[ Quelle: Wikipedia ]

Suchen Sie noch ein guten Reisetipp für Sachsenhausen? Fragen Sie einfach einen Einheimischen für interessante Sachsenhausen Insider Reisetipps ...

Falls Sie z.B. bald planen einmal Sachsenhausen zu besuchen oder sind an ein paar Sachsenhausen Insider Reisetipps von unseren Vermietern interessiert, die dort wohnen und sich sehr gut in Sachsenhausen und Umgebung auskennen, einfach Ihre Frage hier stellen. Wir leiten diese dann sofort an unsere Vermieter weiter per Email. Die Antwortzeit ist relativ schnell, meistens in weniger als 24 Stunden! Dabei geben wir Ihre Email Adresse nicht an Dritte weiter. Stattdessen senden wir Ihnen dann wieder die Antwort der Vermieter direkt zu.

Ich möchte auch gerne den Live Like a German Email Nwsletter erhalten. Wir senden diese höchstens einmal pro Monat. Dieser enthält interessante Deutschland Reisetipps und attraktive Last-Minute Angebote für unser ausgesuchten Ferienwohnungen in Deutschland.
danke für das Absenden Ihrer Frage über Sachsenhausen.
Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan einen lokalen Experten zugeordnet für Sachsenhausen.

Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan mehr als lokale Experten zugeordnet für Sachsenhausen.

Existierende Fragen zu Sachsenhausen und dazugehörige Antworten:

Here ist eine Ansammlung von Fragen über Sachsenhausen , die bereits durch unsere einheimischen Vermieter beantwort wurden. Bitte schauen Sie mal drüber. Falls Sie ein Fragen haben, welche hier noch nicht aufgelistet ist, können Sie diese gerne oben im Formular eingeben und abschicken.

Wo kann man morgens frische Brötchen kaufen oder gut frühstücken gehen?

Kultur und Geschichte: Irgendwelche historischen Sachen von Interesse (z.B. Schloss, Museum)?

"Camp ist sachsenhausen Konzentration in Sachsenhausen liegt wenn nicht, warum hieß es KZ Sachsenhausen? Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage." (am 03.12.2016)

Das KZ lag in Sachsenhausen, ein kleiner Vorort im Nordosten Oranienburgs, etwa 35 Kilometer nördlich von Berlin. Das hat nichts mit Sachsenhausen in Frankfurt zu tun. So wie es die Stadt Athens 14 mal in der USA gibt, gibt es in Deutschland 2 x Sachsenhausen.
Beantwortet von Filippos Semertzidis am 04.12.2016
Diese Antwort ist gut

Gibt es 2-3 Aktivitäten was man so unternehmen kann in der Nähe, Ideen für Tagesausflüge?

Wo kann man gut essen gehen abends?

Gibt es typische Touristen Aktivitäten oder Attraktion, die man sich NICHT anschauen oder vermeiden sollte, da diese komplett uninteressant sind?

Wo kann man Abends was unternehmen, Bistros, Discos oder Bars?

Wie kann man sich am besten fortbewegen, öffentlich Verkehrsmittel, Züge, oder andere Tipps?

Wo kann man gute Lebensmittel kaufen?

Gibt es lokale Events, Kirmes, Fest, Weinfeste etc. anderes kulturelles Highlights?

Was gibt es für lokale Spezialitäten, die der Urlauber mal unbedingt ausprobieren sollte?

Was ist das besondere an diesem Ferienort? Warum sollte man hier Urlaub machen?

"Wie ist das Leben in Sachsenhausen, Frankfurt so? Ist es sicher? Was ist die Geschichte der Gegend? Können Sie empfehlen, dort zu leben?" (am 27.08.2014)

Es ist im Süden von Frankfurt gelegen. Durch die Nähe zum Südbahnhof/Lokalbahnhof ist die Anbindung an die Innenstadt, Flughafen usw. sehr gut . Sachsenhausen hat viel grün ( u.a. Stadtwald ) , eher eine residential area . Es ist sicher hier zu leben .
Beantwortet von Lisa Riebeck am 28.08.2014
Diese Antwort ist gut
Die Sicgerheitslage in Sachsenhausen ist wie in jeder anderen deutschen Großstadt. Ich persönlich habe keine Bedenken dort auch nachts auszugehen.
Beantwortet von Manfred Motsch am 27.08.2014
Diese Antwort ist gut

Wo gibt es eine gute Metzgerei? Mittagstisch?

Landschaftlich interessante Optionen oder Attraktionen in der Nähe und Umgebung?

Wo kann man gut shoppen gehen?

Was gibt es für Sport Möglichkeiten für den Aktivurlauber?

Fragen rund um das Wetter



Populäre Ausflugsziele in und um Sachsenhausen

  • Museumsufer
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Museumsufer

    Das Museumsufer in Frankfurt am Main ist einer der bedeutendsten Museumsstandorte in Deutschland und Europa. Auf beiden Seiten des Mains finden sich im Innenstadtbereich 15 Museen in erster Reihe am Mainufer oder in unmittelbarer Nähe.

    Am nördlichen Mainufer in der Innenstadt befinden sich das Jüdische Museum am Untermainkai und das Historische Museum in der Altstadt am Mainkai. Etwas weiter vom Mainufer entfernt liegen im Altstadtbereich die Schirn Kunsthalle Frankfurt, das Museum für Moderne Kunst, das Museum Judengasse und das Archäologische Museum im Karmeliterkloster. Auf der Maininsel an der Alten Brücke wurde 2006 die Ausstellungshalle Neuer Portikus eröffnet.

  • KZ Sachsenhausen
    [ Quelle: Wikipedia ]

    KZ Sachsenhausen

    Konzentrationslager Sachsenhausen (kurz KZ Sachsenhausen) war der Name eines ab 1936 eingerichteten nationalsozialistischen deutschen Konzentrationslagers in Sachsenhausen bei Oranienburg (später nach Oranienburg eingemeindet) nördlich von Berlin.

    Durch die Nähe zu Berlin und damit auch zur Gestapozentrale in der Prinz-Albrecht-Straße hatte dieses Lager eine Sonderrolle im KZ-System. Ein großes SS-Kontingent war hier stationiert. Das Lager diente als Ausbildungsort für KZ-Kommandanten und das Bewachungspersonal im ganzen NS-Machtbereich (ähnlich wie das KZ Dachau). Insgesamt wurden ca. 200.000 Häftlinge nach Sachsenhausen deportiert, nur etwa 140.000 davon wurden registriert. Im August 1941 wurde eine Massenerschießungsanlage errichtet, in der etwa 13.000 bis 18.000 sowjetische Kriegsgefangene ermordet wurden. Insgesamt sollen mehrere zehntausend Häftlinge ermordet worden sein.

    Es ist weder örtlich noch zeitlich identisch mit dem KZ Oranienburg, das bereits im März 1933 mitten in Oranienburg eingerichtet worden war.



Was ist Ihr Insider-Reisetipp für Sachsenhausen?

Reise Insidertipps für Sachsenhausen

Mehr Infos über Sachsenhausen

Sachsenhausen ist für seine Apfelwein-Wirtschaften bekannt, insbesondere ist Alt-Sachsenhausen durch eine Ballung von Gaststätten einer der Anziehungspunkte für Frankfurts Besucher. Mit der Binding-Brauerei und der benachbarten, 2001 stillgelegten Henninger-Bräu ist der Stadtteil zugleich auch ein traditioneller Brauereistandort.

Kultur und Sehenswürdigkeiten in Sachsenhausen

Eines der auffälligsten Gebäude ist die 1881 im neugotischen Stil erbaute Dreikönigskirche.

Der Eiserne Steg: Eine Fußgängerbrücke, die die Frankfurter Altstadt mit dem Stadtteil Sachsenhausen verbindet. Die Brücke wurde von Max Beckmann in einem Gemälde verewigt.

Die Sachsenhäuser Warte ist als spätgotischer Wehrturm ein übrig gebliebenes Stück der Frankfurter Landwehr und zählt zu den vier verbliebenen Frankfurter Warttürmen.

Der Kuhhirtenturm mit dem Kuhhirtentor ist ein weiterer erhaltener Teil der Frankfurter Stadtbefestigung.

Die Affentorhäuser sind zwei klassizistische Wachgebäude, die von 1810 bis 1811 erbaut wurden.

Der erstmals 1867 und in seiner heutigen Form 1931 errichtete Goetheturm ist mit 43 Metern eines der höchsten Holzgebäude Deutschlands. Er steht am Sachsenhäuser Rand des Frankfurter Stadtwaldes auf dem Hochufer des Mains.

Die Klappergasse ist das Zentrum des Sachsenhäuser Apfelweinviertels. Der 1961 aufgestellte Frau-Rauscher-Brunnen ist dem bekanntesten Sachsenhäuser Original, der Fraa Rauscher, gewidmet. Wer hier vorübergeht sollte sich vorsehen, da er in unregelmäßigen Abständen Wasser auf die Straße spritzt. Schräg gegenüber vom Frau-Rauscher-Brunnen steht das Steinerne Haus. Es ist ein spätgotisches Bauwerk aus der Zeit um 1450 und eines der ältesten aus Stein gebauten Wohnhäuser Sachsenhausens. Steinerne Häuser waren im Mittelalter in Frankfurt (Frankfurt Ferienwohnungen | Frankfurt Reisetipps) unüblich, bis Ende des 18. Jahrhunderts dominierte hier die Fachwerkbauweise.

Das Haus Schellgasse 8 ist das älteste erhaltene Fachwerkgebäude Frankfurts (Baujahr 1291/1292).

Die 1912/13 im Jugendstil erbaute Lukaskirche, im Volksmund wegen ihrer (ehemaligen) Ausmalung Frankfurter Bilderkersch genannt.

Der von 1959 bis 1961 gebaute Henninger-Turm ist ein ehemaliges Brauereisilo und war als solches eines der höchsten der Welt. Der Turm ist eines der Wahrzeichen Sachsenhausens bzw. Frankfurts. International bekannt wurde er auch durch das jährliche Radrennen Rund um den Henninger-Turm.

Interessant für Architekten ist die Heimatsiedlung. Die Siedlung des 'Neuen Frankfurt' aus den 30er Jahren ist denkmalgeschützt und daher noch - anders als andere May-Siedlungen - ihrem Ursprungszustand nahe.

Die älteste Moschee Frankfurts ist die 1959 von der islamischen Konfession Ahmadiyya Muslim Jamaat eröffnete Nuur-Moschee in der Babenhäuser Landstraße.

Main Plaza, Wohngebäude seit 2001, 88 m hoch.

Die 1959 erbaute Osterkirche

Das ursprünglich als Werbeveranstaltung für die Frankfurter Museen konzipierte Museumsuferfest hat sich mittlerweile zu einer Veranstaltung mit Volksfestcharakter gewandelt und ist mit drei Millionen Besuchern die größte Veranstaltung im Rhein-Main-Gebiet.

Das Sachsenhäuser Brunnenfest der Brunnen und Kerbegesellschaft Sachsenhausen e. V. wurde bereits 1490 urkundlich erwähnt und ist damit eines der ältesten Feste der Stadt.

Das Goetheturmfest des Vereinsring Sachsenhausen e. V. findet seit 1982 immer am ersten Samstag im Mai am Fuße des Goetheturms statt.

Am Sachsenhäuser Mainufer findet jeden 2. Samstagvormittag von 9-14 Uhr einer der deutschlandweit größten und traditionsreichsten wöchentlichen Flohmärkte statt. An den anderen Samstagen ist der Flohmarkt zum Osthafen verlegt worden.


[ source: wikipedia ]

Mehr über die Geschichte von Sachsenhausen

Anders als viele andere der Frankfurter Stadtteile war das südlich des Mains gelegene Sachsenhausen nie eigenständig, sondern gehörte schon im Mittelalter zu Frankfurt (Frankfurt Ferienwohnungen | Frankfurt Reisetipps). Einer Legende nach siedelte der in den Sachsenkriegen siegreiche Karl der Große nach dem Blutgericht von Verden 782 besiegte Sachsen am Main gegenüber der von ihm gegründeten Kaiserpfalz Frankfurt an. Dafür gibt es jedoch keine historischen Belege. Zur Herkunft des Ortsnamens gibt es daneben verschiedene weitere Deutungen. Die Wahrscheinlichste darunter ist die Annahme, dass sich der Name von Sassenhusen herleitet, also einem Ort, wo „Beisassen“ hausten – so wurden im Mittelalter Einwohner ohne volle Bürgerrechte bezeichnet.

Im frühen 12. Jahrhundert ließen sich Ministerialen der Pfalz Frankfurt am südlichen Mainufer nieder. Daran erinnern heute noch die Große und Kleine Rittergasse im alten Ortskern von Sachsenhausen. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes stammt aus dem Jahr 1193. In einer am 29. März in Speyer (Speyer Ferienwohnungen | Speyer Reisetipps) ausgestellten Urkunde schenkte Heinrich VI. dem in in Sassenhusen prope Franchenfurt ansässigen, 1190 von dem Ministerialen Kuno von Münzenberg (Münzenberg Ferienwohnungen | Münzenberg Reisetipps) zu Ehren der glorreichen Mutter Gottes errichteten Hospital das königliche Allodialgut am Frauenwege, den Sandhof. Das Hospital sowie die zugehörige Kirche musste Kunos Sohn Ulrich I. von Münzenberg 1221 Kaiser Friedrich II. überlassen, da sich das Gut auf Reichsboden befand. Der Kaiser übertrug es im November 1221 dem Deutschen Orden auf ewige Zeiten.

In den 1920er Jahren entstand im Stadtwald eine Sportanlage mit dem Frankfurter Waldstadion, das 1925 eingeweiht wurde, einer Radrennbahn (2002 wieder abgerissen), Schwimmstadion und Sporthalle. Stadion und Gelände wurden von dem NS-Regime (Nationalsozialisten) in den 1930er Jahren auch für politische Aufmärsche und Versammlungen genutzt.

Im Zweiten Weltkrieg wurde Sachsenhausen ab 1943 durch Luftangriffe insgesamt zu etwa 40 % zerstört. Die Einwohnerzahl ging aufgrund dessen von knapp 53.000 vor dem Krieg vorübergehend auf 34.700 zurück, wuchs in den 1950er Jahren aber schnell wieder an.

In der Nachkriegszeit wurde Sachsenhausen durch seine Ansammlung von Apfelwein-Wirtschaften im Viertel Alt-Sachsenhausen sowohl überregional als auch durch die im Rhein-Main-Gebiet ansässigen US-amerikanischen Streitkräfte international bekannt und zu einer Touristenattraktion.


[ source: wikipedia ]

Sachsenhausen ist der nach Fläche und nach Einwohnerzahl größte Stadtteil von Frankfurt am Main. Der Stadtteil ist verwaltungstechnisch gegliedert in Sachsenhausen-Nord und Sachsenhausen-Süd, ohne dass diese Gliederung im Stadtbild wahrnehmbar ist.

Wo kann man gut übernachten in Sachsenhausen?

Hier ist eine Auswahl von hand-selektierten und qualitativ hochwertigen Sachsenhausen Ferienwohnungen.