[ Quelle: Flickr ]

Suchen Sie noch ein guten Reisetipp für Warnemünde? Fragen Sie einfach einen Einheimischen für interessante Warnemünde Insider Reisetipps ...

Falls Sie z.B. bald planen einmal Warnemünde zu besuchen oder sind an ein paar Warnemünde Insider Reisetipps von unseren Vermietern interessiert, die dort wohnen und sich sehr gut in Warnemünde und Umgebung auskennen, einfach Ihre Frage hier stellen. Wir leiten diese dann sofort an unsere Vermieter weiter per Email. Die Antwortzeit ist relativ schnell, meistens in weniger als 24 Stunden! Dabei geben wir Ihre Email Adresse nicht an Dritte weiter. Stattdessen senden wir Ihnen dann wieder die Antwort der Vermieter direkt zu.

Ich möchte auch gerne den Live Like a German Email Nwsletter erhalten. Wir senden diese höchstens einmal pro Monat. Dieser enthält interessante Deutschland Reisetipps und attraktive Last-Minute Angebote für unser ausgesuchten Ferienwohnungen in Deutschland.
danke für das Absenden Ihrer Frage über Warnemünde.
Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan einen lokalen Experten zugeordnet für Warnemünde.

Danke für das Absenden Ihrer Frage zu Live Like a German. Wir haben momentan mehr als lokale Experten zugeordnet für Warnemünde.

Existierende Fragen zu Warnemünde und dazugehörige Antworten:

Here ist eine Ansammlung von Fragen über Warnemünde , die bereits durch unsere einheimischen Vermieter beantwort wurden. Bitte schauen Sie mal drüber. Falls Sie ein Fragen haben, welche hier noch nicht aufgelistet ist, können Sie diese gerne oben im Formular eingeben und abschicken.

Wo kann man morgens frische Brötchen kaufen oder gut frühstücken gehen?

Kultur und Geschichte: Irgendwelche historischen Sachen von Interesse (z.B. Schloss, Museum)?

Gibt es 2-3 Aktivitäten was man so unternehmen kann in der Nähe, Ideen für Tagesausflüge?

Wo kann man gut essen gehen abends?

Gibt es typische Touristen Aktivitäten oder Attraktion, die man sich NICHT anschauen oder vermeiden sollte, da diese komplett uninteressant sind?

Wo kann man Abends was unternehmen, Bistros, Discos oder Bars?

Wie kann man sich am besten fortbewegen, öffentlich Verkehrsmittel, Züge, oder andere Tipps?

"Wir werden dort am Sonntag Juli sein 23. Wir wollen zunächst nach Rostock gehen, dann die Molli-Bahn fahren. Werden Dinge geöffnet und in Betrieb am Sonntag? Können Sie mir Informationen über St Marys Kirche und immer nach Rostock geben und dann zu dem Molli, bitte. Wir werden auf einem Kreuzfahrtschiff kommen und haben viel Zeit, aber nur einen Tag. Danke!" (am 29.04.2017)

Die molli fährt jeden Tag, pro Stunde eine Fahrt Die Kirche kenne ich nicht
Beantwortet von Enno de Boer am 01.05.2017
Diese Antwort ist gut
Hallo! Ganz kurz eine Antwort: - Rostock sehr sehenwert: Innenstatdt/Stadthafen/östliche Altstadt --> hier gibt es auch geführte Touren v.a. für Kreuzfahrtbesucher --> St. Marys Church (dt. Marienkirche) https://de.wikipedia.org/wiki/Marienkirche_(Rostock) --> auch sehr interessant als Kirche inklusive der Geschichte / Petrikirche https://de.wikipedia.org/wiki/Petrikirche_(Rostock) --> ca. 300 m entfernt - Warnemünde lohnt sich immer der alte Strom mit seinen Seitengassen, der Strandpromenade, einem Besuch auf dem Leuchtturm etc. - wichtig: aufgrund der Bäderregelung haben alle Geschäfte auch am Sonntag offen!! - zur Molli hatte ich in der Vergangenheit ja schon viel geschrieben: Infos auf Deutsch hier: http://www.molli-bahn.de/ - diese startet jedoch ab Bad Doberan (S-Bahn, stündlich ab Rostock Hbf., Fahrtdauer 19 Minuten) - Molli startet vom gleichen Bahnhof (Fahrt bis Kühlungsborn West ca. 45 Minuten) - Zeitumfang Molliausflug: ca. 3-4 Stunden ohne aussteigen und sonstige Dinge TIPP: wenn Molli wichtig - morgens mit der Molli d.h. Mittag zurück in Rostock - Mittag/Nachmittag Kirchen/Innenstadt etc. bis 16/17 Uhr - früher Abend bis Abfahrt Kreuzfahrtschiff - flanieren in Warnemünde VG Steffen Gäde
Beantwortet von Steffen Gäde am 01.05.2017
Diese Antwort ist gut

Wo kann man gute Lebensmittel kaufen?

Gibt es lokale Events, Kirmes, Fest, Weinfeste etc. anderes kulturelles Highlights?

Was gibt es für lokale Spezialitäten, die der Urlauber mal unbedingt ausprobieren sollte?

Was ist das besondere an diesem Ferienort? Warum sollte man hier Urlaub machen?

Wo gibt es eine gute Metzgerei? Mittagstisch?

Landschaftlich interessante Optionen oder Attraktionen in der Nähe und Umgebung?

Wo kann man gut shoppen gehen?

Was gibt es für Sport Möglichkeiten für den Aktivurlauber?

Fragen rund um das Wetter



Populäre Ausflugsziele in und um Warnemünde

  • Stadtmuseum

    Stadtmuseum

    Das Museum liegt in einem alten Fischerhaus, erbaut 1767, im sogenannten Achterreeg (der zweiten Häuserreihe). Hier informieren die Ausstellungsstücke den Besucher über die Geschichte der Fischerei, Seefahrt, Lotsentätigkeit und Seerettung in Warnemünde. Auch die Entwicklung Warnemündes von einem Fischerdorf zum heutigen Meeresbadeort wird gezeigt. Außerdem können die Besucher durch den Besuch eines Wohnzimmers (Vörstuw), der Küche (Kök), des Schlafzimmers (Achterstuw) und der Diele (Deel) des Hauses einen Einblick in die Lebensbedingungen seiner Bewohner im späten 19. Jahrhundert erhalten.

    Öffnungszeiten: April-Oktober Dienstag-Sonntag 10:00-18:00 Uhr. November-März Mittwoch-Sonntag 10:00-18:00 Uhr.

  • Alter Leuchtturm
    [ Quelle: Wikipedia ]

    Alter Leuchtturm

    Den Leuchtturm kann man von praktisch überall in Warnemünde aus sehen, und von dem 1897 erbauten Leuchtturm aus kann man ebenso die ganze Stadt überblicken. Er ist von Mai bis September täglich von 10 bis 19 Uhr zugänglich.

    Eintritt: Erwachsene €2, ermäßigt €1.



Was ist Ihr Insider-Reisetipp für Warnemünde?

Reise Insidertipps für Warnemünde

Mehr Infos über Warnemünde

Aufgrund der geringen Strömung und der guten Windverhältnisse eignet sich das Segelrevier vor Warnemünde für Kitesurfen, Wellenreiten, Windsurfen, Tauchen und Schwimmen. Aber auch am Strand kann sportlichen Aktivitäten wie Drachensteigen, Nordic Walking, Beachvolleyball und Ultimate nachgegangen werden. In einigen Sportarten finden internationale Wettbewerbe in Warnemünde statt. In Warnemünde sind drei Segelvereine ansässig, der Warnemünder Segelclub (WSC), der Akademische Segelverein Warnemünde (ASVW) und der Kuttersegelclub Warnemünde (KSC), die unter anderem junge Segeltalente fördern und bei der Organisation der Warnemünder Woche maßgeblich beteiligt sind.

Kultur und Sehenswürdigkeiten in Warnemünde

1897 erhielt Warnemünde seinen 37 Meter hohen Leuchtturm, der auch heute noch als Seezeichen genutzt wird. Zwischen April und Oktober können Touristen den Leuchtturm besichtigen und von beiden Aussichtsplattformen auf Warnemünde und den Breitling blicken. Direkt neben dem Leuchtturm liegt der Teepott Warnemünde, den der Architekt Ulrich Müther 1965 entwarf. Der Teepott fällt durch sein muschelförmiges Betondach auf. Nach zehnjährigem Leerstand wurde er 2002 renoviert und beherbergt heute mehrere Restaurants.

Am Teepott beginnt die Seepromenade. Sie verläuft direkt hinter den Dünen und wird auf zwei Kilometern zum Planetenwanderweg. Entlang des Lehrpfads haben Mitarbeiter der Sternwarte Rostock (Rostock Ferienwohnungen | Rostock Reisetipps) astronomische Schautafeln aufgestellt, die beginnend mit dem Zentralstern Sonne über alle Planeten unseres Sonnensystems im richtigen Maßstab zueinander informieren. Sowohl vom Lehrpfad als auch von der Seepromenade kann der Strand von Warnemünde über Strandaufgänge betreten werden. Der Strand ist über drei Kilometer lang, steinfrei und wird in Richtung Steilküste Stoltera immer schmaler.

Zwischen Seepromenade und dem Warnemünder Ortskern wurde 1910 der Kurpark angelegt. Zu ihm gehören die eigentliche Parkanlage und eine Freilichtbühne, auf der im Sommer Konzerte stattfinden. Westlich grenzt an den Kurpark die Lesehalle an, in der sich eine Zweigstelle der Rostocker Stadtbibliothek befindet.

Am Alten Strom, einem ehemaligen Mündungsarm der Warnow, befinden sich ein Fischereihafen, Restaurants, Cafes und Boutiquen. Über die drehbare Bahnhofsbrücke gelangt man in den Ortskern, mit seinen alten, schmalen Gassen und der Kirche. Auf der anderen Seite des alten Stromes, am Neuen Strom, der heutigen Rostocker Hafeneinfahrt, wurde 2005 ein Passagierterminal für Kreuzfahrtschiffe eröffnet. Zwischen Altem und Neuem Strom befindet sich die Bahnhofshalbinsel mit dem alten Fährhafen, dem Bahnhof Warnemünde und der Mittelmole mit dem Fischmarkt. Seit September 2005 wurde auch das rechte Warnowufer bei Hohe Düne mit einem modernen Yachthafen und einem ausgedehnten Hotelkomplex aufgewertet. Dorthin verkehren zwei parallel arbeitende Autofähren.

Das in einem 1767 erbauten Fischerhaus untergebrachte Heimatmuseum bietet auf einer Fläche von etwa 220 m² Exponate und Informationen über die Geschichte der Fischerei und Seefahrt, über das Lotsenwesen und die Seenotrettung, sowie über die Entwicklung zum Badeort.

[ source: Wikipedia ]

Mehr über die Geschichte von Warnemünde

Es gab in der Geschichte nicht nur das Warnemünde westlich des Alten Stroms. Dieses war auch nicht der ursprüngliche Rostocker Hafen der Stadt, denn dieser befand sich weiter östlich. Die genaue Position ist nicht bekannt. Die Rostocker erhielten bereits am 12. Oktober 1264 das städtische Recht darüber, Jahrzehnte vor der Eingemeindung des fürstlichen Warnemündes im Westen.

Die Stadt Rostock (Rostock Ferienwohnungen | Rostock Reisetipps) erwarb am 11. März 1323 das um 1200 entstandene Dorf Warnemünde, um den Zugang zum Meer zu sichern. Bis ins 20. Jahrhundert war dieses Küstendorf an der Warnowmündung eine Exklave von Rostock und noch bis in das 18./19. Jahrhundert ein recht armes Fischerdorf, das von dem Reichtum der Hansestadt wenig profitierte. Allerdings wird die Bedeutung Warnemündes als wichtiger Handelspunkt im Norden im Folgenden deutlich: Im Jahre 1288 sorgte die Stadt Rostock für die Instandhaltung des Warnemünder Hafens, indem sie einen Vertrag mit dem Patrizier Rötger Horn schloss. Dieser verpflichtete sich, die Hafeneinfahrt über fünf Jahre hinweg auf einer Tiefe von 12 Fuß zu halten. Im Gegenzug bewilligte ihm die Stadt hunderttausend Ziegelsteine und versprach, ihn für seine Arbeit mit 400 Mk. Silber oder 1.350 Mk. Pfennige zu entlohnen.

Die Bebauung beschränkte sich bis ins 19. Jahrhundert auf die Straßen Vöörreeg (plattdeutsch: Vorderreihe, heute Am Strom) und Achterreeg (plattdeutsch: Hinterreihe, heute Alexandrinenstraße), die beide parallel zum (Alten) Strom, dem damaligen Abfluss der Warnow in die Ostsee, liegen. Die Vogtei wurde im Jahre 1605 erbaut und ist eines der ältesten Gebäude in Warnemünde. Im 19. Jahrhundert gewann Warnemünde Bedeutung als Seebad (erstmals erwähnt 1821) und wuchs beträchtlich. So gab es 1834 bei 1.500 Einwohnern bereits 1.000 Badegäste. Ab 1889 brachte Warnemünde eine eigene Zeitung heraus.

Am 26. Juni 1886 wurden die Eisenbahnverbindung nach Rostock und Berlin (Berlin Ferienwohnungen | Berlin Reisetipps) und die Postdampferverbindung nach Gedser in Dänemark, zunächst mit den Raddampfern „Kaiser Wilhelm“ und „König Christian“ eröffnet. 1903 eröffneten der neue Bahnhof jenseits des Alten Stroms und die Eisenbahnfähre Warnemünde–Gedser, die ab 1926 auch Autos beförderte. Seit 1971 steht direkt am Ostseestrand das Hotel Neptun.

[ source: Wikipedia ]

Das Ostseebad Warnemünde ist ein Ortsteil der Hansestadt Rostock im Norden der Stadt. Die Warnow mündet hier in die Ostsee und gab dem Ort seinen Namen, er wurde 1195 erstmals in dänischen Urkunden erwähnt. Mit einem 150 Meter breiten Sandstrand verfügt Warnemünde über den breitesten Sandstrand der deutschen Ostseeküste. Jeden Sommer finden in Warnemünde die Warnemünder Woche und die Hanse Sail statt. Beide Ereignisse ziehen jeweils etwa eine Million Touristen nach Warnemünde.

Wo kann man gut übernachten in Warnemünde?

Hier ist eine Auswahl von hand-selektierten und qualitativ hochwertigen Warnemünde Ferienwohnungen.