[ Quelle: Flickr ]

Suchen Sie noch ein guten Reisetipp für Gütersloh? Fragen Sie einfach einen Einheimischen für interessante Gütersloh Insider Reisetipps ...

Falls Sie z.B. bald planen einmal Gütersloh zu besuchen oder sind an ein paar Gütersloh Insider Reisetipps von unseren Vermietern interessiert, die dort wohnen und sich sehr gut in Gütersloh und Umgebung auskennen, einfach Ihre Frage hier stellen. Wir leiten diese dann sofort an unsere Vermieter weiter per Email. Die Antwortzeit ist relativ schnell, meistens in weniger als 24 Stunden! Dabei geben wir Ihre Email Adresse nicht an Dritte weiter. Stattdessen senden wir Ihnen dann wieder die Antwort der Vermieter direkt zu.

Ich möchte auch gerne den Live Like a German Email Nwsletter erhalten. Wir senden diese höchstens einmal pro Monat. Dieser enthält interessante Deutschland Reisetipps und attraktive Last-Minute Angebote für unser ausgesuchten Ferienwohnungen in Deutschland.
danke für das Absenden Ihrer Frage über Gütersloh.
Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan einen lokalen Experten zugeordnet für Gütersloh.

Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan mehr als lokale Experten zugeordnet für Gütersloh.

Existierende Fragen zu Gütersloh und dazugehörige Antworten:

Here ist eine Ansammlung von Fragen über Gütersloh , die bereits durch unsere einheimischen Vermieter beantwort wurden. Bitte schauen Sie mal drüber. Falls Sie ein Fragen haben, welche hier noch nicht aufgelistet ist, können Sie diese gerne oben im Formular eingeben und abschicken.

Wo kann man morgens frische Brötchen kaufen oder gut frühstücken gehen?

Kultur und Geschichte: Irgendwelche historischen Sachen von Interesse (z.B. Schloss, Museum)?

Gibt es 2-3 Aktivitäten was man so unternehmen kann in der Nähe, Ideen für Tagesausflüge?

Wo kann man gut essen gehen abends?

Gibt es typische Touristen Aktivitäten oder Attraktion, die man sich NICHT anschauen oder vermeiden sollte, da diese komplett uninteressant sind?

Wo kann man Abends was unternehmen, Bistros, Discos oder Bars?

Wie kann man sich am besten fortbewegen, öffentlich Verkehrsmittel, Züge, oder andere Tipps?

Wo kann man gute Lebensmittel kaufen?

Gibt es lokale Events, Kirmes, Fest, Weinfeste etc. anderes kulturelles Highlights?

"Hallo, ich lebe als Großbritannien in Gütersloh. Wir haben Freunde kommen, um am 2. Mai zu besuchen und würde gerne wissen, ob es etwas besonderes Geschehen rund um den Bereich zu der Zeit." (am 11.04.2015)

Hi, I send you a link with some events in Gütersloh and Rheda-Wiedenbrück: http://www.rheda-wiedenbrueck.de/service/vkalender.php?cal_detailSearch=true&cal_mode=current&cal_from=1493589600000&cal;_to=&date_from=01.05.2017&date;_to=&cal;_qry_category=&cal;_qry_audience= http://www.erfolgskreis-gt.de/veranstaltungen/cal/02.05.15/browse/1/ I wish you a nice day and kind regards Karin Berger
Beantwortet von Karin Berger am 12.04.2015
Diese Antwort ist gut
"Ich freue mich auf Gütersloh rund September oder Oktober 2016 besuchen Können Sie mir sagen, ob es irgendwelche Messen / Carnival auf um diese Zeit?" (am 04.10.2015)

Gütersloher Herbstkirmes September. Wiedenbrücker Herbstkirmes immer Anfang Oktober. A 2 Messezentrum Rheda Altstadtfest Rheda 2. Wochenende im September Zur gleichen Zeit findet auch der Tag des Denkmals statt. Hier öffnen viele Privatleute und Einrichtungen die ansonsten nicht öffentlich zugänglich sind Ihre Pforten. Die Besichtigungen sind kostenlos. Viele Grüße Karin Berger
Beantwortet von Karin Berger am 04.10.2015
Diese Antwort ist gut 1

Was gibt es für lokale Spezialitäten, die der Urlauber mal unbedingt ausprobieren sollte?

Was ist das besondere an diesem Ferienort? Warum sollte man hier Urlaub machen?

"Hallo, mein Partner nimmt mich zu Gutersloh für ein paar Tage, und während er auf Geschäftsreise ist, werde ich sight seeing auf meiner eigenen sein. Ich habe nicht im Ausland in 30 Jahren und leider sprechen kein Deutsch. Können Sie Orte zu besuchen, in der Stadt, wo meine schwachen Sprachkenntnisse nicht zu sein, wird ein großer Teil im Weg, empfehlen? Danke, Jo" (am 14.06.2016)

Hallo, Gütersloh hat eine schöne Innenstadt mit vielen kleinen Geschäften die sich herrlich für Shopping eignen. Deutschkenntnisse sind nur nötig wenn man eine Beratung wünscht. Ansonsten verstehen die meisten Menschen etwas Englisch. Da es in Gütersloh noch Engländer stationiert sind, gibt es gute Chancen mal ein englisches Wort zu hören. Zu den Sehenswürdigkeiten: - der botanische Garten Gütersloh ist in dieser Jahreszeit wunderschön. Und beim spazieren gehen braucht man nicht reden :-) - Mohns Park: kleiner Park in dem auch kostenlose öffentliche Konzerte ab jedem Sonntag in den Sommerferien stattfinden. - Freizeitbad "Die Welle" an den Radstationen kann man sich gegen eine kleine Gebühr ein Fahrrad ausleihen und die Umgebung mal aus einer anderen Perspektive erleben. Hier noch ein Link der sicher hilft: http://www.erfolgskreis-gt.de/land/ Schloss Rheda ist noch von der jungen fürstlichen Familie bewohnt. Wenige Male im Jahr finden hier öffentliche Führungen statt; zwar in deutscher Sprache doch viele Dinge sind selbsterklärend wenn man nicht so detailverbissen ist. Aus meiner Sicht nimmt man immer was mit auch wenn die Sprache nicht verstanden wird weil der visuelle Eindruck einfach nachhaltiger ist. In Bielefeld gibt es noch die Sparrenburg. Bielefeld und Münster sind die nächsten Großstädte in der Umgebung. Ein Besuch lohnt sich immer. Die Zuganbindung ist hervorragend und man kann die ostwestfälische Landschaft noch aus dem Zug genießen. Ich wünsche Ihrer Kundin einen schönen Aufenthalt, vielleicht auch einmal in meiner Wohnung. Alles Gute und liebe Grüße Karin Berger
Beantwortet von Karin Berger am 15.06.2016
Diese Antwort ist gut
"Hallo Ich werde im nächsten Jahr um April Zeit zu Gütersloh nach Deutschland bewegen, fragte ich mich, wie weit die nächsten Einkaufsmöglichkeiten für Lebensmittel waren und Bekleidungsgeschäfte Thankyou" (am 27.11.2016)

Hallo, das hängt ganz davon ab wo Sie wohnen werden und welche Einkaufsgewohnheiten Sie haben. Mit dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad.Die Innenstadt bietet vielfältige Shopping Möglichkeiten, einige Feinkostgeschäfte und 2 Lebensmittelmärkte die mir spontan einfallen. Die großen Discounter, wie Marktkauf, Rewe, Aldi, Lidl siedeln sich vorwiegend in den Randzonen im Industriegebiet an. Ich schlage vor, einfach mal zu googeln. In den Einstellungen kann man regeln welche Informationen über das Umfeld angezeigt werden sollen. Das Zentrum liegt für alle Ortsteile relativ zentral und ist auch für die Randgebiete gut zu erreichen. Viele Grüße Karin Berger
Beantwortet von Karin Berger am 29.11.2016
Diese Antwort ist gut

Wo gibt es eine gute Metzgerei? Mittagstisch?

Landschaftlich interessante Optionen oder Attraktionen in der Nähe und Umgebung?

Wo kann man gut shoppen gehen?

Was gibt es für Sport Möglichkeiten für den Aktivurlauber?

Fragen rund um das Wetter



Populäre Ausflugsziele in und um Gütersloh

  • Mestemacher
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Mestemacher

    Mestemacher ist eine deutsche Großbäckerei mit Sitz in Gütersloh (Nordrhein-Westfalen). Das mittelständische Unternehmen ist Hersteller von Vollkornbrotspezialitäten, westfälischem Pumpernickel, Müslimischungen und Tiefkühl- sowie Frischkuchen. Es vertreibt Brotspezialitäten internationaler Herkunft.

    Das Unternehmen

    Die Mestemacher-Unternehmensgruppe ist Nischenanbieter langhaltbarer Brot- und Backwaren sowie Müslimischungen, Tiefkühl- und Frischkuchen. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 554 Mitarbeiter und umfasst Standorte in Gütersloh, Lippstadt, Bielefeld und Aerzen. Neben der Mestemacher GmbH gehören der Gruppe die Modersohn's Mühlen- und Backbetrieb GmbH, die Detmers Getreide-Vollwertkost GmbH und die Aerzener Brot und Kuchen GmbH an.

    Der Exportanteil beträgt 18 Prozent in über 87 Länder der Welt, darunter USA, Frankreich, Brasilien und Kroatien. Der osteuropäische Markt wird durch das polnische Tochterunternehmen Benus SPZO in Posen bedient.

  • Stadtpark und Botanischer Garten
    [ Quelle: Wikimedia ]

    Stadtpark und Botanischer Garten

    Der Stadtpark und Botanische Garten Gütersloh ist Mitglied des Netzwerks Europäisches Gartenerbe und täglich ohne Eintritt zugänglich. Der Park wurde 1906-09 nach Plänen des Gartenarchitekten Friedrich Wilhelm Schoedder (1855-1938) gebaut, der botanische Garten 1912 an seiner nordöstlichen Ecke angefügt. Ein Palmenhaus wurde 1938 konstruiert, aber im Zweiten Weltkrieg zerstört; es wurde wiederaufgebaut und beinhaltet jetzt ein Café. Ein Rosengarten wurde 1941 begonnen, gefolgt von einem Birkenhain (1950), Minigolf-Kurs (1960), Fruchtobsthain (1990), Kräutergarten (1998) und Skulpturengarten (2000).

    Der Park hat sein originales Design, im Wesentlichen an einem englischen Landschaftsgarten orientiert, mit einer verlängerten Achse, weit in Kurven verlaufenden Pfaden, Rasen und zahlreichen Bäumen sowie einer Wiese, die im Winter zum Eislaufen geflutet werden kann, beibehalten. Der Botanische Garten ist als Schaugarten mit geometrischen Pools, Arkaden und hohen Hecken ausgelegt. Der Obstgarten beinhaltet eine Reihe traditioneller Sorten wie Westfälischer Gülderling und Schöner aus Wiedenbrück.

  • Die Welle

    Die Welle

    Die Welle bietet Schwimmbereiche, einen gigantischen Wellenpool, Abenteuerpools, Kurbad und Saunaeinrichtungen und Restaurant. Geöffnet an den meisten Tagen von 10:00-22:00 Uhr; sehen Sie wegen Urlaubsöffnung zuerst nach. Eintritt ab €7,50 für Erwachsene, je nach Wochentag bzw. Wochenende, gewünschten Dienstleistungen und Länge des Aufenthaltes.

  • Stadtpark Gütersloh
    [ Quelle: Wikimedia ]

    Stadtpark Gütersloh

    Der Stadtpark Gütersloh ist eine etwa 15 Hektar große Grünanlage in der ostwestfälischen Stadt Gütersloh. 2006 belegte er beim Wettbewerb „Deutschlands schönster Park“ den 3. Platz. 2012 wurde er als einer von zwölf Gärten in Deutschland mit dem „Green Flag Award“, einem Qualitätssiegel des Vereins „Keep Britain Tidy“ in Kooperation mit dem Gartennetz Deutschland, ausgezeichnet. In den Park integriert ist ein ca. 4 Hektar großer Botanischer Garten, der in das European Garden Heritage Network eingebunden ist.

    Die Stadt Gütersloh gibt die Besucherzahl für Stadtpark und Botanischer Garten mit 170.000 Besuchern pro Jahr an. Diese Zahl beruht auf einer Schätzung, weil der Eintritt kostenlos ist und deshalb keine Auswertung von Tickets o.ä. erfolgt.

    Ein 1996 gegründeter Förderverein unterstützt Park und Garten ideell und finanziell. Neben der Stiftung von Pflanzungen und Figuren führt der Verein auch Veranstaltungen durch und bewirbt diese.

  • Stadtmuseum Gütersloh
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Stadtmuseum Gütersloh

    Das Stadtmuseum Gütersloh ist ein stadtgeschichtliches Museum in der ostwestfälischen Kreisstadt Gütersloh. Das Museum befindet sich in Trägerschaft des Heimatvereins Gütersloh und zeigt neben Exponaten zur Stadtgeschichte Güterslohs zwei Ausstellungen zur Medizin- und zur Industriegeschichte. Begleitet werden diese drei Dauerausstellungen von pro Jahr etwa fünf bis sieben Sonderausstellungen zu lokalen Themen oder von Wanderausstellungen. Aushängeschild des Museums ist die medizinhistorische Sammlung, die 1990 mit einem Spezialpreis zum Europäischen Museumspreis ausgezeichnet wurde. Zu den bedeutendsten Exponaten gehören ein Schreibtisch des Nobelpreisträger Robert Koch und eine Eiserne Lunge aus den 1950er Jahren.



Was ist Ihr Insider-Reisetipp für Gütersloh?

Reise Insidertipps für Gütersloh

Mehr Infos über Gütersloh

Gütersloh liegt in der Emssandebene südwestlich des Teutoburger Waldes und damit am nordöstlichen Rand der Westfälischen Bucht. Das Stadtgebiet weist keine nennenswerten Erhebungen auf. Der niedrigste Punkt liegt mit 64 m ü. NN in den Emsniederungen in der Nähe des Gütersloher Flughafens, der höchste Punkt mit 105 m ü. NN im Osten des Stadtteils Friedrichsdorf (Friedrichsdorf Ferienwohnungen | Friedrichsdorf Reisetipps).

Im Grenzbereich zu Rheda-Wiedenbrück (Rheda-Wiedenbrück Ferienwohnungen | Rheda-Wiedenbrück Reisetipps) erstreckt sich mit dem Rhedaer Forst ein größeres Waldgebiet, überwiegend mit Nadelbäumen. Große Flächen haben darüber hinaus parkähnlichen Charakter.

Der Fluss Dalke durchfließt die Stadt von Osten nach Westen, durchquert dabei den Stadtpark mit dem botanischen Garten sowie die Innenstadt und mündet unweit der Stadtgrenze in die Ems. Zuvor nimmt die Dalke in der Nähe der „Neuen Mühle“ im Stadtteil Pavenstädt den Wapelbach auf. Durch den nordöstlich der Kernstadt liegenden Stadtteil Isselhorst fließt die Lutter, die bei Harsewinkel (Harsewinkel Ferienwohnungen | Harsewinkel Reisetipps) ebenfalls in die Ems mündet.

Gütersloh grenzt an sieben Städte und Gemeinden: im Norden an Steinhagen, im Nordosten an Bielefeld (Bielefeld Ferienwohnungen | Bielefeld Reisetipps), im Osten an Verl, im Südosten an Rietberg, im Südwesten an Rheda-Wiedenbrück, im Westen an Herzebrock-Clarholz und im Nordwesten an Harsewinkel. Mit Ausnahme der kreisfreien Stadt Bielefeld liegen alle diese Städte und Gemeinden im Kreis Gütersloh.

Kultur und Sehenswürdigkeiten in Gütersloh

Das Theater der Stadt in der Paul-Thöne-Halle wurde 2003 aus Sicherheitsgründen geschlossen. Eine Renovierung der Halle (Halle Ferienwohnungen | Halle Reisetipps) hatte die Politik abgelehnt, stattdessen befürwortete eine große Stadtratsmehrheit einen Theaterneubau. Nach der Schließung fanden Theateraufführungen in der benachbarten Stadthalle statt.

Das Stadtmuseum Gütersloh (Kökerstraße 7) wird vom Heimatverein Gütersloh e. V. getragen. Das mitten in der Innenstadt gelegene Museum zeigt eine umfangreiche Dauerausstellung zum einen zur Geschichte der Stadt, zum anderen zur Industrie- und zur Medizingeschichte, wobei die Exponate zu diesen beiden Themen über den lokalen Rahmen hinaus gehen. Zudem gibt es wechselnde Sonderausstellungen.

Im Miele-Museum (Carl-Miele-Str. 29) kann der Besucher die Geschichte des Gütersloher Hausgeräteherstellers Miele von 1899 bis heute erkunden. Die einzelnen Miele-Produkte werden im zeitgeschichtlichen Kontext der gesellschaftlichen Ereignisse und technischen Entwicklungen vorgestellt. Neben Waschmaschinen, Geschirrspülern, Milchzentrifugen, Fahr- und Motorrädern ist das einzige noch erhaltene Exemplar der vor dem Ersten Weltkrieg produzierten Automobile ausgestellt. Das 1986 gegründete Museum war 2006 Bestandteil der Initiative Deutschland – Land der Ideen.

Das Westfälische Kleinbahn- und Dampflokmuseum („Mühlenstroth“, Postdamm 166), wird vom Dampf-Kleinbahn Mühlenstroth e. V. betrieben. Auf halber Strecke zwischen Gütersloh und Isselhorst gelegen, fahren dort im Sommer auf einem fast 1 km langen Rundkurs historische Lokomotiven. Das Gelände wird im öffentlichen Bewusstsein weniger als Museum im klassischen Sinn wahrgenommen, umso mehr als beliebtes Ausflugsziel für Radfahrer, speziell für Familien mit Kindern. Es gibt einen Gastronomiebetrieb mit Kaffeegarten und einen Kinderspielplatz, und man kann mit sich mit der Bahn im offenen oder im Salonwagen einmal um das Gelände fahren lassen. Geöffnet ist „Mühlenstroth“ an allen Sonn- und Feiertagen zwischen Mai und Oktober.

Die evangelische Apostelkirche, das älteste Kirchengebäude der Stadt, wurde 1944 bis auf den Westturm vernichtet. Das schlichte, von einer Spitztonne überwölbte Langhaus wurde ab 1951 nach Plänen von Werner March neu errichtet.

Die Martin-Luther-Kirche wurde 1857-61 von Christian Heyden errichtet. Es handelt sich um eine neugotische Hallenkirche mit Westturm. Das Innere ist mit umlaufenden Emporen versehen. Im Inneren hängt ein Kronleuchter von 1659.

Die katholische Pfarrkirche St. Pankratius ist eine große neuromanische Backsteinbasilika mit Westturm und wurde 1889–91 von dem Paderborner Diözesanbaumeister Arnold Güldenpfennig erbaut. Reste der zeitgenössischen Ausstattung sind erhalten. Außerdem befinden sich im Inneren ein um 1100 geschaffenes romanisches Kruzifix und die Statue des Heiligen Pankratius aus der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts.

Im Stadtteil Isselhorst ist die dortige Evangelische Kirche im Ortszentrum erwähnenswert. Sie beherbergt einen Flügel des so genannten Isselhorster Altars, der um 1400 entstand.

Weitere Kirchen im Stadtgebiet sind die Christ-König-Kirche, die Kirche Heilige Familie, die Liebfrauenkirche, St. Bruder Konrad, die Herz-Jesu-Kirche und St. Friedrich.

Die Schlütersche Villa (Moltkestraße 10a) ist ein Klinkerbau mit Flachdach im Stil der Neuen Sachlichkeit und wurde 1927/28 durch den Architekten Fritz Viemann errichtet.

Der Wasserturm Gütersloh (Friedrichstraße) wurde 1888 in Betrieb genommen und wurde zwischenzeitlich als Jugendcafé genutzt.

Das so genannte Spexarder Bauernhaus an der Lukasstraße in Spexard war ursprünglich das Haupthaus des 1370 erstmals erwähnten Hofes Meier to Berens. Es ist ein mächtiger Zweiständerbau mit Ziegelausfachung und utluchtartigem Vorbau, dessen ältester Teil laut dendrochronologischer Datierung bereits 1536 erstellt wurde. 1572 wurde es erweitert und 1781 umfassend erneuert. Es stand ursprünglich an der Helmholtzstraße ganz in der Nähe der A 2. Ab 1993 wurde es in Abstimmung mit dem Westfälischen Amt für Denkmalpflege an die Lukasstraße versetzt, da es an seinem ursprünglichen Standort nicht zu halten war. Im Zuge dieser Maßnahmen wurde die 1974 entfernte Utlucht wieder ergänzt. Im Januar 1995 wurde es von den Spexarder Vereinen und der Bevölkerung feierlich eingeweiht. Das Haus ist Eigentum der Stadt Gütersloh und steht heute allen Vereinen und Gruppen für Veranstaltungen zur Verfügung. Träger des Spexarder Bauernhauses und damit Verwalter ist der Heimatverein Spexard.

Der Stadtpark entstand 1908/09 auf einem Gelände an der Dalke und gilt als einer der schönsten Parks in Deutschland. 1912 wurde der Park um einen Botanischen Garten erweitert.

Die Gütersloher Großveranstaltungen eröffnet in der zweiten Märzhälfte der Gütersloher Frühling rund um Haus und Garten. Hierbei präsentieren in der Innenstadt unter anderem die ortsansässigen Gartenbaubetriebe ihr Können. Im Mai und Juni folgen die langenachtderkunst, bei der viele Museen, Galerien und andere Einrichtungen bis spät in den Nacht geöffnet haben, und der Straßenzauber, bei dem es neben Oldtimern Neuwagen aller Kategorien zu sehen gibt. An Pfingsten gibt es auf dem Kolbeplatz den Gütersloher Weinmarkt mit Weinen aus deutschen Anbaugebieten, während auf dem Marktplatz die Pfingstkirmes tobt.

[ source: Wikipedia ]

Mehr über die Geschichte von Gütersloh

Die Ortschaft Gütersloh wurde erstmals im Jahr 1184 in einer Urkunde des Bischofs von Osnabrück (Osnabrück Ferienwohnungen | Osnabrück Reisetipps) erwähnt. Die heute zum Stadtgebiet gehörende Gemeinde Isselhorst wurde bereits im Jahr 1050 erstmals erwähnt. Grenz- und Bekenntnisstreitigkeiten um das Kirchspiel Gütersloh zwischen der Herrschaft Rheda und dem Fürstbistum Osnabrück wurden 1565 im Bielefelder Rezess geschlichtet.

Im Siebenjährigen Krieg bezog 1757 der französische Marschall d'Estrées Quartier in der Nähe von Gütersloh. Am 1. Juli 1758 besiegten in einem Gefecht bei Gütersloh fünf preußische Husarenschwadronen unter Narzinski zwei französische Husarenregimenter. 1815 fiel Gütersloh zusammen mit der Herrschaft Rheda und Westfalen an Preußen.

Am 14. November 1825 verlieh König Friedrich Wilhelm III. von Preußen in einer Kabinettsorder Gütersloh die Stadtrechte. Die Einführung der Ratsverfassung (Stadtverordnetenversammlung, Magistrat, gewählter Bürgermeister) erfolgte erst mit der Annahme der Städteordnung im Jahre 1842. Die Bauerschaften Blankenhagen, Nordhorn (Nordhorn Ferienwohnungen | Nordhorn Reisetipps), Pavenstädt und Sundern, die bis dahin mit der Stadt eine einheitliche Gemeinde gebildet hatten, schieden als neue Gemeinde Gütersloh-Land aus der gemeinsamen Verwaltung aus. Am 12. Januar 1844 erhielt der Ort vom preußischen König Friedrich Wilhelm IV. ein Stadtwappen.

Im Jahr 1847 erhielt Gütersloh Anschluss an die Stammstrecke der Köln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft und der Bahnhof wurde eröffnet. Die beginnende Industrialisierung in der Mitte des 19. Jahrhunderts und die verkehrsgünstige Lage direkt an der Eisenbahnstrecke führte zur Ansiedelung bedeutender Unternehmen und zu einem starken Wachstum der Stadt. Der steigende Waren- und Personenverkehr erforderte den Ausbau des Straßennetzes. 1877 bis 1879 entstanden zunächst die Chaussee nach Marienfeld, 1879 bis 1882 die Verbindung in Richtung Brockhagen, 1881 bis 1883 die Chaussee nach Verl und Neuenkirchen und 1902 bis 1903 die Verbindung nach Friedrichsdorf (Friedrichsdorf Ferienwohnungen | Friedrichsdorf Reisetipps). 1907 verlegte die Firma Miele ihren Sitz von Herzebrock nach Gütersloh.

Am 1. Januar 1973 erhielt Gütersloh mit dem Inkrafttreten des „Gesetzes zur Neugliederung der Gemeinden und Kreise des Neugliederungsraumes Bielefeld (Bielefeld Ferienwohnungen | Bielefeld Reisetipps) (Bielefeld-Gesetz)“ den Status einer Kreisstadt. Einen Rundgang durch etwa 800 Jahre Gütersloher Geschichte unter dem Gesichtspunkt der Infrastrukturentwicklung bietet das Stadtmuseum Gütersloh. Das Museum wurde 1986 mit den Abteilungen zur Industrie- und Medizingeschichte eröffnet und 1997 um Aspekte der Stadtgeschichte erweitert.

[ source: Wikipedia ]

Gütersloh ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen, Landesteil Westfalen, Regierungsbezirk Detmold (Ostwestfalen-Lippe). Gütersloh ist Kreisstadt des gleichnamigen Kreises und hat mit rund 96.400 Einwohnern den Status einer großen kreisangehörigen Stadt. Zusammen mit dem etwa 20 Kilometer entfernten Bielefeld sowie dem Raum Herford zählt sie zu den Verdichtungsräumen Deutschlands.

Wo kann man gut übernachten in Gütersloh?

Hier ist eine Auswahl von hand-selektierten und qualitativ hochwertigen Gütersloh Ferienwohnungen.