[ Quelle: Wikipedia ]

Suchen Sie noch ein guten Reisetipp für Lörrach? Fragen Sie einfach einen Einheimischen für interessante Lörrach Insider Reisetipps ...

Falls Sie z.B. bald planen einmal Lörrach zu besuchen oder sind an ein paar Lörrach Insider Reisetipps von unseren Vermietern interessiert, die dort wohnen und sich sehr gut in Lörrach und Umgebung auskennen, einfach Ihre Frage hier stellen. Wir leiten diese dann sofort an unsere Vermieter weiter per Email. Die Antwortzeit ist relativ schnell, meistens in weniger als 24 Stunden! Dabei geben wir Ihre Email Adresse nicht an Dritte weiter. Stattdessen senden wir Ihnen dann wieder die Antwort der Vermieter direkt zu.

Ich möchte auch gerne den Live Like a German Email Nwsletter erhalten. Wir senden diese höchstens einmal pro Monat. Dieser enthält interessante Deutschland Reisetipps und attraktive Last-Minute Angebote für unser ausgesuchten Ferienwohnungen in Deutschland.
danke für das Absenden Ihrer Frage über Lörrach.
Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan einen lokalen Experten zugeordnet für Lörrach.

Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan mehr als lokale Experten zugeordnet für Lörrach.

Existierende Fragen zu Lörrach und dazugehörige Antworten:

Here ist eine Ansammlung von Fragen über Lörrach , die bereits durch unsere einheimischen Vermieter beantwort wurden. Bitte schauen Sie mal drüber. Falls Sie ein Fragen haben, welche hier noch nicht aufgelistet ist, können Sie diese gerne oben im Formular eingeben und abschicken.

Wo kann man morgens frische Brötchen kaufen oder gut frühstücken gehen?

"Wo kann man morgens in Lörrach frische Brötchen kaufen oder gut frühstücken gehen?" (am 02.09.2014)

Fresh rolls you can buy in "Hieber = EDEKA", Heizmann (several shops) and REWE in the City near old market place I never have breakfast in Lörrach, so I don't know Cheers AL
Beantwortet von Albrecht Koenemann am 09.09.2014
Diese Antwort ist gut
In jeder Bäckerei
Beantwortet von Martin Dr. Zoche am 02.09.2014
Diese Antwort ist gut

Kultur und Geschichte: Irgendwelche historischen Sachen von Interesse (z.B. Schloss, Museum)?

Gibt es 2-3 Aktivitäten was man so unternehmen kann in der Nähe, Ideen für Tagesausflüge?

"Was sind die interessantesten Tagesausflüge und um Freiburg? Gibt es ein Outlet in der Nähe?" (am 18.11.2015)

Tagesausflüge nach Colmar in Frankreich (eventuell zum Weihnachtsmarkt), Nach Titisee in das Erlebnisbad, nach Rust in den Freizeitpark, auf den Feldberg zum Wandern. In Freiburg weiß ich es nicht. In Lörrach gibt es einen Outletladen für Bekleidung.
Beantwortet von Albrecht Koenemann am 19.11.2015
Diese Antwort ist gut
Ich wohne in Weil am Rhein, 30 min südlich von Freiburg, neben Basel, und dort gibt es ein Outlet. Der link hift weiter http://www.schwarzwald-tourismus.info/entdecken Gruss Karin
Beantwortet von Karin Schilling am 18.11.2015
Diese Antwort ist gut

Wo kann man gut essen gehen abends?

Gibt es typische Touristen Aktivitäten oder Attraktion, die man sich NICHT anschauen oder vermeiden sollte, da diese komplett uninteressant sind?

Wo kann man Abends was unternehmen, Bistros, Discos oder Bars?

Wie kann man sich am besten fortbewegen, öffentlich Verkehrsmittel, Züge, oder andere Tipps?

Wo kann man gute Lebensmittel kaufen?

Gibt es lokale Events, Kirmes, Fest, Weinfeste etc. anderes kulturelles Highlights?

"Wüsste gerne die Zeiten für Führungen durch die Milka-Schokoladefabrik und die Adresse..." (am 25.08.2014)

Hi there are NO Milka Chocolate factory tours possible. Es gibt KEINE Milka Betriebsbesichtigungen
Beantwortet von Albrecht Koenemann am 26.08.2014
Diese Antwort ist gut

Was gibt es für lokale Spezialitäten, die der Urlauber mal unbedingt ausprobieren sollte?

"Was gibt es für lokale Spezialitäten in Lörrach, die jeder Urlauber mal unbedingt ausprobieren sollte?" (am 02.09.2014)

Schüffeli you should taste. It's a special meat preparation cheers Al
Beantwortet von Albrecht Koenemann am 09.09.2014
Diese Antwort ist gut
"Hallo. Ich werde in Lörrach im Dezember sein, und ich bin sehr interessiert an den Bieren von Deutschland (i brauen zu Hause). Können Sie alle Brauereien und dann gute Orte, die gute Auswahl an Bier anbieten zu empfehlen. Sorry für meine mangelnde Deutsch. Kevin." (am 18.10.2014)

High Kevin, there are two smaler breweries and one bigger one. The small are Mohnhaupt in Lörrach - Brombach which can be recomended and Hieber. For Hieber you can get more detail in the EDEKA Market Hieber. The bigger one is Lasser Bier in Walbrunnstreet. kind regards Albrecht
Beantwortet von Albrecht Koenemann am 21.10.2014
Diese Antwort ist gut
Hallo Kevin, getrunken wird bei uns meistens das Tannenzäpfle von http://www.rothaus.de/ dann gibt es noch: http://www.lasser.de/ http://www.hieber.de/html/brauerei.html?t=0137ecd15f138b3d1968b6f87b1f7ac1 http://www.hausbraeu-muelhaupt.de/ vor Ort in Lörrach, die mann auch besaichtigen kann. Keine 10km weg, in Rheinfelden-Schweiz ist das weltweit beliebte Feldschlösschen zu Hause. http://www.feldschloesschen.ch/de/00_check_01.php Das sind die mir bekannten ;-) Guten Trunk! Gruss Karin
Beantwortet von Karin Schilling am 18.10.2014
Diese Antwort ist gut

Was ist das besondere an diesem Ferienort? Warum sollte man hier Urlaub machen?

"Warum sollte man denn in Lörrach Urlaub machen? Können Sie mir 2-3 Lörrach Reisetipps geben, was sich jeder Urlauber in Lörrach auf jeden Fall ansehen sollte? Was sind 2-3 Insider-Reisetipps für Lörrach, die Sie empfehlen können und die evtl. weniger bekannt sind für Touristen, aber dafür unbedingt sehenswert sind? Danke!" (am 02.07.2014)

In Lörrach kann man die alte Burgruine ansehen. Von Lörrach aus ist es billiger als in der Schweiz, Basel mit seiner Altstadt, dem Münster und interessanten Museen und den Zoo zu besuchen. Von Lörrach aus kann man auch den Feldberg,einen Vogel -und Tierpark (Steinwasen), einen wunderschönen Rosen- und Pflanzenpark (Landhaus Ettenbühl) besuchen. Hier kann man sich 1000 nde blühende Rosen anschauen und in einem Labyrinth verlaufen. In einer halben Stunde ist man in Rust, einem Vergnügungspark ähnlich wie Disneyland
Beantwortet von Albrecht Koenemann am 02.07.2014
Diese Antwort ist gut

Wo gibt es eine gute Metzgerei? Mittagstisch?

Landschaftlich interessante Optionen oder Attraktionen in der Nähe und Umgebung?

"Ich bringe eine Gruppe von 30 kanadischen Studenten nächsten Juni nach Lörrach und frage mich, ob die Milka-Fabrik Führungen anbietet?" (am 20.06.2014)

Hello, I have asked the Mondelez [former Milka] factory. They don't give factory tours. But the town Lörrach gives city tours as much as I know. Kind regards A.Koenemann
Beantwortet von Albrecht Koenemann am 23.06.2014
Diese Antwort ist gut 1
"Wir werden im September ihre Gegend besuchen. Wir haben gehört, dort gibt es eine Milka-Fabrik. Ist es möglich, diese zu besuchen?" (am 17.07.2014)

Hallo, nein leider sind Firmenbesichtigungen bei Milka nicht möglich. Sie können die Fabrik von außen anschauen und in den Fabrik-Kleinverkauf gehen, aber die Produktion nicht sehen. Hi, sory about this, but an internal visit of the Milka factory is not possible. You can have a look from outside and visit the factory outlet store to buy some chokelate, but you can't visit the production lines.
Beantwortet von Albrecht Koenemann am 19.07.2014
Diese Antwort ist gut
Dear Visitor: according to the Milka website, visits are not possible. If you like to ask personally, the phone number of the factory is +49 (7621) 4140. Best regards, Martin
Beantwortet von Martin Dr. Zoche am 19.07.2014
Diese Antwort ist gut
"hallo gibt es eine Tour in der Milka-Fabrik in Lörrach danke" (am 22.06.2015)

No, I am sorry, the former Milka factory doesn't offerfactory tours. Now the factory has got another name cheers Al
Beantwortet von Albrecht Koenemann am 23.06.2015
Diese Antwort ist gut
Hallo, leider nein :-( Hier die Antwort von Milka auf meine Anfrage: Es freut uns, dass Sie sich nicht nur für unsere Produkte selbst, sondern auch für die Herstellung dieser interessieren und deshalb nach der Möglichkeit einer Werksbesichtigung fragten. Wir können nachvollziehen, dass es spannend zu sehen ist, wie aus unscheinbaren und teilweise bekannten Zutaten über eine automatisierte Herstellung das bekannte Lieblingsprodukt wird. Damit Sie unsere Produkte in gewohnt hochwertiger Qualität erhalten, wird bereits beim Eintreffen der Rohwaren in unserer Produktionsstätte mit Kontrollen begonnen. Während der gesamten Fertigung wird dann sowohl auf einen schonenden Umgang mit den Erzeugnissen geachtet, als auch strenge Hygienevorschriften eingehalten und überprüft. Diese schonende Verarbeitung des Rohmaterials zu einwandfreier Ware ist aber nur unter abgeschlossenen Bedingungen möglich. Denn nur wenn außer speziell eingewiesenen und mit Schutzkleidung versehenen Mitarbeitern niemand in die Nähe der Ware kommt, können wir ein hygienisch einwandfreies Produkt garantieren, wie Sie es erwarten und es auch gesetzlich vorgeschrieben ist. Aus diesem Grund sind Werksbesichtigungen vor Ort generell nicht möglich. Wenn Sie aber dennoch mehr über Ihr Lieblingsprodukt erfahren möchten, schauen Sie gerne auf unserer Homepage unter www.mondelezinternational.de vorbei. Für Ihr Interesse möchten wir uns abschließend bei Ihnen bedanken und wünschen Ihnen mit unseren Produkten weiterhin viel Freude und genussvolle Momente!
Beantwortet von Karin Schilling am 25.06.2015
Diese Antwort ist gut

Wo kann man gut shoppen gehen?

Was gibt es für Sport Möglichkeiten für den Aktivurlauber?

Fragen rund um das Wetter



Populäre Ausflugsziele in und um Lörrach

  • Schloss Rosenstein
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Schloss Rosenstein

    Das Schloss Rosenstein im Stuttgarter Stadtteil Bad Cannstatt wurde 1822 bis 1830 unter König Wilhelm I. von seinem Hofbaumeister Giovanni Salucci (1769–1845) in klassizistischem Stil erbaut. Es liegt auf dem ehemaligen Kahlenstein am Rande des Neckartals inmitten des zur gleichen Zeit angelegten Rosensteinparks, der zusammen mit dem Schloss eine harmonische Einheit bildet. Wichtig war der freie Blick auf das Mausoleum, die Grabkapelle auf dem Württemberg für König Wilhelms zweite Frau Katharina Pawlowna. Den ursprünglichen Kahlenstein taufte der König nach der Lieblingsblume seiner Gemahlin in Rosenstein um.

    Im heutigen Stadtbild liegt es oberhalb von Wilhelma und Schwanenplatz neben Berg. Es bildet den Abschluss der vom Neuen Schloss sich in Richtung Neckar ziehenden Parkanlagen.

    Ein Festsaal befand sich im Mittelbau, die Prinzessinnen wohnten im westlichen Flügel des Schlosses, das Königspaar im Ostflügel. Kronprinz Karl wohnte im Mezzaningeschoss über dem Festsaal. Das mit französischen Möbeln ausgestattete Schloss wurde im Mai 1830 feierlich eingeweiht. Das Schloss wurde wegen Feuchtigkeitsproblemen meist nur im Sommer bewohnt sowie für Feierlichkeiten und Feste verwendet.

  • Burg Rötteln
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Burg Rötteln

    Die Burg Rötteln oberhalb des Lörracher Stadtteils Haagen im Weiler Rötteln, im Volksmund Röttler Schloss genannt, liegt im äußersten Südwesten Baden-Württembergs. Die Festung war eine der mächtigsten im Südwesten und ist heute die drittgrößte Burgruine Badens. Die Burg spielte in der Geschichte Lörrachs eine bedeutende Rolle und gilt der Stadt, aber auch dem Umland Lörrachs als ein wichtiges Wahrzeichen.

    Die teilsanierte Ruine Burg Rötteln thront weithin sichtbar auf einer bewaldeten Höhe (422 Meter ü. NN). Die Höhenburg liegt auf einem Bergsporn eines steil abfallenden Osthangs im vorderen Wiesental.

  • Schloss Rötteln
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Schloss Rötteln

    Burg Rötteln ist eine der größten, wichtigsten und besterhaltenen Burgruinen in Süd-Baden. Im 13. Jahrhundert von den Baronen von Rötteln erbaut, kam die Burg 1316 in den Besitz der Markgrafen von Hachberg-Sausenberg. Diese erweiterten den Komplex auf seine heutige Größe. Die Burg wurde im Holländischen Sezessionskrieg 1678 von französischen Truppen zerstört. Im 19. Jahrhundert kamen die Ruinen unter Denkmalschutz; seit dieser Zeit sind sie auch ein beliebtes Ausflugsziel. Ein Museum bietet faszinierende Einblicke in die Geschichte der Burg.

    April-Oktober, täglich 10:00-18:00 Uhr. November-März, Sonntag und feiertags 11:00-16:00 Uhr (abhängig vom Wetter).

    Eintritt: Erwachsene €1,50, Kinder unter 6 Jahren gratis.



Was ist Ihr Insider-Reisetipp für Lörrach?

Reise Insidertipps für Lörrach

Mehr Infos über Lörrach

Lörrach liegt im äußersten Südwesten Deutschlands an den Ausläufern des südlichen Schwarzwaldes im Wiesental und an der Schweizer Grenze zu Riehen, welches dem Kanton Basel angehört. Längs der Wiese, einem rechten Nebenfluss des Rheins, verläuft die sogenannte „Grüne Grenze“ zur Schweiz, ein Wanderweg für Fußgänger und Radfahrer.

Lörrach wird manchmal als „Hauptstadt“ des Markgräflerlands bezeichnet und gehört dem trinationalen Eurodistrikt Basel und Regio TriRhena an. Die Landeshauptstadt Stuttgart (Stuttgart Ferienwohnungen | Stuttgart Reisetipps) liegt 260 Kilometer von Lörrach entfernt, die Schweizer Großstädte Bern 102 Kilometer und Zürich 90 Kilometer, eine gute Autostunde. Die nächste französische Großstadt (49 Kilometer) ist Mülhausen, die nächste deutsche Großstadt ist Freiburg im Breisgau (Freiburg im Breisgau Ferienwohnungen | Freiburg im Breisgau Reisetipps) (74 Kilometer).

Die Stadt Lörrach wird von vielen bewaldeten Erhebungen (Schädelberg, Homburg (Homburg Ferienwohnungen | Homburg Reisetipps), Röttler Wald und Tüllinger Berg) entlang des Wiesentals umrahmt, wovon der Tüllinger Berg mit 460 Meter ü. NN eine der höchsten bildet. Von dort aus hat man die beste Aussicht auf die umliegenden Städte Weil am Rhein und Basel sowie auf das Rheinknie. Auf dem Tüllinger Berg ist ein 657 Hektar umfassendes Landschaftsschutzgebiet eingerichtet. Am Südwesthang des Berges wird die regional bedeutende Gutedelrebe angebaut und zu Markgräfler Wein verkeltert.

Kultur und Sehenswürdigkeiten in Lörrach

Lörrachs Stadtkern ist durch eine 1991 eröffnete Fußgängerzone geprägt. Das Zentrum bildet dabei der Alte Marktplatz, auf den man von vier Seiten aus gelangen kann. Am Kreuzungspunkt befindet sich eine würfelförmige Skulptur (Granit Rosa Porriño von Ulrich Rückriem). Die Innenstadt ist außerdem durch viele Wohn- und Geschäftshäuser geprägt, die Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut wurden. Erwähnenswert sind etliche noch erhaltene „Modellhäuser“ (standardisierter Haustyp) aus der Zeit der zweiten Stadterhebung 1756, z. B. in der Kirchenstraße (Nähe Marktplatz). Zu Fuß lassen sich vom Zentrum an 22 Stationen verschiedene Brunnen und Plastiken entlang des sogenannten Lörracher Skulpturenwegs erkunden. Neben der Pyramide am Burghof ist noch die Große Säulenfigur von Stephan Balkenhol auf dem Senser-Platz, nördlich des Alten Marktplatzes erwähnenswert. Wenige Meter vom Alten Marktplatz entfernt befindet sich das Alte Rathaus, in welchem sich seit 1998 nach Sanierung und Umbau die Volkshochschule untergebracht ist. Das aus dem Jahre 1870 stammende Gebäude enthält die alten Rathausglocken vom Vorgängerbau aus dem Jahr 1756. Vom alten Rathaus rief Gustav Struve am 21. September 1848 die Deutsche Republik aus. Vier Tage lang war Lörrach Hauptort des Struve-Putsches und damit gewissermaßen Regierungssitz.

Östlich des Alten Marktplatzes erstreckt sich der Neue Marktplatz, auf dem an drei Tagen der Woche ein großer Wochenmarkt stattfindet. Die abzweigende Synagogengasse erinnert daran, dass an diesem Platz die frühere Lörracher Synagoge stand, die im Dritten Reich zerstört wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Standort der Synagoge mit einem Büro- und Geschäftshaus überbaut. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde dieser Platz auch als Aufmarschplatz genutzt.

Am 6. November 1998 hat nach zweijähriger Bauzeit der Burghof Lörrach die alte Stadthalle in ihrer Funktion abgelöst und als neues Kultur- und Veranstaltungszentrum eröffnet. Der Name Burghof erinnert daran, dass der Bau auf historischer Stätte errichtet wurde. Hier stand die im Jahr 1638 zerstörte Lörracher Burg. Bei dieser handelte es sich um eine kleine Wasserschlossanlage, etwa vergleichbar dem Stettemer Schlössli oder dem Wasserschloss Inzlingen. Auf dem Platz vor dem Burghof direkt am Eingang steht die 11,40 Meter in der Basislänge und 7,5 Meter in senkrechter Höhe messende Metallskulptur Truncated Pyramid Room von Bruce Nauman in Form eines offenen, begehbaren Pyramidenstumpfs. Die mit schwarzem Bitumen angestrichene Figur aus Stahlbeton wird abends von innen mit gelbem Scheinwerferlicht beleuchtet. Diese Raum-Licht-Skulptur von Nauman existierte erst als Modell aus einer Werkgruppe, die im Jahr 1982 entstanden ist, und ist seine erste in Europa öffentlich ausgestellte Arbeit.

Die einstige Tabakfabrik wurde 1759 als Pädagogium umgebaut. Im Barockbau an der Basler Straße wirkte Johann Peter Hebel als Lehrer. Später wurde die Schule in Hebelgymnasium umbenannt, bevor sie nach einer umfangreichen Renovierung 1978 zum Museum am Burghof umgewandelt wurde. Über 100 Jahre alte Sammlungen umfassen mittelalterliche Holzbildwerke und ein Zinnoptikum. Es gibt Ausstellungen zu verschiedenen Themen wie beispielsweise Naturräume Rheinaue, Hügel- und Berglandschaft, Erdgeschichte und Erdbebengefahr, Siedlungsgeschichte von der Steinzeit bis zu den Alemannen. Die Exponate umfassen über 50.000 Objekte. Das Museum beherbergt außerdem eine wissenschaftliche Präsenzbibliothek mit über 10.000 Büchern und Zeitschriften, darunter etwa 1.000 besonders wertvolle Bücher ab dem 16. Jahrhundert. Neben regelmäßig wechselnden Sonderausstellungen wurde die Dauerausstellung ExpoTriRhena aufgebaut, welche Geschichte und Gegenwart der Drei-Länder-Region Deutschland, Frankreich und Schweiz darstellt.

Auf dem Hügel Bühl (Bühl Ferienwohnungen | Bühl Reisetipps) im Stadtteil Brombach (Brombach Ferienwohnungen | Brombach Reisetipps) wurden 1981 die Grundmauern einer römischen Villa aus dem zweiten Jahrhundert ausgegraben und restauriert.

Die im Stadtteil Brombach gelegene Bildhauer-Rudolf-Scheurer-Stiftung ist in einem zwölf Meter hohen Skulpturenturm untergebracht; dieser wird als Ausstellungsraum des Künstlers genutzt. Gezeigt werden Skulpturen, Reliefs und Grafiken aus der 40-jährigen Tätigkeit des Bildhauers Rudolf Scheurer.

Seit dem 5. Mai 2009 stellt ein Kunstmuseum die rund 2500 Werke des Lörracher Malers Paul Ibenthaler in zwei jährlichen stattfindenden Ausstellungen aus.

Einen weitläufigen Ausblick auf Lörrach, die umliegenden Gemeinden und die Stadt Basel erhält man von der Burg Rötteln, dem Wahrzeichen der Stadt und einer der größten Burganlagen Südbadens. Die erste urkundliche Nennung der Burg stammt aus dem Jahr 1259; die ältesten Teile der Burg gehen vermutlich auf den Beginn des 11. Jahrhunderts zurück. Bis 1678 diente die zuletzt eher festungsartige Anlage als Verwaltungssitz für die Obere Markgrafschaft (Oberland, Teil von Baden-Durlach). Nach der Zerstörung verlegte man die Ämter in die Talsiedlung Lörrach, Rötteln wurde nicht wieder aufgebaut und verfiel – unter zeitweiliger Nutzung als Steinbruch – zu einer romantischen Ruine. Johann Peter Hebel verewigte die Burg in diesem Zustand in seinen Gedichten. Im 20. Jahrhundert erfolgte dann die bauliche Sicherung bzw. die Teilrekonstruktion durch private Initiative. Die langgezogene Burganlage verfügt über zwei besteigbare Türme. Von Mitte März bis Ende Oktober kann die Burg von innen besichtigt werden.

Zahlreiche Kirchen beider Konfessionen befinden sich in Lörrach. Das Kirchenschiff der evangelischen Stadtkirche südlich vom Alten Marktplatz wurde 1815 bis 1817 nach den Plänen des Weinbrenner-Schülers Wilhelm Frommel im klassizistischen Stil erbaut. Dazu gehörte auch das emporhebende Podium. Der Kirchturm stammt aus dem Jahr 1514. Er fällt durch seine schmucklosen Portale und Mauerschlitze auf. Das Satteldach des Kirchturms wurde 1817 durch ein spitz zulaufendes Zeltdach mit goldener Kugel und Kreuz ersetzt. Die Kirche war 1556 der Ort, von dem aus durch eine Predigt des Basler Priesters U. Koch die Reformation in der Markgrafschaft Baden-Durlach eingeführt wurde.[60] Um die Kirche lag einst der Friedhof.

Die evangelische Christuskirche wurde 1956 erbaut. 1975 entstand an der Suttermattstraße ein evangelisches Gemeindezentrum.

Die katholische Hauptkirche Lörrachs ist die zwischen 1864 und 1867 erbaute Kirche St. Bonifatius. Am 15. Juli 2007 wurde sie bei einem Großbrand erheblich beschädigt und wird derzeit wieder aufgebaut. Zu den jüngsten Kirchen in Lörrach gehört die Kuratiekirche St. Peter des Architekten Rudolf Dietsche in der Nordstadt am Rande des Grüttparks. Die zur katholischen Gemeinde gehörende Kirche steht auf einem 6 Meter hohen Plateaugelände. Der zylinderförmige Turm auf der Nordseite ist mit einem Flachbau verbunden. Markant ist, dass sich durch eine Stahlbetonkonstruktion das Flachdach zum 42 Meter hohen Turm hin verjüngt. Dieser bemerkenswerte Bau wurde von 1962 bis 1964 am Rande des Grüttparks erbaut und ist weithin sichtbar. Eine 220 m² große Glaswand, entworfen von dem Künstler Wilfrid Perraudin (1912–2006), zeigt einen Bilderzyklus mit Motiven des Neuen Testaments und zum Kirchenpatron Petrus. Im Jahr der Realisierung 1963 war dies die größte Beton-Lichtwand der Welt.

Die katholische Fridolinskirche in Stetten (Stetten Ferienwohnungen | Stetten Reisetipps) (1821 bis 1822) ist ein herausragendes Beispiel klassizistischer Kirchenbaukunst im deutschen Südwesten. Sie wurde nach Plänen von Christoph Arnold errichtet. Die Frontfassade wird von zwei eher schlichten Kirchtürmen eingerahmt. Zur Gemeinde gehört auch die 1965/66 nach den Plänen des Architekten Wilhelm Frank erbaute Filialkirche Heilige Familie in der Gemarkung Neumatt im Westen Stettens.

Die St. Gallus-Kirche Rötteln wurde 751 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Markgraf Rudolf III. ließ die Kirche umbauen. Sein Grabmal und das seiner Frau Anna werden in der Röttler Kirche aufbewahrt. Ihr Grab befindet sich in einer schönen, mit einem Gewölbe überspannten Kapelle hinter dem Chor. Die heutige Kirche stammt aus dem Jahr 1401. Die Röttler Kirche wie auch die Burg Rötteln werden abends angestrahlt.

Die evangelische St-Germanus-Kirche in Brombach wurde um 1903/1904 im neugotischen Stil erbaut und hat für mehr als 800 Personen Platz. Der Turm stammt aus dem 13./14. Jahrhundert. Teile des Chors werden auf das Jahr 1479 datiert. Die große Glocke aus dem Jahr 1595 wurde von Sebaldt Hofmann aus Basel gegossen. Die St. Josephskirche in Brombach wurde 1900 erbaut.

Die evangelische Kirche St. Nikolaus in Hauingen wurde 1102 erstmals erwähnt. Die heutige Kirche wurde 1768 erbaut, der Turm hat ältere Teile aus dem Jahr 1469.

Das Lörracher Rathaus trägt den Spitznamen „Langer Egon“, nach dem ehemaligen Oberbürgermeister Egon Hugenschmidt, in dessen Amtszeit es erbaut wurde. In der Nähe des Lörracher Bahnhofs steht das auffällige 17-stöckige Hochhaus, in welchem sich die Verwaltung und der Sitz des Oberbürgermeisters befinden. Das dunkelgrüne Gebäude wurde nach vierjähriger Bauzeit für 23,7 Millionen Mark 1976 fertiggestellt und ist mit 81 Metern das höchste Gebäude der Stadt.

Architektonisch eigenwillig ist das Gebäude der Lörracher Jugendherberge. Der Bau liegt am Steinenweg zwischen dem Stadtteil Stetten und der Siedlung Salzert unmittelbar am Waldrand. Von der exponierten Lage des Gebäudes aus hat man einen guten Blick auf Basel und die umliegenden Ortschaften. Die Einweihung der Jugendherberge erfolgte am 26. April 1982 durch den damaligen Bundespräsidenten Professor Karl Carstens.

Im Süden von Lörrach, westlich des Hünerbergs, liegt der Rosenfels-Park am Fuße der Villa Rosenfels (1876 erbaut). In dieser Parkanlage, die ursprünglich zum Landgut der Familie Koechlin gehörte und die erst seit 1925 für die Öffentlichkeit zugänglich ist, befindet sich ein kleiner Tierpark sowie eine Konzertmuschel aus dem Jahr 1965. Neben dem Alten Marktplatz dient die Konzertmuschel als Austragungsort für das Stimmen-Festival.

Neben den Umzügen gehört das Fasnachtsfeuer zum festen Bestandteil des Fasnachtsbrauchtums. Diese finden traditionell am Samstag bzw. Sonntag nach Rosenmontag statt und gehört nachweislich zu den ältesten Bestandteilen fasnächtlichen Brauchtums. Dazu werden mehrere Meter hohe Haufen aus Holz aufgetürmt und in Brand gesetzt. Auf der Spitze des Holzhaufens wird manchmal symbolhaft für die bösen Geister eine Puppe angebracht. Teilnehmer des Fasnachtsfeuers schleudern Wurfscheiben (Scheibenschlagen) in den brennenden Haufen. Jeder Lörracher Stadtteil veranstaltet sein eigenes Fasnachtsfeuer, so z. B. auf dem Tüllinger-Berg, auf dem Hünerberg oder auf dem Mainbühl in Stetten.

Die Lörracher Fasnacht orientiert sich terminlich an die sogenannte „Herrenfasnacht“. Andere Stadtteile, wie beispielsweise Hauingen, orientieren sich an die „Bauernfasnacht“. Hier beginnt die Fasnachtszeit erst, wenn anderenorts die Fastenzeit begonnen hat. Die unterschiedlichen Zeitpunkte rühren von der Neuordnung durch die Synode von Benevent im Jahr 1091, in der die Fastenzeit um eine Woche nach vorne verschoben wurde.

[ source: Wikipedia ]

Mehr über die Geschichte von Lörrach

Die umliegenden Ortschaften Lörrachs wie beispielsweise Tumringen, Tüllingen oder das im Jahr 763 erstmals erwähnte Stetten (Stetten Ferienwohnungen | Stetten Reisetipps) sind zum Teil durch Schenkungsurkunden dokumentiert. Lörrach selbst fand vergleichsweise späte urkundliche Erwähnung. Eine Urkunde des Klosters St. Gallen vom 7. September 751 dokumentiert Lörrach erstmals. Erst im 12. und 13. Jahrhundert gewann das Dorf Lörrach an Bedeutung. erstmals wurde Lörrach im Jahr 1102 in einem Gründungsbericht des Klosters St. Alban erwähnt.

Durch die Grenzlage Lörrachs zu Frankreich und wechselnde Bündnisse der Markgrafschaft wurde die Region um Lörrach in den nächsten 150 Jahren häufiger Schauplatz von Schlachten. Die Kriegsfolgen belasteten die Stadt und deren Entwicklung nachhaltig. 1702 fand westlich von Lörrach die Schlacht am Käferholz im Verlauf des Spanischen Erbfolgekrieges statt. Im Polnischen Erbfolgekrieg 1733 bis 1738 stießen im Jahr 1735 erneut französische Truppen bei Hüningen über den Rhein, verlangten von den Bewohnern des Wiesentals Proviant und erhoben eine Kriegssteuer für alle Gemeinden. Auch der von 1740 bis 1748 dauernde Österreichische Erbfolgekrieg verschonte Lörrach nicht. Zwar kam es zu keinen Zerstörungen, jedoch mussten die Gemeinden des Markgräflerlandes Österreicher und Franzosen mit Proviant versorgen. Erst der Zweite Aachener Frieden brachte für einige Jahrzehnte Frieden ins Land.

Die Nachkriegsjahre waren, bedingt durch die Ankunft der Flüchtlinge und Heimatvertriebenen, von einem überproportionalen Wachstum der Stadtbevölkerung gekennzeichnet. Die verhältnismäßig geringen Kriegsschäden im Raum Lörrach lockten zudem viele Arbeitssuchende an. Von rund 20.000 Einwohnern nach dem Krieg wuchs die Zahl auf über 30.000 bis ins Jahr 1960 an. Rund 7.500 davon waren Vertriebene und Flüchtlinge aus den deutschen Ostgebieten und der Sowjetischen Besatzungszone bzw. späteren DDR. In der stark wachsenden Stadt entstanden in den 1960er Jahren die Siedlung Salzert und in Brombach (Brombach Ferienwohnungen | Brombach Reisetipps) der Bühl (Bühl Ferienwohnungen | Bühl Reisetipps). Ein 1964 erarbeiteter Generalverkehrsplan war die Grundlage für weitere Stadtplanungen und den Aufbau eines neuen Verkehrskonzeptes durch eine Stadtumfahrung. In den 1970er Jahren wurde ein Teil der Innenstadt zur Fußgängerzone restrukturiert. Im Zuge der Gemeindegebietsreform in Baden-Württemberg wurde am 1. Januar 1975 die Stadt Lörrach durch Vereinigung der Stadt Lörrach mit den Gemeinden Hauingen und Brombach neu gebildet. Bereits am 1. Januar 1974 wurde Haagen nach Lörrach eingemeindet. Im Jahr 1976 weihte Oberbürgermeister Hugenschmidt das neue Rathaus ein. Das 17-stöckige, dunkelgrüne Hochhaus prägt seither die Silhouette der Stadt.

[ source: Wikipedia ]

Lörrach ist eine Kreisstadt im Südwesten Baden-Württembergs. Sie ist die größte Stadt des gleichnamigen Landkreises und seit dem 1. April 1956 Große Kreisstadt. In der näheren Umgebung liegen der Schwarzwald, das Rheintal sowie die Städte Weil am Rhein und Basel. Lörrach liegt weniger als fünf Kilometer vom Dreiländereck Deutschland – Frankreich – Schweiz entfernt, die Gemarkungsfläche grenzt unmittelbar an die Schweiz. Die Stadt ist Bestandteil des Trinationalen Eurodistricts Basel (früherer Name: Trinationale Agglomeration Basel) mit rund 830.000 Einwohnern. Der erweiterte trinationale Ballungsraum wird, da er sich um das Rheinknie gebildet hat, auch RegioTriRhena genannt. Dieser Lebens- und Wirtschaftsraum umfasst die Gegend im äußersten Südwesten Baden-Württembergs, die Nordwestschweiz sowie das Oberelsass. Er zählt etwa 2,3 Millionen Einwohner und über eine Million Erwerbstätige.

Wo kann man gut übernachten in Lörrach?

Hier ist eine Auswahl von hand-selektierten und qualitativ hochwertigen Lörrach Ferienwohnungen.