[ Quelle: 43084 ]

Suchen Sie noch ein guten Reisetipp für Graz? Fragen Sie einfach einen Einheimischen für interessante Graz Insider Reisetipps ...

Falls Sie z.B. bald planen einmal Graz zu besuchen oder sind an ein paar Graz Insider Reisetipps von unseren Vermietern interessiert, die dort wohnen und sich sehr gut in Graz und Umgebung auskennen, einfach Ihre Frage hier stellen. Wir leiten diese dann sofort an unsere Vermieter weiter per Email. Die Antwortzeit ist relativ schnell, meistens in weniger als 24 Stunden! Dabei geben wir Ihre Email Adresse nicht an Dritte weiter. Stattdessen senden wir Ihnen dann wieder die Antwort der Vermieter direkt zu.

Ich möchte auch gerne den Live Like a German Email Nwsletter erhalten. Wir senden diese höchstens einmal pro Monat. Dieser enthält interessante Deutschland Reisetipps und attraktive Last-Minute Angebote für unser ausgesuchten Ferienwohnungen in Deutschland.
danke für das Absenden Ihrer Frage über Graz.
Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan einen lokalen Experten zugeordnet für Graz.

Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan mehr als lokale Experten zugeordnet für Graz.





Was ist Ihr Insider-Reisetipp für Graz?

Reise Insidertipps für Graz

Graz ist die Landeshauptstadt der Steiermark und mit ca. 270.000 Einwohnern (Stand 1. Oktober 2012) die zweitgrößte Stadt der Republik Österreich. Die Stadt liegt an der Mur im Grazer Becken. Der Großraum Graz ist mit rund 439.000 Einwohnern nach Wien und Umgebung der zweitgrößte Ballungsraum Österreichs.

Graz ist die Landeshauptstadt der Steiermark und mit ca. 270.000 Einwohnern (Stand 1. Oktober 2012) die zweitgrößte Stadt der Republik Österreich. Die Stadt liegt an der Mur im Grazer Becken. Der Großraum Graz ist mit rund 439.000 Einwohnern nach Wien und Umgebung der zweitgrößte Ballungsraum Österreichs.

Das Grazer Feld war in der römischen Kaiserzeit eine dicht besiedelte Agrarlandschaft. Im 6. Jahrhundert wurde hier eine Burg errichtet, von der sich der Name Graz ableitet (alpenslaw. gradec bedeutet kleine Burg). Das Stadtwappen erhielt Graz 1245, von 1379 bis 1619 war Graz habsburgische Residenzstadt und widerstand in diesem Zeitraum mehreren osmanischen Angriffen. 2003 war Graz die Kulturhauptstadt Europas.

Graz hat sich zu einer Universitätsstadt mit insgesamt über 45.000 Studierenden entwickelt. Sie wurde zur Menschenrechtsstadt erkoren und ist Trägerin des Europapreises. Die Altstadt von Graz und das Schloss Eggenberg gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Graz ist Bischofssitz der Diözese Graz-Seckau. Seit März 2011 ist Graz als UNESCO City of Design Teil des Creative Cities Network.

Klima

Graz liegt im Bereich der illyrischen Klimazone. Durch die Lage am südöstlichen Alpenrand ergibt sich eine gute Abschirmung gegenüber den in Mitteleuropa vorherrschenden Westwetterlagen. Größere Niederschlagsmengen dringen daher vorwiegend aus dem mediterranen Bereich ein.

Die Durchschnittstemperaturen betragen am Flughafen Graz-Thalerhof 8,7 °C und bei der Universität Graz 14,6 °C. Der mittlere Jahresniederschlag ergibt bei durchschnittlich 92,1 Niederschlagstagen (Messpunkt Universität Graz) eine Gesamtmenge von 818,9 mm.

Durch die geschützte Lage herrscht mildes Klima, sodass in den Parkanlagen und auf dem Schloßberg Pflanzenarten gedeihen, die üblicherweise erst in Südeuropa anzutreffen sind. Der mediterrane Einfluss zeigt sich in über 2100 jährlichen Sonnenstunden sowie einer durchschnittlichen Julitemperatur von 21 °C im 10-jährigen Mittel. Die Beckenlage hat klimatische Nachteile: Besonders im Winter kommt es oft zur Inversionswetterlage, die einen Luftaustausch im Grazer Becken verhindert und eine hohe Smog- und Feinstaubbelastung bewirkt.

Rund 140.000 Autos, die wochentags im innerstädtischen Verkehr unterwegs sind, tragen neben den Haushalts- und Industrieabgasen maßgeblich zur Feinstaubbelastung bei. In einer vom steirischen Gesundheitsreferat in Auftrag gegebenen Studie findet sich ein direkter Zusammenhang zwischen Feinstaub und Erkrankungen in der Bevölkerung. Es wurde ermittelt, dass der Feinstaub für ein erhöhtes Krankheitsrisiko verantwortlich ist. Der motorisierte Individualverkehr wurde in dieser Studie als Hauptverursacher des Feinstaubs in Graz eruiert. Der Grenzwert der Feinstaubbelastung von 50 µg/m³ wird in Graz seit Jahren regelmäßig überschritten.


[ source: wikipedia ]

Mehr über die Geschichte von Graz

In den letzten Jahrzehnten kam es innerhalb der Grazer Kommunalpolitik zu einigen Besonderheiten: Das in Graz traditionell politisch starke deutschnationale Lager, vertreten durch die FPÖ, erhielt überdurchschnittlich viele Wählerstimmen und stellte zwischen 1973 und 1983 mit Alexander Götz den Bürgermeister. Danach fiel die FPÖ auf wenige Mandate zurück. Zur gleichen Zeit war Graz die erste Großstadt in Österreich, in der die Grünen – als Alternative Liste Graz (ALG) – in den Gemeinderat einzogen (1983). Nachdem in der folgenden Legislaturperiode die Mehrheitsverhältnisse nicht eindeutig waren, teilten sich zwei Bürgermeister die Amtszeit, zuerst Franz Hasiba (ÖVP) und anschließend Alfred Stingl (SPÖ), der nach der Wahl 1988 bis 2003 Bürgermeister blieb. In der folgenden Amtsperiode wurde die KPÖ mit über 20 % der Stimmen drittstärkste politische Kraft. Dieser Erfolg ist dem sozialen Engagement des damaligen KPÖ-Spitzenkandidaten und Gemeinderates Ernest Kaltenegger zuzuschreiben. Nachdem Kaltenegger für die KPÖ-Steiermark bei den Landtagswahlen 2005 antrat und in den Landtag einziehen konnte, verließ er den Grazer Gemeinderat.


[ source: wikipedia ]

Graz ist die Landeshauptstadt der Steiermark und mit ca. 270.000 Einwohnern (Stand 1. Oktober 2012) die zweitgrößte Stadt der Republik Österreich. Die Stadt liegt an der Mur im Grazer Becken. Der Großraum Graz ist mit rund 439.000 Einwohnern nach Wien und Umgebung der zweitgrößte Ballungsraum Österreichs.

Wo kann man gut übernachten in Graz?

Hier ist eine Auswahl von hand-selektierten und qualitativ hochwertigen Graz Ferienwohnungen.