[ Quelle: Wikipedia ]

Suchen Sie noch ein guten Reisetipp für Ruhpolding? Fragen Sie einfach einen Einheimischen für interessante Ruhpolding Insider Reisetipps ...

Falls Sie z.B. bald planen einmal Ruhpolding zu besuchen oder sind an ein paar Ruhpolding Insider Reisetipps von unseren Vermietern interessiert, die dort wohnen und sich sehr gut in Ruhpolding und Umgebung auskennen, einfach Ihre Frage hier stellen. Wir leiten diese dann sofort an unsere Vermieter weiter per Email. Die Antwortzeit ist relativ schnell, meistens in weniger als 24 Stunden! Dabei geben wir Ihre Email Adresse nicht an Dritte weiter. Stattdessen senden wir Ihnen dann wieder die Antwort der Vermieter direkt zu.

Ich möchte auch gerne den Live Like a German Email Nwsletter erhalten. Wir senden diese höchstens einmal pro Monat. Dieser enthält interessante Deutschland Reisetipps und attraktive Last-Minute Angebote für unser ausgesuchten Ferienwohnungen in Deutschland.
danke für das Absenden Ihrer Frage über Ruhpolding.
Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan einen lokalen Experten zugeordnet für Ruhpolding.

Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan mehr als lokale Experten zugeordnet für Ruhpolding.

Existierende Fragen zu Ruhpolding und dazugehörige Antworten:

Here ist eine Ansammlung von Fragen über Ruhpolding , die bereits durch unsere einheimischen Vermieter beantwort wurden. Bitte schauen Sie mal drüber. Falls Sie ein Fragen haben, welche hier noch nicht aufgelistet ist, können Sie diese gerne oben im Formular eingeben und abschicken.

Wo kann man morgens frische Brötchen kaufen oder gut frühstücken gehen?

Kultur und Geschichte: Irgendwelche historischen Sachen von Interesse (z.B. Schloss, Museum)?

Gibt es 2-3 Aktivitäten was man so unternehmen kann in der Nähe, Ideen für Tagesausflüge?

Wo kann man gut essen gehen abends?

Gibt es typische Touristen Aktivitäten oder Attraktion, die man sich NICHT anschauen oder vermeiden sollte, da diese komplett uninteressant sind?

Wo kann man Abends was unternehmen, Bistros, Discos oder Bars?

Wie kann man sich am besten fortbewegen, öffentlich Verkehrsmittel, Züge, oder andere Tipps?

Wo kann man gute Lebensmittel kaufen?

Gibt es lokale Events, Kirmes, Fest, Weinfeste etc. anderes kulturelles Highlights?

Was gibt es für lokale Spezialitäten, die der Urlauber mal unbedingt ausprobieren sollte?

Was ist das besondere an diesem Ferienort? Warum sollte man hier Urlaub machen?

"Ist März zu früh für Wanderungen in der Umgebung?" (am 13.09.2015)

Das ist schwierig pauschal zu beantworten. Jeder März sieht anders aus. Doch meist ist beides möglich, sowohl Skiurlaub und Wanderungen im Grünen. Das 3 Seen Gebiet ist sehr schneesicher und im Dorf oder am Zinnkopf ist es schon grün. Im allgemeinen sind Wanderungen immer möglich. Spezielle Winterwanderwege stehen in Ruhpolding zur Verfügung, welche natürlich auch in der schneefreien Zeit genutzt werden können. Ich hoffe ich konnte Ihnen die Frage beantworten. Herzliche Grüße aus Ruhpolding Johann Fernsebner
Beantwortet von Johann Fernsebner am 14.09.2015
Diese Antwort ist gut
Im März liegt auf den Bergen rings um Ruhpolding meistens noch Schnee. Wanderungen auf die Gipfel werden daher im März noch nicht möglich sein. Es gibt jedoch vielfältige flache Wanderwege, die zu jeder Jahreszeit begehbar sind. Außerdem werden rund um Ruhpolding bei Schnee viele Winterwanderwege präpariert, sodass schöne Winterwanderungen im Schnee möglich sind. Auf der Homepage von Ruhpolding gibt es auch schöne Informationen in Englisch für den Wanderurlaub im Winter: http://www.ruhpolding.de/en/winter-hiking-holidays-bavaria-germany.html Es ist auch weiter zu beachten, dass im März die Almen rings um Ruhpolding größtenteils nicht bewirtschaftet sind. Längere Wanderungen sollten daher gut geplant sein; es empfiehlt sich, eine "Brotzeit" mitzunehmen. Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben, Sie dürfen sich gern an mich wenden. Roswitha Nockelmann
Beantwortet von Roswitha Nockelmann am 14.09.2015
Diese Antwort ist gut
Hallo, der März ist zu früh zum wandern. In den Bergen liegt noch Schnee. Am besten ist die Zeit ab Ende April.
Beantwortet von Josef Hohlweger am 14.09.2015
Diese Antwort ist gut
Diese Frage ist nicht so leicht zu beantworten. Im März kann noch Schnee liegen oder es kann noch erneut schneien. Die Tage können aber schon sehr schön sein, da die Märzsonne schon an Kraft gewinnt. In Ruhpolding (Tal) oder in der Umgebung (z.B. Chiemsee, Reit im Winkl, Inzell) kann man immer wandern. Auch ein schöner Wintertag bei Schnee kann wundervoll sein. Im Gebirge schneit es ungefähr bis April. Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meinen Antworten ein wenig helfen. Schöne Grüße vom Chiemsee Christine Maier
Beantwortet von Christine Maier am 14.09.2015
Diese Antwort ist gut

Wo gibt es eine gute Metzgerei? Mittagstisch?

Landschaftlich interessante Optionen oder Attraktionen in der Nähe und Umgebung?

Wo kann man gut shoppen gehen?

Was gibt es für Sport Möglichkeiten für den Aktivurlauber?

Fragen rund um das Wetter



Populäre Ausflugsziele in und um Ruhpolding

  • Holzfällermuseum

    Holzfällermuseum

    Die Beziehung zwischen Mensch und Wald ist der Schwerpunkt des Ruhpoldinger Holzfällermuseum. Lebengrosse Szenen transportieren den Besucher geradewegs in die Welt, in der Holzfäller früher arbeiteten. Der Wald als Energiequelle, als Material und Werkzeug und sein Nutzen und seine Nutzung im Lauf der Geschichte werden in Schaukästen und Info-Tafeln auf visuell ansprechende Art dargestellt.

    Ein besonderer Höhepunkt ist die geräumig gestaltete Freiluftsektion des Museums. Eine Bandbreite an Holzfällerhütten, die sonst ungenutzt verfallen wären, sind hierher transportiert worden. In der großen Transporthütte findet man einen Ziehschlitten wie sie dereinst zum Transport schwerer Lasten genutzt worden waren, ebenso wie eine Vielzahl an Seilzug-Systemen. Besucher des Geländes können auch einen Holzkohlenmeiler und ein Salzwasser-Verdunstungssystem betrachten.

    Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag 10:00-17:00

    Eintritt: Erwachsene €3,50, Kinder €1,50.

  • Bartholomäus Schmucker Heimatmuseum

    Bartholomäus Schmucker Heimatmuseum

    Auf zwei Stockwerken entdeckt der Besucher Objekte aus verschiedenen Lebensbereichen: ländliche Möbel, Trachten, Schmuck, Glas, Porzellan, Koch- und Essbesteck aus dem Alltag, Werkzeug für Handwerker, Hinterglasmalerei und Votivbilder, klösterliches Handwerk, Uhren, eine Sammlung an Waffen und Uniformen und auch interessante Steine und Fossilien aus der Gegend.

  • Pfarrkirche St. Georg

    Pfarrkirche St. Georg

    Die Bauarbeiten an dieser Kirche begannen 1738, es dauerte aber bis 1754, ehe sie vom Chiemseer Bischof Franz Truchsess eingeweiht wurde. Gunezrhainer, der höfische Meisterarchitekt, hielt die Fassade einfach; jeder wird jedoch bewegt sein von der Harmonie, die das Innere dieses Andachtsraumes abgibt, der monumentalen Kraft des Hochaltars und der künstlerischen Schönheit der geschnitzten Heiligenfiguren. Die Krönung des schimmernden Rokoko-Inneren von St. Georg ist sicherlich an der linken Seite der Kanzel zu finden, eine Eigenart, wie sie sonst nirgendwo in Bayern ihresgleichen findet. Die goldene Box rechterhand des Seitenaltars haust die wichtigste Skulptur der Kirche, die romanische Madonna aus dem 12. Jahrhundert. Ihr Schaffer ist ebenso unbekannt wie ihre Ursprünge. Gottesdienste: Samstag 19:00, Sonntag 8:30 und 10:30 Uhr.

  • Vergnügungspark Ruhpolding

    Vergnügungspark Ruhpolding

    Der Vergnügungspark Ruhpolding liegt inmitten einer der schönsten natürlichen Umgebungen, die man sich nur vorstellen kann. Mit seinen Spielen und Attraktionen bietet er Spaß für die ganze Familie. Nervenkitzelnde Drachenfahrten oder entspanntere Fahrten auf der Bockerlbahn, der Dinosaur Mountain, Kinderspielplatz, Autoskooter und ein Babyland für die kleinsten Gäste. Eine Fahrt auf der bayerischen Bockerlbahn ist ein Muss für jeden Besucher des Parks. Rutschenparadies: vier Rutschen, jede 50 m lang. Besucher können auch der Ruhpoldinger Kristallmine im Park einen Besuch abstatten. Nach der Wanderung durch ein Labyrinth von Minengalerien, akzentuiert von verschiedenen animierten Szenen aus dem Bergwerksbau, können Sie Ihr eigenes Glück bei der Suche nach einem Schatz in den Kristallwassern versuchen. Viele der Attraktionen sind überdacht, so dass der Park auch bei schlechterem Wetter ein lohnenswertes Ziel ist.

    Öffnungszeiten: von Mitte März bis frühen November täglich 9:00-18:00 Uhr. Im Winter von Mitte Dezember bis frühen Januar, täglich 10:00-19:00. Sehen Sie auf der Website nach den exakten Daten nach.

    Eintritt: Erwachsene €8,50, Kinder bis 13 Jahren €7,50.



Was ist Ihr Insider-Reisetipp für Ruhpolding?

Reise Insidertipps für Ruhpolding

Mehr Infos über Ruhpolding

Im Jahr 2009 war Ruhpolding-Seehaus gemäß der Wetterbilanz des Deutschen Wetterdienstes mit einer Niederschlagsmenge von 2.456 Milliliter im Jahr der nasseste Ort Deutschlands.

Kultur und Sehenswürdigkeiten in Ruhpolding

Glockenschmiede: Ausstellung in Originalgebäuden.

Heimatmuseum: Sammlung aus allen Lebensbereichen Ruhpoldings.

Holzknechtmuseum Ruhpolding: Freigelände mit historischen Bauten und Werkzeugen der Holzknechte in der Laubau südlich von Ruhpolding.

Schnauferlstall: Motorräder ab dem Baujahr 1924.

Katholische Pfarrkirche St. Georg, ein talbeherrschender Bau von 1738 bis 1757 mit hochromanischer "Ruhpoldinger Madonna"

Ehemaliges Jagdschloss, 1587 für Herzog Wilhelm V. errichtet

Wallfahrtskirche Maria Schnee in Urschlau

Filialkirche St. Valentin in Zell

[ source: Wikipedia ]

Mehr über die Geschichte von Ruhpolding

Die erste urkundliche Erwähnung des heutigen Ortsteils Buchschachen stammt aus dem Jahr 924. Das Gut Ruhpoldingen wird um 1193 zum ersten Mal erwähnt. Seit 1585 wurde im Gemeindegebiet Erz abgebaut. 1882 wurden die 1818 gegründeten Gemeinden Ruhpolding, Vachenau und Zell (Zell Ferienwohnungen | Zell Reisetipps) zu einer politischen Gemeinde vereinigt. 1895 wurde die Eisenbahnlinie nach Traunstein (Traunstein Ferienwohnungen | Traunstein Reisetipps) eröffnet. Die von Carl Degener (1900-1960) initiierten Pauschalreisen (damals in Sonderzügen) führten nach dem Zweiten Weltkrieg in Ruhpolding zu einem regelrechten Tourismusboom. Mitte der 1950er Jahre lagen die Übernachtungszahlen bei 600.000. 1991 war der bisherige Rekord: 1.122.732 Übernachtungen.

Bis zum 31. Dezember 1881 gab es im Tal der Bayerischen Traun, auch Miesenbachertal genannt, drei Ortschaften. Diese schlossen sich zum 1. Januar 1882 zur Großgemeinde Ruhpolding zusammen. Die Namensfindung war nicht einfach, da keine der drei selbstständigen Gemeinden Ruhpolding, Vachenau und Zell ihren Namen aufgeben wollte - so gab es damals drei Bürgermeister und drei Feuerwehren. Letztendlich einigte man sich jedoch auf Ruhpolding; hier befanden sich die Pfarrkirche und der Friedhof, das 1821 entstandene erste Schulhaus und die Posthalterei (im jetzigen Hotel Zur Post).

1933 wurde Ruhpolding durch Carl Degener, der ein Reisebüro in Berlin (Berlin Ferienwohnungen | Berlin Reisetipps) betrieb, für den Fremdenverkehr größeren Stils entdeckt. Vorher kamen wenige Sommerfrischler und Wintersportler ins Tal. 1979, mit der ersten Biathlon-Weltmeisterschaft, wurde Ruhpolding als Biathlonort international bekannt.

[ source: Wikipedia ]

Ruhpolding ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Traunstein in den Chiemgauer Alpen. Der Hauptort liegt im Ruhpoldinger Talkessel, der auch „Miesenbacher Tal“ genannt wird. Ruhpolding ist ein überregional bekannter Kur- und Fremdenverkehrsort. Der Name Ruhpolding leitet sich aus dem bajuwarischen „Rupoltingin“ ab und bedeutet „bei den Leuten des berühmten Starken“ (pold = stark bzw. kräftig, Ru(d) = berühmt). Der Aussprache des Bairischen gemäß wird der Ortsname korrekterweise auf der ersten Silbe betont (Rùhpolding), und nicht - wie häufig von Nichtbayern fälschlicherweise praktiziert - auf der zweiten Silbe (Ruhpòlding).

Wo kann man gut übernachten in Ruhpolding?

Hier ist eine Auswahl von hand-selektierten und qualitativ hochwertigen Ruhpolding Ferienwohnungen.