[ Quelle: Flickr ]

Suchen Sie noch ein guten Reisetipp für Ulm? Fragen Sie einfach einen Einheimischen für interessante Ulm Insider Reisetipps ...

Falls Sie z.B. bald planen einmal Ulm zu besuchen oder sind an ein paar Ulm Insider Reisetipps von unseren Vermietern interessiert, die dort wohnen und sich sehr gut in Ulm und Umgebung auskennen, einfach Ihre Frage hier stellen. Wir leiten diese dann sofort an unsere Vermieter weiter per Email. Die Antwortzeit ist relativ schnell, meistens in weniger als 24 Stunden! Dabei geben wir Ihre Email Adresse nicht an Dritte weiter. Stattdessen senden wir Ihnen dann wieder die Antwort der Vermieter direkt zu.

Ich möchte auch gerne den Live Like a German Email Nwsletter erhalten. Wir senden diese höchstens einmal pro Monat. Dieser enthält interessante Deutschland Reisetipps und attraktive Last-Minute Angebote für unser ausgesuchten Ferienwohnungen in Deutschland.
danke für das Absenden Ihrer Frage über Ulm.
Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan einen lokalen Experten zugeordnet für Ulm.

Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan mehr als lokale Experten zugeordnet für Ulm.

Existierende Fragen zu Ulm und dazugehörige Antworten:

Here ist eine Ansammlung von Fragen über Ulm , die bereits durch unsere einheimischen Vermieter beantwort wurden. Bitte schauen Sie mal drüber. Falls Sie ein Fragen haben, welche hier noch nicht aufgelistet ist, können Sie diese gerne oben im Formular eingeben und abschicken.

Wo kann man morgens frische Brötchen kaufen oder gut frühstücken gehen?

Kultur und Geschichte: Irgendwelche historischen Sachen von Interesse (z.B. Schloss, Museum)?

Gibt es 2-3 Aktivitäten was man so unternehmen kann in der Nähe, Ideen für Tagesausflüge?

"Was ist eine wunderbare Tagestour, die den Reisenden angeboten wird." (am 13.10.2014)

Da ich nicht sehr vertraut mit den Tagestouren in Ulm bin, wäre mein Tipp sich mit der Tourist-Information in Ulm in Verbindung zu setzen info@tourismus.ulm.de/www. tourismus.ulm.de Tel. Deutschland 0731 161 2830. Die Damen sind mehrsprachig uns selbsstverständlich können sie auch in Englisch Auskunft geben. Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben. Viele Grüße Magit Roscher
Beantwortet von Margit Roscher am 14.10.2014
Diese Antwort ist gut
Wunderbarer Spaziergang an der Donau, Besuch im Münster, Altstadt ulm,
Beantwortet von Petra Semler am 13.10.2014
Diese Antwort ist gut

Wo kann man gut essen gehen abends?

"gibt es irgendeine Café oder Restaurants, die glutenfreie Lebensmittel in Ulm dienen" (am 28.04.2016)

Mir ist momentan keines bekannt, aber ich bin mir sicher dass auf vorherige Anfrage fast jedes gute Restaurant eine gluten freie Speise zubereiten kann. Die Zutaten sind mitlerweile überall erhältlich
Beantwortet von Margit Roscher am 09.05.2016
Diese Antwort ist gut

Gibt es typische Touristen Aktivitäten oder Attraktion, die man sich NICHT anschauen oder vermeiden sollte, da diese komplett uninteressant sind?

Wo kann man Abends was unternehmen, Bistros, Discos oder Bars?

Wie kann man sich am besten fortbewegen, öffentlich Verkehrsmittel, Züge, oder andere Tipps?

Wo kann man gute Lebensmittel kaufen?

"Hallo, ich plane für 2 Wochen Aufenthalt in Ulm. Darf ich wissen, gibt es irgendwelche Supermärkten, wo wir Reis und Pasta in Ulm zu finden. Und irgendwelche empfohlen B & Bs oder Hotels in und um Ulm?" (am 14.01.2016)

Jeder Supermarkt führt Pastas und Reis. Ein empfehlenswertes B&B sind die neuen B&B-Hotels (das ist der Name) in Ulm oder zu erfragen über info@tourismus.ulm.de, gern auch in englisch
Beantwortet von Margit Roscher am 16.01.2016
Diese Antwort ist gut

Gibt es lokale Events, Kirmes, Fest, Weinfeste etc. anderes kulturelles Highlights?

Was gibt es für lokale Spezialitäten, die der Urlauber mal unbedingt ausprobieren sollte?

Was ist das besondere an diesem Ferienort? Warum sollte man hier Urlaub machen?

"Ich komme nächsten Monat nach Ulm und wüsste gerne, ob es Kunstunterricht gibt... und welche Orte am meisten besucht werden." (am 29.09.2014)

Ich empfehle die Angebote der VH Ulm (Volkshochschule) zu googlen. Diese Angebote sind vielseitig und dort bekommen Sie auch die richtige Auskunft.
Beantwortet von Margit Roscher am 30.09.2014
Diese Antwort ist gut
"Ist ulm für Rollstuhlfahrer geeignet, oder gibt es viele Geschäfte, Restaurants usw. un-zugänglich" (am 27.11.2014)

Ulm ist sehr gut auf Rollstuhlfahrer eingerichtet wasdie Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Toiletten und öffentliche Verkehrsmittel betrifft. Da manche Sehenswürdigkeiten aus dem Mittelalter stammen und keinen Aufzug haben, können diese nur vom Erdgeschoss aus betrachtet werden.
Beantwortet von Margit Roscher am 29.11.2014
Diese Antwort ist gut
Ulm ist durchaus für behinderte geeignet..
Beantwortet von Petra Semler am 28.11.2014
Diese Antwort ist gut
"Ich bin nicht sicher, wie das funktioniert und welche Art von Fragen sind akzeptabel! Wie auch immer, hier goes.I wird voraussichtlich am Sonntag, den 1. Mai in Ulm und würde gerne wissen, ob es irgendwelche besonderen Tag Mai sind Feste und Aktivitäten. Auch sie Züge noch an diesem Tag laufen, was ich davon ausgehen, ist ein Feiertag? Vielen Dank. Jana" (am 09.03.2016)

Hallo, es gibt verschieden Kundgebungen, die aber geordnet und auf Festplätze begrenzt statt finden. Der Öffentliche Verkehr, wie Bus und Bahn findet eingeschränkt wie an normalen Sonntagen, statt. Mit freundlichen Grüßen Roman Mattheis
Beantwortet von Hans Mattheis am 09.03.2016
Diese Antwort ist gut
Am 1. Mai wird traditionell gewandert. Viele Orte bieten aus diesem Grund Wandertouren in die Umgebung an mit schönen Plätzen zum Einkehren. Die Geschäfte sind geschlossen, die Züge und Busse fahren wie gewohnt.
Beantwortet von Margit Roscher am 14.03.2016
Diese Antwort ist gut

Wo gibt es eine gute Metzgerei? Mittagstisch?

Landschaftlich interessante Optionen oder Attraktionen in der Nähe und Umgebung?

Wo kann man gut shoppen gehen?

Was gibt es für Sport Möglichkeiten für den Aktivurlauber?

Fragen rund um das Wetter



Populäre Ausflugsziele in und um Ulm

  • Botanischer Garten Ulm
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Botanischer Garten Ulm

    Der Botanische Garten Ulm, offiziell Botanischer Garten der Universität Ulm, ist ein Botanischer Garten, der als zentrale Einrichtung der Universität Ulm 1981 gegründet wurde. Er grenzt südöstlich an die Gebäude der Universität am Oberen Eselsberg an und umfasst eine Fläche von rund 28 Hektar.

    Leiter des Botanischen Gartens ist in Nachfolge von Gerhard Gottsberger derzeit (Stand 2009) Marian Kazda, Kustos ist Monika Gschneidner.

  • Ulmer Münster
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Ulmer Münster

    Der Ulmer Münster ist eine Lutheranische Kirche und die höchste Kirche der Welt - ihr Turm ist 161,53 m hoch und beinhaltet 768 Stufen. Sie ist ausserdem ein berühmtes Beispiel gotischer Kirchenarchitektur das oft, aber fälschlicherweise weil es niemals der Sitz eines Bischofs war, als Kathedrale bezeichnet wird. Nach dem Aufstieg auf die oberste Plattform des Turms auf 143 m hat man einen Blick auf Ulm, in Baden-Württemberg, und Neu-Ulm in Bayern sowie, bei klarem Wetter, auf die Alpen vom Säntis bis zur Zugspitze. Der letzte Teil der Stufen in den Turm ist so eng, dass kaum eine einzelne Person Platz hat.

    Öffnungszeiten: Täglich von 9 bis 17:45 Uhr, im Sommer länger. Bitte beachten Sie, dass der Zugang zum Turm eine Stunde früher schliesst.

    Eintritt: €4 für Erwachsene, €2,50 für Studenten; Familienticket €10.

  • Rathaus Ulm
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Rathaus Ulm

    Das Ulmer Rathaus liegt unweit des Münsters und lässt sich anhand seiner opulent bemalten Fassade im Stil der Frührenaissance leicht erkennen. Der älteste Teil des heutigen Gebäudes, im Südosten, wurde 1370 als "neues Handelshaus"" gegründet. Als Rathaus wurde es 1419 erstmals erwähnt.

    Im Laufe des 15. Jahrhunderts wurden an der Südseite (mit 6 Statuen der herzöglichen Prinzen) Fenster im gotischen Stil und an der Ostseite Doppelfenster eingebaut. Die ornamentale astronomische Uhr wurde um 1520 installiert. Die reichen Wandmalereien an der Fassade wurden auf den älteren Teil des Gebäudes ausgedehnt; sie stellen Tugenden

  • Botanische Gärten, Ulm
    [ Quelle: Flickr ]

    Botanische Gärten, Ulm

    Die Botanischen Gärten der Universität Ulm wurden 1981 gegründet und sind mit 28 ha unter den grössten in Deutschland. In dem Garten finden sich ein Medizinalgarten, ein Tagliliengarten, Arboretum, Teich, Rosengarten, Bauerngarten und Wiese. Das Herbarium enthält gut 80000 Belege mit einem Schwerpunkt auf Europa, Süd- und Mittelamerika, darunter eine tropische Sammlung von 50000 Arten, rund 20000 Belege von Moosen und Flechten und gut 10000 Phanerogame (Samenpflanzen)

    Öffnungszeiten: 9 - 20 Uhr (täglich von März bis Oktober) bzw. 9 - 16:30 Uhr (täglich von November bis Februar). Eintritt frei.

  • Museum der Brotkultur

    Getreide und Brot haben das Leben der Menschen seit Jahrtausenden in umfassender Weise geprägt: ihre Arbeit, ihr Wohlbefinden, aber auch ihr Leid. Das Museum der Brotkultur widmet sich der Geschichte des Brotes als unentbehrliche Grundlage menschlicher Existenz, Kultur und Zivilisation.

    Im Jahre 1955 wurde das Museum als Deutsches Brotmuseum Ulm gegründet, 2002 wurde es in Museum der Brotkultur umbenannt, um seiner Dauerausstellung und Sammlung gerecht zu werden. Der Titel soll verdeutlichen, welches besondere Gewicht darauf gelegt wird, das Brot umfassend in seinen historischen, kunst- und kulturgeschichtlichen, handwerklichen, sozialpolitischen und technikgeschichtlichen Zusammenhängen zu zeigen.

    Das Museum der Brotkultur ist ein themenbezogenes Spezialmuseum, es dient der Vermehrung und Vertiefung des Wissens rund um das Brot. Heute umfasst die Sammlung des Museums ca. 18.000 Stücke aus verschiedenen Kulturen und vielen Teilen der Welt. Rund 700 Exponate sind dauerhaft auf 1.150 Quadratmetern auf drei Stockwerken des Ulmer Salzstadels ausgestellt.

  • Ulmer Münster
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Ulmer Münster

    Das Ulmer Münster ist eine im gotischen Baustil errichtete Kirche in Ulm, einer ehemals freien Reichsstadt. Der 1890 vollendete 161,53 m hohe Turm ist der höchste Kirchturm der Welt. Der Grundstein wurde 1377 gelegt, als die freie Reichstadt Ulm durch Jahrhunderte römisch-katholisch war. Durch die Predigten des Ulmer Reformators Konrad Sam und die nachfolgende Einführung des evangelisch-lutherischen Bekenntnisses im Jahre 1520/1522 wurde das Ulmer Münster ein Gotteshaus der Evangelischen Kirche, war bis 1894 im Besitz der Stadt Ulm und kam danach in den Besitz der evangelischen Kirchengemeinde Ulm. Es überstand die Bombardierungen der Stadt Ulm am Ende des Zweiten Weltkriegs 1944/1945 weitgehend unbeschädigt.

  • Kloster Wiblingen
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Kloster Wiblingen

    Das Kloster Wiblingen ist eine ehemalige Benediktinerabtei, die 1093 gegründet wurde und bis zur Säkularisation im Jahre 1806 bestand. Danach wurden Teile der Klosteranlage zunächst als Schloss und Kaserne genutzt, heute beherbergt sie Abteilungen des Universitätsklinikums Ulm. Das Kloster liegt im Dreieck zwischen Iller und Donau südlich von Ulm in Baden-Württemberg. Der Ort Wiblingen ist heute ein Stadtteil von Ulm und liegt an der Oberschwäbischen Barockstraße.



Was ist Ihr Insider-Reisetipp für Ulm?

Reise Insidertipps für Ulm

Mehr Infos über Ulm

Ulm ist nach dem Landesentwicklungsplan Baden-Württemberg eines von insgesamt 14 Oberzentren des Landes und bildet mit Neu-Ulm (Neu-Ulm Ferienwohnungen | Neu-Ulm Reisetipps) (zusammen über 170.000 Einwohner) eines der länderübergreifenden Doppelzentren Deutschlands. Ulm ist die größte Stadt im Regierungsbezirk Tübingen (Tübingen Ferienwohnungen | Tübingen Reisetipps) und der Region Donau-Iller, zu der auch Gebiete des bayerischen Regierungsbezirks Schwaben gerechnet werden.

Das Stadtgebiet Ulms erstreckt sich größtenteils nördlich der Donau, die hier für einige Kilometer die Landesgrenze zwischen den Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern, mit der auf dem südlichen Donauufer gelegenen, bayerischen Schwesterstadt Neu-Ulm bildet. Im Westen, Norden und Osten greift das Stadtgebiet mit den Teilorten Harthausen, Grimmelfingen, Einsingen, Ermingen, Allewind und Eggingen auf die Hochflächen des Hochsträß, mit Lehr, Mähringen und Jungingen auf die Hochflächen der Ulmer Alb aus. Westlich des Stadtzentrums liegt der Teilort Söflingen südlich der Blau am Rande des Hochsträß. Der Teilort Böfingen schließt nordöstlich an das Stadtzentrum an und liegt an den Hängen der Alb nördlich der Donau. Lediglich oberhalb der Mündung der Iller in die Donau greift das Stadtgebiet Ulms mit den Stadtteilen Wiblingen, Gögglingen, Donaustetten und Unterweiler auf die südwestlich von Donau und Iller gelegenen Flussauen und Schwemmterrassen der Donau und Iller aus.

Kultur und Sehenswürdigkeiten in Ulm

Die Stadt ist bekannt für ihr gotisches Münster (Münster Ferienwohnungen | Münster Reisetipps), dessen Kirchturm mit 161,53 Metern der höchste der Welt ist. Weiterhin bemerkenswert ist die lange bürgerliche Tradition Ulms mit der ältesten Verfassung einer deutschen Stadt und einem Stadttheater, dessen Anfänge bis ins Jahr 1641 zurückreichen. In der Vergangenheit war Ulm Ausgangspunkt der Auswanderung der Donauschwaben, die donauabwärts mit sogenannten Ulmer Schachteln in ihre neuen Heimatländer im Südosten Europas fuhren.

In Ulm gibt es mehrere Theater, die unabhängig voneinander arbeiten. Das Städtische Theater, mit 815 Sitzplätzen größtes Theater Ulms, wurde 1641 gegründet und ist somit das älteste städtische Theater Deutschlands. Das „Theater Ulm“ am Herbert-von-Karajan-Platz 1 ist, ungewöhnlich für die Größe der Stadt, ein Dreispartenhaus (Musiktheater, Schauspiel und Ballett). Dem Theater angegliedert ist das Philharmonische Orchester der Stadt Ulm, das sowohl im Theater als auch an anderen Konzertplätzen sinfonische Konzerte gibt.

Das Ulmer Museum ist als Museum für Kunst, Archäologie sowie Stadt- bzw. Kulturgeschichte konzipiert. Neben zahlreichen, teils hochrangigen Ausstellungsstücken, werden auch Informationen zur Stadtgeschichte und bekannten Ulmer Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Albert Einstein, präsentiert.

Die Neubauten der „Neuen Mitte“ zwischen Münsterplatz und Rathaus, wie das Stadthaus des Architekten Richard Meier, das „Haus der Sinne“ und das Sparkassen-Gebäude, beide von Stephan Braunfels (Braunfels Ferienwohnungen | Braunfels Reisetipps), sowie die Kunsthalle Weishaupt des Architekten Wolfram Wöhr, die als „gläserne Pyramide“ errichtete neue Stadtbibliothek von Prof. Gottfried Böhm und der Neubau der „Obere Stube“ (siehe unter „Museumsgesellschaft“) setzen mit ihrer modernen Formensprache in unmittelbarer Nähe des Münsters und des wiederaufgebauten historischen Rathauses auf bewusste Kontrastwirkungen und Brüche.

Die Dreifaltigkeitskirche. Sie wurde 1616–21 auf den Grundmauern einer früheren Klosterkirche errichtet, von der noch der gotische Chor (1321) besteht; 1944 ausgebrannt, wurde der Bau stark verändert wiederaufgebaut und ist heute ein sehr frequentiertes Haus der Begegnung (für Konzerte, Seminare, Theater, Vorträge usw.)

ie Pauluskirche, die innerhalb von zwei Jahren (1908–1910) von Professor Theodor Fischer im Jugendstil erbaut wurde. Für den Sakralbau mit seinen markanten „Granatspitzen“-Türmen wurde erstmals Eisenbeton verwendet. Die Kirche wurde ab dem Jahr 1964 durch den Bund erworben, welcher schließlich die Restaurierung des Baus angeordnet hat. Die Pauluskirche, in der auch immer wieder Konzerte stattfinden, ist evangelische Garnisonskirche und wird alljährlich für vier Wochen „Vesperkirche“.

Die St.-Georgs-Kirche, welche 1904 durch den Erzbischöflichen Baudirektor Max Meckel als katholische Garnisonkirche erbaut wurde und später Pfarrkirche wurde. 1978–82 wurde sie restauriert, mit ursprünglicher Innenbemalung im neugotischen Stil.

Das Rathaus, 1370 als Kaufhaus erbaut, seit 1419 Rathaus. Um 1420 erhielten die Fenster des Ratsaales ihren figürlichen Schmuck, auf der Südseite sechs von sieben Kurfürsten von Meister Hartmann.

Das Kornhaus, ein Renaissancebau von 1594 mit reicher Sgraffito-Verzierung der – wie der Name sagt – als städtisches Lagerhaus für Getreide erbaut wurde, dient heute als Konzertsaal sowie Tagungs- und Ausstellungsraum (Rekonstruktion der äußeren Form nach Zerstörung 1944, moderne Gestaltung der Innenräume).

Das Schuhhaus, das ehemalige Zunfthaus der Schuhmacher, wurde 1537 hinter dem Münster(chor) errichtet. Der frühere Tanz- und Fechtsaal im ersten Stock wird heute vom Kunstverein Ulm für Kunstausstellungen genutzt. Das Parterre (heute: „Künstlerhaus“, früher einige Zeit auch Feuerwehrhaus) ist Heimat des Verbandes bildender Künstler, der es teilweise als Atelier/Werkstatt nutzt, aber vorwiegend als Ausstellungsraum. Der Georgsbrunnen von 1580 vor dem Schuhhaus erinnert an die Georgskapelle, die bis 1536 dort stand.

Das Schwörhaus, 1612 erbaut, nach einem Brand 1785 mit einem Barockgiebel versehen, ist 1944 wiederum ausgebrannt und wurde bis 1954 mit modernen Innenräumen wiederaufgebaut. Noch heute legt der Oberbürgermeister einmal im Jahr am „Schwörmontag“, dem vorletzten Montag im Juli, vom Balkon aus den Eid auf die Stadtverfassung ab. Das Gebäude wird als Stadtarchiv und „Haus der Geschichte“ genutzt.

Neben der Friedrichsau kann man auch den Botanischen Garten Ulm, eine zentrale Einrichtung der Universität Ulm, besichtigen. Er dient an erster Stelle der Forschung und der Lehre. Pflanzensammlungen, Versuchsflächen im Freien sowie mehrere Gewächshäuser stehen dem Unterricht von Studenten zur Verfügung. Darüber hinaus soll der Botanische Garten der Öffentlichkeit eine Möglichkeit zur Umweltbildung bieten. Zu bestimmten Zeiten sind die Gewächshäuser und die Versuchsflächen für Besucher geöffnet.

[ source: Wikipedia ]

Mehr über die Geschichte von Ulm

1953 begann die Geschichte der für die Fünfziger- und Sechzigerjahre stilbildenden, inzwischen aber wieder geschlossenen Hochschule für Gestaltung. Eine Ingenieurschule eröffnete 1960 ihren Lehrbetrieb und ging 1972 in der Fachhochschule für Wirtschaft und Technik auf. Ein wichtiger Impuls für die Stadt war die Gründung der Universität Ulm (1967), der 1982 das aus bisher städtischen Kliniken gebildete Universitätsklinikum angeschlossen wurde.

Am 1. Januar 1973 trat die Kreisreform in Baden-Württemberg in Kraft. Ulm wurde Sitz des neu gebildeten Alb-Donau-Kreises, blieb selbst aber kreisfrei. 1980 überschritt Ulm erstmals die 100.000-Einwohner-Marke und wurde somit Großstadt. Im gleichen Jahr war Ulm Gastgeber der ersten Landesgartenschau in Baden-Württemberg, an der sich auch die bayerische Nachbarstadt Neu-Ulm (Neu-Ulm Ferienwohnungen | Neu-Ulm Reisetipps) beteiligte.

Die Überwindung der Wirtschaftskrise Anfang der 1980er Jahre machte aus der bisherigen Industriestadt auch ein Dienstleistungs- und Wissenschaftszentrum, welches 1987, bei einer Einwohnerzahl von 104.000, stolze 84.000 Arbeitsplätze aufweisen konnte.

2004 feierte die Stadt gleich mehrere bedeutende Ereignisse: Zum einen den 1150. Jahrestag der ersten urkundlichen Erwähnung von Ulm, zum anderen den 125. Geburtstag von Albert Einstein, der am 14. März 1879 in der heutigen Bahnhofstraße geboren wurde. Die Familie zog allerdings bereits kurz nach der Geburt Alberts 1880 nach München (München Ferienwohnungen | München Reisetipps). An der Stelle seines Geburtshauses steht heute eine Skulptur zu Ehren des prominenten jüdischen Sohnes der Stadt, der von den NS-Machthabern ausgebürgert wurde. Ein weiteres Großereignis war der 95. Deutsche Katholikentag vom 16. bis zum 20. Juni unter dem Motto „Leben aus Gottes Kraft“, an dem ungefähr 30.000 Gläubige teilnahmen.

[ source: Wikipedia ]

Ulm ist eine Universitätsstadt in Baden-Württemberg und liegt an der Donau, am südöstlichen Rand der Schwäbischen Alb. Die Stadt hat über 120.000 Einwohner, bildet einen eigenen Stadtkreis und ist darüber hinaus Sitz des Landratsamtes des Alb-Donau-Kreises. Nächste größere Städte sind Augsburg und München im Südosten, etwa 70 km beziehungsweise 130 km entfernt, und Stuttgart im Nordwesten, etwa 90 km entfernt.

Wo kann man gut übernachten in Ulm?

Hier ist eine Auswahl von hand-selektierten und qualitativ hochwertigen Ulm Ferienwohnungen.