnet; Eintritt ist gratis.

    Der Garten wurde 1948 auf dem Grundstück einer Villa aus dem 19. Jahrhundert gegründet. Er enthält mittlerweile eine große Vielfalt ausdauernder Pflanzen und dient primär der Ausbildung und dem Training von Studenten des Gartenbaus, der Lebensmitteltechnologie und der Landschaftsgestaltung.

  • Diözesanmuseum
    [ Quelle: Museum website ]

    Diözesanmuseum

    Das Freisinger Diözesanmuseum ist mit rund 20000 Werken religiöser Kunst vom Mittelalter bis in die Moderne unter den größten religiösen Museen der Welt. Staunenswerte Werke von berühmten Künstlern wie Lucas Cranach, Ignaz Günther und Arnulf Rainer. Beispiele von Goldschmiedekunst, liturgische Textilien und Ikonen erzählen von Liturgie und Volksbräuchen. Die Sammlung die bayerische Frömmigkeit dokumentiert ist in ihrer Vielfalt und Reichhaltigkeit wohl einzigartig.

    Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag 10:00-17:00 Uhr.

    Eintritt: Erwachsene €4; ermäßigt €2.

  • Bürgerturm

    Bürgerturm

    Der Bürgerturm ist das einzige noch sichtbare Überbleibsel der mittelalterlichen Stadtbefestigungen. Er wurde wahrscheinlich um 1350 als Wachturm errichtet und ist immer noch im Besitz der Stadt Freising. Seine vier Stockwerke zeigen faszinierende Wechselausstellungen zum Thema Freising - Gestern und Heute.

    Öffnungszeiten: Mai-Oktober jeden Samstag von 13:00-17:00 Uhr. November-April jeder erste Samstag im Monat von 13:00-16:00 Uhr. Während des Advent jeden Samstag von 13:00-16:00 Uhr und dazu gibt es Glühwein.

  • Brauerei Weihenstephan am Kloster Weihenstephan

    Brauerei Weihenstephan am Kloster Weihenstephan

    Die Brauerei Weihenstephan kann ihre Wurzeln in der Abtei auf das Jahr 768 zurückführen, denn ein Dokument aus diesem Jahr bezieht sich auf einen Hopfengarten in der Gegend, der an die Abtei Tribut abzuliefern hatte. Eine Brauerei erhielt im Jahr 1040 ihre Lizenz von der Stadt Freising, und dies ist das Datum, welches von der modernen Brauerei als Gründungsdatum geführt wird. Dadurch hat die Brauerei glaubhaften Anspruch auf ihre Behauptung, die älteste noch bestehende Brauerei der Welt zu sein.

    Führungen werden Montag um 10:00, Dienstag um 10:00 und 13:30 und Mittwoch um 10:00 Uhr angeboten. Die Kosten dafür sind €9, im Preis sind Bierverkostung und eine Brezel sowie ein Gutschein für den Geschenkeladen inkludiert.



Was ist Ihr Insider-Reisetipp für Freising?

Reise Insidertipps für Freising

Mehr Infos über Freising

Zu ihren weithin sichtbaren Wahrzeichen gehören die 56 Meter hohen Türme des romanischen Doms St. Maria und St. Korbinian auf dem Domberg, der 84 Meter hohe Barockturm der Stadtpfarrkirche St. Georg und der 64 Meter hohe Turm der Rokoko-Klosterkirche Neustift. Auf einem weiteren Stadtberg stand das ehemalige Kloster Weihenstephan (ab 811), von dem nach der Säkularisation die älteste Brauerei der Welt blieb. An sie schließt heute das Center of Life Science der Technischen Universität München (München Ferienwohnungen | München Reisetipps) sowie die Fachhochschule Weihenstephan an.

Freising liegt 448 m ü. NN, 33 km nordöstlich von München in Oberbayern. Die geschichtsträchtige Altstadt liegt an den Hügeln links der zwei Flüsse Isar und Moosach, während sich östlich der Isar das flache Erdinger Moos mit neuen Stadtteilen erstreckt. Weiter südöstlich und nur 5 km vor der Stadt liegt der Flughafen München Franz Josef Strauß.

Kultur und Sehenswürdigkeitein in Freising

Der Dom zu Freising – oft verkürzt Mariendom genannt – war Kathedralkirche und Bischofssitz des früheren Bistums Freising, bevor dieses im Jahr 1821 als Erzbistum München (München Ferienwohnungen | München Reisetipps) und Freising nach München verlegt und der Liebfrauendom in München zur Kathedrale erhoben wurde. Der Dom hat heute den Rang einer Konkathedrale. Hier finden die Priesterweihen des heutigen Erzbistums statt. Im Ursprung geht der Dom auf eine Marienkirche um das Jahr 715 zurück, die nach Bränden zweimal neu erbaut (860 und 1159) und barock umgestaltet (1619 und 1724) wurde. Seinen wuchtigen Bau hat er den Steinmetzen der Romanik, die Durchwölbung des Langhauses (1481) der Gotik und seine reiche Ausstattung dem Barock zu verdanken. Er gilt als ein Landesdenkmal ersten Ranges. Auch das seit 2007 wiederhergestellte Freisinger Domgeläut ist einzigartig und stellt ein internationales Kulturobjekt erster Ordnung dar.

Die Georgskirche ist die Hauptkirche der katholischen Pfarrgemeinde St. Georg. Zusammen mit dem Rathaus und dem Marienplatz bildet sie das urbane Zentrum der Stadt. Im 13. Jh. wurde die Pfarrseelsorge vom Domberg in die Stadt verlegt und der damaligen Pfarrkirche „St. Jörn im Moos“ übertragen. Die heutige Kirche geht auf einen Vorgängerbau zurück, dessen Anfänge unbekannt sind und wurde um 1440 im spätgotischen Stil errichtet. Der 84 Meter hohe Westturm mit der Laternenkuppel entstand bis 1689. Im 19. Jahrhundert wurde die Pfarrkirche neugotisch ausgestattet, aber bis zum Jahr 2003 wieder in ihrer Fassung von 1497 restauriert.

Die Klosterkirche des ehemaligen Prämonstratenserklosters Neustift, welches 1141 durch Bischof Otto von Freising gegründet und im Zuge der Säkularisierung aufgelöst wurde, war nach 1803 Filialkirche von St. Georg und ist seit 1892 eine eigene Pfarrkirche. Sie wurde um 1700 von Giovanni Antonio Viscardi entworfen und ist eine der schönsten Rokokokirchen in Bayern.

Sichtungsgarten Weihenstephan der Forschungsanstalt für Gartenbau Weihenstephan

Museen

  • Dombergmuseum (Diözesanmuseum der Erzdiözese München und Freising)
  • Museum des Historischen Vereins Freising
  • Bürgerturm (Renovierter Turm der ehemaligen Stadtmauer)
  • Europäisches Künstlerhaus im Schönleutnerhof

Bauwerke

  • Altöttinger Kapelle
  • Andreasbrunnen
  • Asamtheater
  • Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan
  • Gottesackerkirche St. Maria
  • Gräflich von Moy'sches Hofbrauhaus Freising
  • Heiliggeistkirche
  • Klosterkirche St. Clara
  • Mariensäule
  • Mohrenbrunnen
  • Pallottinerkirche St. Johannes
  • Pfarrkirche Christi Himmelfahrt (evangelisch)
  • Pfarrkirche St. Georg in Freising-Sünzhausen
  • Pfarrkirche St. Lantpert
  • Rathaus
  • Stadtschreiberhaus
  • Wieskirche
  • Ziererhaus

Das Korbiniansfest lockt jedes Jahr zahlreiche Pilger aus der ganzen Welt in den Freisinger Dom. Der Schrein des Heiligen Korbinian, der in der Krypta des Doms steht, wird außer bei der jährlichen Priesterweihe – die für das Erzbistum München und Freising immer in Freising stattfindet – nur bei diesem Fest in den Kirchenraum gebracht. Bei der Vesper, die das Fest beschließt, wird der Schrein feierlich durch den Kreuzgang des Domes getragen. Am Wochenende vor dem Korbiniansfest kommen tausende Jugendliche aus ganz Bayern, und auch weit über dessen Grenzen hinaus, auf dem Domberg zusammen, um dort gemeinsam das Jugendkorbiniansfest zu feiern. Neben Gottesdiensten gibt es Workshops, Diskussionsrunden u. v. m.

[ source: Wikipedia ]

Mehr über die Geschichte von Freising

Die nächsten siedlungsgeschichtlichen Zeugnisse findet man erst wieder im frühen Mittelalter, als der Ort unter dem Namen Frigisinga eine bayerische Herzogspfalz war. Nachdem Herzog Theodo II. noch zu Lebzeiten das Herzogtum Boiern unter seinen vier Söhnen aufgeteilt hatte, wurde Freising um 715 eine agilolfingische Residenz, zu der eine Burg (Castrum), ein Wohnsitz (Palatium) und eine Marienkapelle gehörten. Freising ist die einzige bekannte Stadtgründung der bajuwarischen Agilolfinger und damit die älteste Stadt in Oberbayern.

Die Marienkirche, der erste Vorgängerbau des späteren Doms, war zu diesem Zeitpunkt bereits aus Stein erbaut und als Bischofskirche konzipiert. Herzog Theodo war in diesem Zusammenhang nach Rom gepilgert und hatte bei Papst Gregor II. um die Errichtung von Bischofssitzen in Bayern gebeten. Dieses Ereignis wurde im „Liber pontificalis“ festgehalten und führte bereits 716 zur päpstlichen Instruktion vier Bischofssitze (Regensburg, Passau (Passau Ferienwohnungen | Passau Reisetipps), Salzburg und Freising) in Bayern zu gründen. Diese erste Kirchenorganisation kam jedoch aus unbekannten Gründen nicht zustande, obwohl der Herzog auf einen Bischof wartete, da er sich davon eine Festigung seiner Herrschaft versprach.

Im Laufe des Spätmittelalters entwickelte sich Freising zu einer größeren Stadt, deren Fürstbischöfe (Hochstift seit 1294) sich vor allem um den heutigen Kulturbesitz ihrer Residenzstadt verdient machten. Die Herzöge von Bayern aus dem Geschlecht der Wittelsbacher sahen das Hochstift Freising mit seinen Grafschaften und Besitzungen (Garmisch-Partenkirchen, Mittenwald (Mittenwald Ferienwohnungen | Mittenwald Reisetipps), Ismaning (Ismaning Ferienwohnungen | Ismaning Reisetipps), Burgrain und Isen) allerdings stets als Dorn im Gebiet des bayerischen Herzogtums und versuchten daher vermehrt Mitglieder der eigenen Familie auf den Freisinger Bischofsstuhl zu platzieren, was ihnen ab dem 15. Jh. mit Unterbrechungen auch wiederholt gelang.

Eine wahre Blütezeit erlebte Freising unter Bischof Johann Franz Eckher von Kapfing und Liechteneck (1696–1727). Dem Dom stiftete er die Maximilianskapelle, in der Annahme, der Hl. Maximilian hätte schon vor 1500 Jahren von Freising aus die Bayern christianisiert. Auf Bischof Eckher geht auch der Fürstengang, eine Bildergalerie aller Freisinger Bischöfe und Ansichten Freisinger Ländereien, zurück. 1697 gründete er die erste Freisinger Hochschule (Lyzeum) am Marienplatz und ließ den barocken Turm der Stadtpfarrkirche St. Georg erbauen. Zum 1000-jährigen Bistumsjubiläum (1724) betraute er die Gebrüder Asam mit der umfassendesten Renovierung, die seine Bischofskirche je erfahren hatte. Außerdem beauftragte der den Benediktinerpater Karl Meichelbeck mit der Schaffung einer neuen Chronik. Sein zweibändiges Geschichtswerk „Historia Frisingensis“ gilt im deutschen Raum als erstes quellenkritisches Geschichtswerk und führte die lange Tradition Freisinger Geschichtsschreibung fort.

1858 wurde die erste Eisenbahnstrecke von München (München Ferienwohnungen | München Reisetipps) über Freising und Landshut (Landshut Ferienwohnungen | Landshut Reisetipps) nach Regensburg (Regensburg Ferienwohnungen | Regensburg Reisetipps) durch die AG der Bayerischen Ostbahnen für den Personen- und Güterverkehr freigegeben. Bis 1878 wurden wegen des erhöhten Verkehrsaufkommens und der zu niedrigen Durchfahrtshöhen alle mittelalterlichen Stadttore (Veitstor, Landshuter Tor und Münchener Tor) und Stadtmauern abgetragen (Isartor und Ziegltor blieben bestehen) . Von der ehemals wehrhaften Stadtbefestigung steht heute nur noch der Bürgerturm, in dem sich jetzt ein Museum befindet.

Große städtebauliche Veränderungen und einen massiven Zuwachs an Einwohnern erlebte Freising seit dem Bau des Flughafen München Franz Josef Strauß im Jahr 1980. Der auf einer Gemarkung der Großen Kreisstadt liegende Flughafen ist nur 5 km vom Zentrum der Stadt und nur 3 km von deren Stadtteil Lerchenfeld entfernt. Der geplante Bau einer 3. Start- und Landebahn, die den Flughafen noch näher an Freising heran wachsen ließe, wird in Freising sehr kritisch gesehen.

[ source: Wikipedia ]

Freising ist eine Universitätsstadt und Große Kreisstadt an der Isar nördlich von München. Sie ist Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises Freising und nach München, Ingolstadt und Rosenheim die viertgrößte Stadt im Regierungsbezirk Oberbayern. Die Stadt war Sitz des ersten bairischen Stammesherzogtums (ab 555 n. Chr.) und erlangte als frühmittelalterlicher Bischofssitz (seit 739) und später als Fürstbistum große Bedeutung, die ab dem 15. Jahrhundert zunehmend auf München überging.

Wo kann man gut übernachten in Freising?

Hier ist eine Auswahl von hand-selektierten und qualitativ hochwertigen Freising Ferienwohnungen.