[ Quelle: Flickr ]

Suchen Sie noch ein guten Reisetipp für Paderborn? Fragen Sie einfach einen Einheimischen für interessante Paderborn Insider Reisetipps ...

Falls Sie z.B. bald planen einmal Paderborn zu besuchen oder sind an ein paar Paderborn Insider Reisetipps von unseren Vermietern interessiert, die dort wohnen und sich sehr gut in Paderborn und Umgebung auskennen, einfach Ihre Frage hier stellen. Wir leiten diese dann sofort an unsere Vermieter weiter per Email. Die Antwortzeit ist relativ schnell, meistens in weniger als 24 Stunden! Dabei geben wir Ihre Email Adresse nicht an Dritte weiter. Stattdessen senden wir Ihnen dann wieder die Antwort der Vermieter direkt zu.

Ich möchte auch gerne den Live Like a German Email Nwsletter erhalten. Wir senden diese höchstens einmal pro Monat. Dieser enthält interessante Deutschland Reisetipps und attraktive Last-Minute Angebote für unser ausgesuchten Ferienwohnungen in Deutschland.
danke für das Absenden Ihrer Frage über Paderborn.
Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan einen lokalen Experten zugeordnet für Paderborn.

Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan mehr als lokale Experten zugeordnet für Paderborn.

Existierende Fragen zu Paderborn und dazugehörige Antworten:

Here ist eine Ansammlung von Fragen über Paderborn , die bereits durch unsere einheimischen Vermieter beantwort wurden. Bitte schauen Sie mal drüber. Falls Sie ein Fragen haben, welche hier noch nicht aufgelistet ist, können Sie diese gerne oben im Formular eingeben und abschicken.

Wo kann man morgens frische Brötchen kaufen oder gut frühstücken gehen?

Kultur und Geschichte: Irgendwelche historischen Sachen von Interesse (z.B. Schloss, Museum)?

Gibt es 2-3 Aktivitäten was man so unternehmen kann in der Nähe, Ideen für Tagesausflüge?

Wo kann man gut essen gehen abends?

Gibt es typische Touristen Aktivitäten oder Attraktion, die man sich NICHT anschauen oder vermeiden sollte, da diese komplett uninteressant sind?

Wo kann man Abends was unternehmen, Bistros, Discos oder Bars?

Wie kann man sich am besten fortbewegen, öffentlich Verkehrsmittel, Züge, oder andere Tipps?

"Hallo, ich hoffe, Sie sind wohlauf. Ich frage mich, wie man vom Flughafen Paderborn zu bekommen, um das Studierendenwerk Paderborn Mersinweg 2 mit zwei großen Koffern. Danke" (am 21.01.2016)

hALLO uRLAUBER; WENN SIE AM fLUGHAFEN pADERBORN ANKOMMEN STEHEN DORT bUSSE BEREIT; DIESE FAHREN ALLE HALBE sTUNDE NACH pADERBORN ZUM bAHNHOF; AUCH VON DORT FAHREN JEDE VIERTELSTUNDE DIE bUSSE ZUM mERSINGWEG; DIESER IST DIREKT GEGENÜBER UNSERER uNIVERSITÄT: iCH HOFFE; DASS SIE MIT MEINER aNTWORT ODER bESCHREIBUNG ETWAS ANFANGEN KÖNNEN: dIE GESAMTE fAHRT BETRÄGT ETWA VIERZIG mINUTEN: wINTERLICHE gRÜ?E AUS pADERBORN iLSE tRIPPEL
Beantwortet von Ilse Trippel am 21.01.2016
Diese Antwort ist gut
"Bus linie aus Paderborn Hbf bis Bistum Paderborn" (am 31.01.2016)

Paderborn ist überwiegend eine katholische Stadt, und das Ganze nennt sich Bistum Paderborn. Wie Bistum Köln, oder Aachen, das sind die Domstädte, diese haben einen oder mehrere Bischöfe , daher der Name Bistum. Vielleicht meinen sie das Priesterseminar Paderborn. Da wird zur Zeit umgebaut und vergrößert. Sie können sich ja noch einmal melden, falls sie noch Fragen haben. Herzliche Grüße aus Paderborn Ilse Trippel
Beantwortet von Ilse Trippel am 01.02.2016
Diese Antwort ist gut

Wo kann man gute Lebensmittel kaufen?

Gibt es lokale Events, Kirmes, Fest, Weinfeste etc. anderes kulturelles Highlights?

Was gibt es für lokale Spezialitäten, die der Urlauber mal unbedingt ausprobieren sollte?

Was ist das besondere an diesem Ferienort? Warum sollte man hier Urlaub machen?

Wo gibt es eine gute Metzgerei? Mittagstisch?

Landschaftlich interessante Optionen oder Attraktionen in der Nähe und Umgebung?

"Gibt es einen Thron in der Kathedrale in Paderborn? Wenn ja, wo kann ich ein Bild finden? Dank christl atwood" (am 26.07.2014)

Ja, unter dem Dom gibt es einen Thron, und zwar von Kaiser Karl. Ob es eine Abbildung im Internet gibt, das weiß ich nicht. Vielleicht vom Dom und seine Nebengebäude. Direkt neben dem Dom ist die Kaiserpfalz. Bitte versuchen sie mal unter Dom Paderborn ins Internet zu kommen. Zur Zeit ist in Paderborn das Liborifest. Ein kirchliches Fest, das in Paderborn schon über 800 Jahre jedes Jahr Ende Juli bis Anfang August gefeiert wird. Es ist ein feierliches katholisches weltberühmtes Fest, das Bischöfe aus der ganzen Welt, einlädt. Zum Beispiel, steht der goldene Schrein des Hl. Liborius 4 Tage im Dom aus. Es ist ein sehr ergreifendes Fest, dass auch ein nicht gläubiger Mensch, wenn der Libori-Tusch erklingt, das Wasser kalt den Rücken herunter läuft! In den 4 Jahren, seit ich die Ferienwohnung vermiete, habe ich schon Gäste aus Indien, Holland, New Zealand, England, und zur Zeit beherberge ich Gäste aus Italien. Ich hoffe, dass es für sie und Ihren Gast eine kleine Information ist. Herzliche Grüße aus der Domstadt Paderborn, Ilse Trippel
Beantwortet von Ilse Trippel am 27.07.2014
Diese Antwort ist gut 1

Wo kann man gut shoppen gehen?

Was gibt es für Sport Möglichkeiten für den Aktivurlauber?

Fragen rund um das Wetter



Populäre Ausflugsziele in und um Paderborn

  • Erzbistum Paderborn
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Erzbistum Paderborn

    Das Erzbistum Paderborn (lateinisch Archidioecesis Paderbornensis) ist eine Diözese im Land Nordrhein-Westfalen, hat aber auch Anteil an den Ländern Hessen und Niedersachsen.

    Die Rolle der Bischöfe von Paderborn unterlag in über 1.200 Jahren großen Wandlungen: Missionstätigkeit, geistliche Seelsorge und Führerschaft, politischer Landesherr und Oberbefehlshaber. Für all diese Rollen standen unterschiedliche Paderborner Bischöfe.

    In neuerer Zeit wurden einige Priester und Weihbischöfe des Bistums Paderborn in höhere Ämter berufen: So waren die Bischöfe von Osnabrück (Franz-Josef Bode), Fulda (Heinz Josef Algermissen), der emeritierte Bischof von Würzburg (Paul-Werner Scheele), der Erzbischof von München und Freising (Reinhard Marx), der Bischof von Speyer (Karl-Heinz Wiesemann) und der Kurienkardinal Paul Josef Cordes Weihbischöfe in Paderborn. Auch der Kurienbischof Josef Clemens stammt aus Paderborn.

  • Heinz Nixdorf MuseumsForum
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Heinz Nixdorf MuseumsForum

    Das Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) ist nicht nur das größte Computermuseum der Welt, sondern auch ein modernes Konferenzzentrum. Die ständige Ausstellung zeigt die Geschichte der Informationstechnologie als Reise über 5 Jahrtausende, vom Ursprung der Nummern und Zeichen bis direkt ins 21. Jahrhundert. Den Besucher erwarten High-Tech-Ausstellungsobjekte zum Ausprobieren und Testen. Neue Erfahrungswelten wie etwa Robotik, künstliche Intelligenz und Mobilkommunikation demonstriert den Stand der Dinge in gegenwärtiger Forschung. Neben der Hands-On-Erfahrung, die die ständige Ausstellung bietet, vermitteln rund 700 jährliche Veranstaltungen Medienkompetenz und intellektuelle Orientierung für das Informationszeitalter.

    Öffnungszeiten: Dienstag-Freitag 9:00-18:00. Samstag, Sonntag 10:00-18:00 Uhr.

    Eintritt: Erwachsene € 7, ermäßigt/Kinder unter 18 € 4, Familienkarte € 14.

    More details can be found on the Heinz Nixdorf MuseumsForum homepage.

  • Museum in der Kaiserpfalz
    [ Quelle: Flickr ]

    Museum in der Kaiserpfalz

    Paderborn und Karl der Große sind seit der großen Karolinger-Ausstellung von 1999 untrennbar miteinander verbunden. Die Kaiserpfalz bietet dem Besucher nicht nur einen faszinierenden historischen Überblick, sondern beschreibt auch den Kurs Paderborns durch die Weltgeschichte. Die neu wiedererrichtete Struktur basiert auf Original-Wänden und -Fundamenten aus dem 11. Jahrhundert, die ausgegraben wurden. Die während dieser Ausgrabungen gefundenen Artefakte bezeugen Karl des Großen glanzvollen Hof, der nach seinem militärischen Erfolg im neu eroberten Sachsen erbaut worden war. Fragmente von Wandmalereien aus der ersten Kapelle des Palastes, errettet aus dem Schutt, datieren auf das 8. Jahrhundert. Fein gravierte Weingläser und andere Trinkgefäße erinnern an die reichen Feste die am Hofe Karls stattgefunden haben.

    Mit ihren zeremoniellen Kapellen und alten Kellern präsentiert die Kaiserpfalz ein faszinierendes Bild vom Leben in der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts und ist einen Besuch absolut wert!

    Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag, 10:00-18:00 Uhr. Ein Mittwoch im Monat von 10:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

    Eintritt: Erwachsene €2,50, Kinder €1,50.

  • Museum für Stadtgeschichte im Adam-und-Eva-Haus
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Museum für Stadtgeschichte im Adam-und-Eva-Haus

    Das Adam-und-Eva-Haus ist eines der ältesten und schönsten Fachwerkhäuser in Paderborn; seit 1977 befindet sich hier das Museum für Stadtgeschichte. Frühgeschichtliche Funde, Malereien, Drucke, Dokumente, Möbel und Antiquitäten illustrieren die Geschichte Paderborns von der ersten Besiedlung bis zum Wiederaufbau der Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg.

    Die Artefakte in dem Museum kartieren einen Großteil der Stadtgeschichte. Viele historische Meilensteine sind in den verschiedenen Bereichen der Schau dokumentiert, darunter die Gründung der Stadt durch Karl den Großen, die Verleihung der Stadtwürde im Mittelalter, die Rolle der Stadt in Reformation, Gegenreformation und Dreißigjährigem Krieg und geradewegs zu ihrer Zerstörung während der letzten Kriegswochen 1945 und die darauf folgenden Phasen des Wiederaufbaus.

    Öffnungszeiten: Die-So 10:00-18:00. Freier Eintritt.

  • Schloss Wewelsburg
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Schloss Wewelsburg

    Die Wewelsburg wurde zwischen 1603 und 1609 im Stil der Weser Renaissance erbaut und zwar als zusätzliche Residenz für die Fürstbischöfe von Paderborn. Das dreieckige Schloss in der Ortschaft Wewelsburg (Büren) im Bezirk Paderborn liegt hoch auf einem Felsen mit Blick über das Alme-Tal.

    Das Schloss beherbergt jetzt eine Jugendherberge und das Bezirksmuseum Wewelsburg, zu dem das Historische Museum des Fürstbistums Paderborn gehört. Das Historische Museum präsentiert die Geschichte des Paderborner Landes von der Zeit der ersten Besiedlung bis zur Säkularisierung im Jahr 1802. Es beinhaltet auch die Ausstellung Wewelsburg 1933-1945: Kult- und Terrorzentrum der SS zur Zeitgeschichte und die Ausstellung Deutsche in Ost-Zentraleuropa - Flucht-Ausstoß-Integration. Beide Ausstellungen befinden sich im früheren Wachhaus im Vorhof des Schlosses.

    Öffnungszeiten: Dienstag-Freitag 10:00-17:00 Uhr. Samstag und Sonntag 10:00-18:00 Uhr.

    Eintritt: Erwachsene €3; ermäßigt und Kinder €1,50; Familienkarte €6.

  • Paderborner Dom
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Paderborner Dom

    Der Dom wurde im 13. Jahrhundert erbaut; existierende Gebäude in den Komplex integriert, so dass verschiedene Stile von der Romanik zur Gotik zusammenkamen. Der Dom hat ein Vestibül mit fast 100 m Länge, ist dreischiffig und besitzt zwei Querhäuser. Die Krypta unter dem Vestibül liegt unter der Kreuzung des zentralen Schiffs und dem Querschiff und ist mit einer Länge von 32 m und einer Breite von 12 m eine der größten Kryptas in Deutschland. In ihr finden sich die Reliquien von St. Liborius, dem Schutzheiligen von Paderborn.

    Von besonderem Interesse sind, unter anderem, das Paradiesportal (von vor 1240), die Pietá (von ca. 1380), der gotische Hochaltar (aus dem späten 15. Jahrhundert) die zweifache Madonna (von ca. 1480), das monumentale Grabmal des Fürstbischofs Dietrich IV. von Fürstenberg (gestorben 1618) und eine Predigtkanzel im Régence-Stil (1736). Im Innenhof des Kreuzgangs findet sich das berühmte Drei-Hasen-Fenster aus dem 16. Jahrhundert, welches drei springende Hasen zeigt die zwar gesamt nur drei Ohren haben, aber so angeordnet sind, dass jeder ein komplettes Paar Ohren zu haben scheint. Es ist ein Wahrzeichen der Stadt Paderborn.

    Öffnungszeiten: 10:00-18:30. Kein Besuch während der Messen.

  • Erzbischöfliches Diözesanmuseum, Paderborn

    Erzbischöfliches Diözesanmuseum, Paderborn

    Das Museum umfasst eine Sammlung sakraler Kunst aus dem 10. bis 20. Jahrhundert. Dazu gehören rund 6000 Ausstellungsstücke in den Ausstellungsräumen. Ein außergewöhnlich wichtiges Stück ist die Madonna des Bischof Imad von Paderborn (1051/1058), welche eine der ältesten Abbildungen der Madonna am Thron in der okzidentalen Kunst ist. Die bemerkenswerte Sammlung an Skulpturen umfasst mittelalterliche Bilder und ausgezeichnete Beispiele westfälischer Skulpturen im Barockstil wie den festlichen Libori-Altar von 1736.

    Die Schatzkammer des Doms im mittelalterlichen Gewölbe des früheren Bischofspalasts beherbergt liturgische Instrumente, Reliquien und andere Schöpfungen kirchlicher Schatzkünste.

    Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag 10:00-18:00. Erster Mittwoch im Monat von 10:00 bis 20:00 Uhr.

    Eintritt: Erwachsene €3, Familienkarte €6.



Was ist Ihr Insider-Reisetipp für Paderborn?

Reise Insidertipps für Paderborn

Mehr Infos über Paderborn

Paderborn liegt im südöstlichen Winkel der Westfälischen Tieflandsbucht, am Fuß der hier nach Süden und Osten ansteigenden Paderborner Hochfläche. Östlich der Stadt erhebt sich das Eggegebirge als Teil vom Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge. Namensgebend für die Stadt ist die Pader, der mit 4 km Länge kürzeste Fluss Deutschlands, in dessen Quellmulde das Stadtzentrum entstanden ist. Sie mündet in Schloß Neuhaus in die Lippe, die dort auch die Alme aufnimmt. Viele stehende Gewässer bereichern Paderborner Ausflugsgebiete, u. a. Altensenner See, Lippesee, Padersee, Nesthauser See, Nesthausergrundsee, Heddinghausersee, Rothesee, Habichtsee, Güsenhofsee, Waldsee (Waldsee Ferienwohnungen | Waldsee Reisetipps), die drei Talleseen sowie die Fischteiche.

Kultur und Sehenswürdigkeiten in Paderborn

Die Universität Paderborn war ursprünglich die älteste Hochschule Westfalens, sie wurde 1614 als Jesuiten-Universität gegründet, allerdings 1819 geschlossen. Im Jahre 1790 wurde die Normalschule in Paderborn zur Ausbildung von Landschullehrern für den Hochstift gegründet. Im Jahre 1965 wurde die Pädagogische Hochschule Westfalens, Abteilung Paderborn gegründet. 1972 wurde sie als Universität-Gesamthochschule neugegründet. Seit 2002 ist sie ausschließlich Universität. Es bestehen Kontakte und Austauschprogramme mit über 100 Universitäten weltweit.

Die Westfälischen Kammerspiele haben ein eigenes Ensemble, das bereits mehrfach zum bedeutenden NRW-Theatertreffen eingeladen wurde. Der Neubau eines Theatergebäudes der Kammerspiele für 21 Millionen Euro ist geplant und soll bis Ende 2010 / Anfang 2011 realisiert werden. Die Kammerspiele sind wegen ihres Repertoires aus klassischen und experimentellen Stücken über die Region hinaus bekannt.

Paderborn besitzt 12 Museen, die neben Kunst und historischen Sammlungen auch Exponate aus der Industriekultur zeigen. Das Museum in der Kaiserpfalz stellt Exponate aus karolingischer und ottonischer Zeit aus. Das Erzbischöfliches Diözesanmuseum und Domschatzkammer beherbergt eine Sammlung vornehmlich sakraler Kunst des 10. bis 20. Jahrhunderts. Das Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) ist das weltgrößte Computermuseum und zeigt 5.000 Jahre Geschichte der Informations- und Kommunikationstechniken. Die Städtische Galerie am Abdinghof beherbergt unter anderem Grafiken des Expressionismus und der Dresdner Sezession. Im Schulmuseum Paderborn wird die über 1200-jährige Schulgeschichte Paderborns dargestellt. Das ars sacrale ist ein Museum für sakrale Kunst und befindet sich im Hause Cassau. Das Museum für Stadtgeschichte im Adam-und-Eva-Haus zeigt Exponate aus der Stadtgeschichte von Gründungszeit bis zum Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg.

Große Parkanlagen und Waldgebiete im Stadtgebiet laden zur Naherholung ein: So der Bürgerpark in der Südstadt an der Borchener Straße und das Gelände um die Fischteiche, vor allem aber das Paderquellgebiet, eine Grünanlage im Zentrum Paderborns, was auch die etwa 200 Karstquellen umfasst, die Deutschlands kürzesten Fluss, die Pader, speisen. Von dort reichen die Paderauen entlang der Pader bis zum Stadtteil Schloß Neuhaus, wo sich der Schloß- und Auenpark anschließt, dessen Gelände 1994 zur Landesgartenschau NRW gehörte.

Seit wenigen Jahren beginnt das Veranstaltungsjahr von Paderborn mit dem Karnevalsumzug im Februar. Im April geht es mit Lunapark, der jüngsten Kirmes in Paderborn weiter. Ebenfalls im April startet der Paderborner Osterlauf. Im April oder Mai folgt die Paderborner Literaturnacht („Erlesenes bei Tag und Nacht“). Im Mai gibt es ein Frühlingsfest, das Theaterfest in der Innenstadt sowie Drums'n'Percussion. Letzteres ist Europas größtes Schlagzeug- und Percussionfestival.

[ source: Wikipedia ]

Mehr über die Geschichte von Paderborn

In den Jahren 1802/1803 fiel das Hochstift infolge der Säkularisation an Preußen. Außerdem verlor der Fürstbischof sein weltliches Amt als Fürst. Die napoleonischen Truppen nahmen schließlich 1806 kampflos die Stadt ein. Die Bürgerwehr wurde offiziell verboten. Sie bestand allerdings als inoffizielle Garde bis 1830 weiter, verlor jedoch mehr und mehr an Zuständigkeit. Von 1807 bis 1813 gehörte Paderborn zum napoleonischen Königreich Westphalen. 1809 wurde mit der Jahrzehnte dauernden Abtragung der Schanzenanlagen vor den Stadttoren begonnen.

1975 wurde das Diözesanmuseum erbaut. Im Zuge des Sauerland/Paderborn-Gesetzes wurden in der Gebietsreform zum 1. Januar 1975 die Gemeinden Benhausen, Dahl, Elsen, Neuenbeken, Sande und Schloß Neuhaus mit Paderborn zur neuen Stadt Paderborn zusammengeschlossen, die damit Großstadt wurde. Zwei Jahre später fand die große 1.200-Jahr-Feier statt, außerdem wurde mit dem Wiederaufbau der ottonischen Kaiserpfalz begonnen. Sie beherbergt heute das Museum in der Kaiserpfalz. 1981 wurde die Paderhalle gebaut.

Nach dem Sauerland/Paderborn-Gesetz wurden zum 1. Januar 1975 die Stadt Paderborn und die Gemeinden Schloß Neuhaus, Elsen, Sande (alle Amt Schloß Neuhaus), Dahl (Amt Kirchborchen), Benhausen, Neuenbeken (alle Amt Altenbeken)zur neuen Stadt Paderborn zusammengeschlossen und eingegliedert. Gleichzeitig wurden die bisherigen Ämter aufgelöst.

[ source: Wikipedia ]

Die Universitätsstadt Paderborn ist eine über 140.000 Einwohner zählende Großstadt im Osten des deutschen Landes Nordrhein-Westfalen. Sie ist Kreisstadt des Kreises Paderborn, Oberzentrum und Mittelpunkt der Region Hochstift Paderborn. Darüber hinaus gehört Paderborn zur Region Ostwestfalen-Lippe. Kulturell und sprachlich gehört sie zu Norddeutschland.

Wo kann man gut übernachten in Paderborn?

Hier ist eine Auswahl von hand-selektierten und qualitativ hochwertigen Paderborn Ferienwohnungen.